Startseite ::: Leben ::: Wespen greifen Schulkinder in Hameln an – elf Verletzte

Wespen greifen Schulkinder in Hameln an – elf Verletzte

HAMBELN. Wespen haben im niedersächsischen Hameln eine Gruppe von Grundschülern angegriffen und elf Kinder mit Stichen verletzt. Nach Angaben der Polizei vom Montag hielten sich die Drittklässler auf einem Verkehrsübungsplatz auf. An einem Ampelmast war ein Nest der Insekten.

Wespenalarm beim Ausflug. Foto: Roman Köhler / Wikimedia Commons

Wespenalarm beim Ausflug. Foto: Roman Köhler / Wikimedia Commons

Die Verletzten seien von mehreren Notärzten versorgt worden, sagte ein Polizeisprecher. Was den Wespen-Angriff auslöste, sei noch unklar. Erst Anfang September hatten Erdwespen in Hameln eine Kindergartengruppe attackiert und einige Kinder gestochen. In Bremen war im August ein 78-Jähriger gestorben, nachdem er in seinem Garten von Wespen angegriffen und mehrfach gestochen worden war. dpa

Zum Bericht: Wespenalarm an Erfurter Grundschule – 25 Kinder durch Stiche verletzt

3 Kommentare

  1. Die Eltern, Erzieher und Lehrer haben den Kindern sicherlich mehr als einmal gesagt, dass sie die Tierchen nicht ärgern sollen. Manchen Kindern kann man tausendmal sagen: „Die Herdplatte ist heiß. Fass das nicht an.“ Aber sie müssen nur einmal anfassen und haben es sich gemerkt. Wer nicht hören will, muss fühlen.

  2. Ich habe kürzlich mal gehört, dass vergorene Früchte bzw. deren Alkohol die Wespen aggressiver machen. Von einem Nest sollte man sich aber unter allen Umständen fernhalten.

  3. Friedlich ist das Wespennest,
    wenn man es in Ruhe lässt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*