Startseite ::: Nachrichten ::: Studie der britischen Regierung: Nirgends haben junge Menschen so gute Zukunftschancen wie in Deutschland

Studie der britischen Regierung: Nirgends haben junge Menschen so gute Zukunftschancen wie in Deutschland

LONDON. Jugendliche in Deutschland haben so gute Zukunftschancen wie sonst nirgends auf der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine umfangreiche Studie, die die britische Regierung in Auftrag gegeben hat und die 183 Staaten weltweit umfasst. Mitarbeiter des Londoner Commonwealth-Ministeriums haben dafür einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zufolge die Lebensverhältnisse von jungen Leuten im Alter 15 bis 29 Jahren rund um den Globus verglichen. Analysiert worden seien 18 Indikatoren, die fünf übergeordnete Themen abbilden sollen: Jobchancen, Bildung, Gesundheit, politische Beteiligung und Bürgerengagement. Die britische Regierung orientiere sich bei ihrem „Jugendentwicklungs-Index“ an der Methodik der Vereinten Nationen.

... and the winner is: Germany. Illustration: pixabay.com

… and the winner is: Germany. Illustration: pixabay.com

Besonders gut schneidet Deutschland in der Untersuchung bei der politischen Beteiligung junger Menschen, bei den Beschäftigungschancen und in der Bildung ab. Auch andere europäische Staaten wie Dänemark (Platz zwei), die Schweiz (Platz 4), Großbritannien (Platz 5), die Niederlande (Platz 6), Österreich (Platz 7), Luxemburg (Platz 8) und Portugal (Platz 9)  bieten jungen Menschen laut Bericht sehr gute Zukunftsaussichten. Unter den zehn bestplatzierten Staaten sind neben Deutschland sieben weitere aus Europa. Zum Vergleich: Die USA landen lediglich auf Platz 23, China nur auf Platz 118. N4t

Zur Analyse: Und immer ist die Schule schuld – Das Märchen vom sinkenden Bildungsniveau in Deutschland

3 Kommentare

  1. Keine Panik! Spätestens in 2 Jahren ist Deutschland gleich auf mit Nigeria. Wir schaffen das.

  2. Und warum muss ich sonst immer das Gegenteil lesen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*