Anzeige


Startseite ::: Aus der Wirtschaft ::: „Was ist was“ bekommt eine neue Chefin: Katja Meinecke-Meurer wird neue Geschäftsführerin bei Tessloff

„Was ist was“ bekommt eine neue Chefin: Katja Meinecke-Meurer wird neue Geschäftsführerin bei Tessloff

NÜRNBERG. Zum 1. Februar übernimmt Katja Meinecke-Meurer (47) die operative Geschäftsführung des Nürnberger Tessloff Verlags.  Meinecke-Meurer kommt aus der inmediaONE] GmbH, wo sie als Mitglied der Geschäftsleitung den Wissenmedia Verlag verantwortet hat. Sie war Gründerin der auf Literaturvermittlung und Medienproduktion spezialisierten Agentur initiale und hatte verschiedene Positionen im Club Bertelsmann inne – unter anderem als Leiterin des Bereichs Non-Fiction. Meinecke-Meurer bringt Know-how im Bereich Sachbuch und digitale Medien mit.

Kommt von einer Bertelsmann-Tochter: Katja Meinecke-Meurer. Foto: Tessloff

Kommt von einer Bertelsmann-Tochter: Katja Meinecke-Meurer. Foto: Tessloff

Sie folgt auf Hermann Hohenberger, der im letzten Jahr aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden ist. Weitere Geschäftsführer sind Harald Greiner, Nachfolger von Eberhard Tackenberg, der sich aus Altersgründen zurückgezogen hat und Bernd Seliger, zuständig für den Bereich Verwaltung.

Die Bertelsmann AG wickelt seine Tochter inmediaONE] und damit Wissenmedia mit den früheren Handelsmarken Brockhaus, Bertelsmann Lexikon und Chronik seit 2014 ab – wegen „mangelnder wirtschaftlicher Perspektive“. Die ist offenbar bei Tessloff gegeben. Die bekannteste Marke des Verlags ist „Was ist was“. Der Verlag entwickelt die Marke seit Beginn des neuen Jahrtausends mit einer Fernsehserie, DVDs, Hörspielen, Apps und E-Books multimedial weiter. N4t

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*