Anzeige


Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Akut-Thema Sprachmittlung: Gratis-Webinare zu „Mediation“ vom Cornelsen-English-Network

Akut-Thema Sprachmittlung: Gratis-Webinare zu „Mediation“ vom Cornelsen-English-Network

Für Englisch-Lehrkräfte der Sekundarstufe 1 bietet das Cornelsen-English-Network erstmals öffentliche Fortbildungswebinare unter anderem am 23. Januar 2017 an (cornelsen.de/webinar). „Sprachmittlung im Englischunterricht ist eine Herausforderung, die sich lohnt.“, ist Dr. Peter Hohwiller überzeugt. Der CEN-Moderator präsentiert zum Thema „Mediation“ Tipps und Erfahrungen zur schriftlichen und mündlichen Sprachmittlung im Klassenzimmer. So didaktisch hochwertig die Sprachmittlung auch ist, so anfällig ist sie für Schwierigkeiten im Klassenzimmer. Anhand einer englischen Mediationsaufgabe für mittlere Schulformen zeigt er, welche Kompetenzkomplexe geübt werden und auf welche Tücken Lehrkräfte dabei achten können. Zielsetzung der beiden Fortbildungstermine ist es, von Experten und Praktikern für die Schule konzipierte Unterrichtsphasen und Best-Practice-Erfahrungen vorzustellen, die auf der CEN-Bundestagung 2016 erarbeitet und geteilt wurden. Mit diesen gelingt es leichter, Sprachmittlung im Englischunterricht reibungsarm und erfolgreich zu gestalten: „Sprachmittlung als die fünfte Kompetenz ist nicht nur wegen diverser Abschlussprüfungen in allen Schulformen in aller Munde. Ministerien, Schulbehörden und Fachgruppen bemühen sich um die theoretische und modellhafte Erschließung des Themas für die jeweiligen Belange und Erfordernisse.“, beobachtet Dr. Annette Leithner-Brauns, Chairwoman des Cornelsen-English-Networks die aktuelle Sachlage.

cornelsen-english-network-bildungsklick

Dr. Annette Leithner-Brauns, Chairwoman des Cornelsen-English-Networks und Dr. Peter Hohwiller

Das Cornelsen-English-Network ist seit über sechs Jahren aktiv. Engagierten und jungen Englischlehrkräften, die in der Lehreraus- und -weiterbildung tätig sind, wird ein Forum geboten. „Hier steht die fachliche Information, der kollegiale Austausch und das professionelle Engagement für einen kommunikativen, handlungsorientierten und differenzierenden Englischunterricht im Vordergrund. Erkenntnisse der Fachdidaktik sollen gleichgewichtig mit Erfahrungen aus der Unterrichtspraxis und der Lehrerweiterbildung Impulse für einen guten Englischunterricht geben“, erklärt Dr. Annette Leithner-Brauns. Sie strebt an, gemeinsam die Entwicklung des Englischunterrichts zu gestalten und zu besseren Lösungen, Ideen und Konzepten zu kommen. Der CEN-Teilnehmerkreis ist mit derzeit 100 Englischlehrkräften bewusst überschaubar gehalten. „Die Akteure sollen sich persönlich kennen, die Einstiegshürden sind denkbar niedrig, der Rahmen ist exklusiv, aber nicht elitär. Hier wird nicht nur konsumiert, sondern der rege Austausch in vielen Konstellationen mit den Kolleginnen und Kollegen gesucht, um den eigenen Unterricht zu reflektieren und zu verbessern“, fasst Leithner-Brauns die Zielsetzung des CEN treffend zusammen. Die nächste CEN-Tagung wird am 17. und 18. März in Berlin stattfinden und widmet sich dem Thema „Hör- und Sehverstehen im Englischunterricht“.

Anmeldung zum Webinar am 23. Januar 2017 unter: cornelsen.de/webinar

Informationen zum Cornelsen English Network unter: cornelsen.de/CEN

Dr. Peter Hohwiller lehrte Sprachen am Gymnasium sowie englische Fachdidaktik am Studienseminar in Landau in der Pfalz. Derzeit vertritt er eine Professur für Englischdidaktik an der Universität Paderborn. Seine Arbeitsschwerpunkte sind insbesondere Leistungsmessung, Sprachmittlung, Literaturdidaktik und -methodik.

CEN-Chairwoman Dr. Annette Leithner-Brauns unterrichtet die Fächer Englisch und Deutsch am St. Benno-Gymnasium in Dresden/Sachsen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*