Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Klebstoff-Vorfall: unsachgemäß gemischt oder schlecht gelüftet?

Klebstoff-Vorfall: unsachgemäß gemischt oder schlecht gelüftet?

FRANKFURT/MAIN. Eigentlich hatten Arbeiter nur einen neuen Fußboden legen wollen. Doch am Ende mussten Acht Kinder und Betreuer einer Frankfurter Grundschule ins Krankenhaus.  Auch nach einem Tag polizeilicher Ermittlungen sind die Ursachen noch unklar

Nach dem Klebstoff-Zwischenfall in einer Frankfurter Grundschule ist der genaue Grund für die Gesundheitsprobleme von Schülern und Betreuern weiter unklar. Die Frage sei, ob zu viel von dem Kleber benutzt, er falsch zusammengemischt oder ob falsch gelüftet worden sei, sagte Polizeisprecher Manfred Füllhardt.

Zu viel Kleber, falsch gemischt oder falsch gelüftet? Der zum Fußbodenverlegen bentzte Klebstoff hat bei mehreren Schülern und Betruern Atmereizungen verursacht. Foto: Tim Ebert (tebert) / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Zu viel Kleber, falsch gemischt oder falsch gelüftet? Der zum Fußbodenverlegen bentzte Klebstoff hat bei mehreren Schülern und Betruern Atmereizungen verursacht. Foto: Tim Ebert (tebert) / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Es sei inzwischen bekannt, dass in der Küche der Schule im Stadtteil Bockenheim am Dienstag ein neuer Boden verlegt wurde. Zum Versiegeln des Fußbodens sei ein Klebstoff aus zwei Komponenten zusammengemischt worden. Nach Abschluss der Arbeiten wurde zum Auslüften eine direkt an die Schulmensa angrenzende Tür geöffnet. Acht Kinder und acht Betreuer mussten daraufhin mit Augen- und Atemwegsbeschwerden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden. (dpa)

Reizgas-Alarm an Grundschule! Eigentlich hatten Arbeiter nur einen neuen Fußboden legen wollen …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*