Startseite ::: 2017 ::: Februar

Monatliches Archiv: Februar 2017

Seehofer denkt laut über eine Kabinettsumbildung nach – Kultusminister Spaenle auf der Kippe

Mag sich von Berlin aus nicht in die bayerische Schulpolitik hineinreden lassen: Kultusminister Ludwig Spaenle. Foto: Michael Lucan / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Ministerpräsident Horst Seehofer will sein Kabinett trotz Schwierigkeiten in einzelnen Ressorts frühestens nach der Bundestagswahl im Herbst umbilden. «Eine Kabinettsumbildung wird es bis zur Bundestagswahl mit Sicherheit nicht geben», sagte der CSU-Chef der «Passauer Neuen Presse» und dem «Donaukurier». Erst nach dem 24. September werde er darüber nachdenken. «Es wäre zumindest nicht ganz ungewöhnlich, ein Jahr vor einer ... Mehr lesen »

Es gibt wieder Noten für die Kultusminister: Der „Chancenspiegel 2017“ vergleicht die Schulsysteme der 16 Bundesländer

Wir sind gespannt, welche Flagge morgen fröhlich weht - und welche auf Halbmast steht. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Vorlesen BERLIN. Haben Schüler in Deutschland heute bessere Bildungschancen als vor 15 Jahren? Eine Antwort soll der «Chancenspiegel 2017» geben. Die Studie vergleicht zum dritten Mal die Schulsysteme der 16 Bundesländer. Wie gerecht ist die von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Jahren ausgerufene «Bildungsrepublik Deutschland»? Diese in vielen Schulleistungsstudien teilweise nur am Rande behandelte Frage steht beim «Chancenspiegel 2017» im ... Mehr lesen »

Pädagogenmangel: Thüringen will Lehrer wieder verbeamten – und hofft, damit wieder mehr Kandidaten zu finden

Vorlesen ERFURT. Thüringen soll für neue Lehrer interessanter werden. Das Kabinett hat dafür die Weichen gestellt und die Verbeamtung wieder eingeführt. Manchen geht das nicht weit genug. In Thüringen können sich Lehrer wieder verbeamten lassen. Das rot-rot-grüne Kabinett machte dafür am Dienstag nach monatelanger Diskussion den Weg frei. Demnach erhalten Lehrer mit Beginn des neuen Schuljahres im Sommer den Beamtenstatus, ... Mehr lesen »

Journalisten wollen Unterrichtsausfall in Dortmund komplett erfassen: Eltern und Schüler sollen Ausfall melden – Lehrerverbände skeptisch

Schwupps, da ist der Lehrer weg. Foto: Luis Priboschek

Vorlesen DORTMUND. Je weniger Schulunterricht ausfällt, desto besser. Doch wie viel Unterricht fällt eigentlich aus? Eine Antwort ist gar nicht so einfach. In Dortmund fragen die Tageszeitung «Ruhr Nachrichten» und das Recherchezentrum Correctiv jetzt einen Monat lang – alle. Ein besseres Schulsystem – wer will das nicht? Auch die Tageszeitung «Ruhr Nachrichten» und das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv wollen dazu beitragen. Zwei ... Mehr lesen »

Es wird spannend: Deutsche unter den Top Ten für den Weltlehrerpreis – Prinz Harry lässt schon mal grüßen

Wir drücken ganz fest die Daumen: Marie-Christine Ghanbari Jahromi gehört zu den Finalisten beim Weltlehrerpreis. Foto: Global Teacher Prize 2017

Vorlesen GESCHER. Wird Marie-Christine Ghanbari Jahromi tatsächlich Weltlehrerin des Jahres? Ihre Chancen sind deutlich gestiegen: Die Sport-, Mathematik- und Deutschlehrerin an der Gesamtschule im westfälischen Gescher war bereits unter den 50 Nominierten für den Varkey Foundation Global Teacher Prize 2017 – und ist jetzt in die Endrunde aufgerückt. Damit gehört sie zu den zehn Finalisten des Preises, der mit einer ... Mehr lesen »

Achtung, Gefühle! Vom Heiratsantrag im Klassenzimmer bis zum Lehrer, der sich als Meister-Detektiv entpuppt: Wie es in der Schule menschelt

Wen lieben Sie denn, lieber Lehrer? Foto: Dean McCoy / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Unterrichten ist ein harter Job. Dass die Arbeit mit Kindern gleichwohl eine hoch emotionale Angelegenheit ist, weiß jeder, der regelmäßig vor einer Klasse steht – Freude und Leid liegen in der Schule oft eng beieinander. Wir haben fünf aktuelle Beispiele gesammelt, die für die kleinen, aber auch die ganz großen Gefühle stehen. Mein Lehrer Kalle Blomquist! Der Schaden ... Mehr lesen »

Aus dem Teufelskreis der Armut heraus: Kinderschutzbund will mit dem „Lernhaus“ Aufstiegschancen bieten

Alleinerziehende Mütter und ihre Kinder sind häufig von Armut betroffen. Foto: Natasha Chub-Afanasyeva / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen ESSEN. Sie helfen mit den Hausaufgaben oder bei den großen und kleinen Problemen des Lebens: Im Lernhaus in Essen finden Kinder aus sozial schwachen Familien einen Ansprechpartner. Doch oft ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Amina (Name geändert) möchte Ärztin werden, wenn sie groß ist. Doch die Chancen stehen nicht allzu gut. Die Zehnjährige kommt aus ... Mehr lesen »

GEW: Verbeamtung von Lehrern löst nicht alle Probleme – Arbeitsbedingungen sind auch ein Thema

Vorlesen ERFURT. Vor der für diesen Dienstag erwarteten Entscheidung des rot-rot-grünen Kabinetts zur Verbeamtung von Lehrern warnt die Bildungsgewerkschaft GEW vor übertriebenen Erwartungen. Ein solcher Schritt könne nur einen Teil der Probleme lösen, erklärte die Landesvorsitzende Kathrin Vitzthum am Montag in Erfurt. «Die Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen ist lange verschlafen worden.» Thüringen will zum neuen Schuljahr Lehrer wieder verbeamten, wenn sie ... Mehr lesen »

Plagiate: Uni Münster entzieht acht Medizinern die Promotion – Doktor-Vater hat jetzt Ärger am Hals

Vorlesen MÜNSTER. Die Internetplattform Vroni-Plag hat nicht nur prominente Abschreiber bei Doktorarbeiten erwischt. 2014 gaben die Plagiat-Jäger der Uni Münster einen Hinweis auf eine auffällige Häufung von Verdachtsfällen. Acht Doktor-Titel sind jetzt weg. Nach dem dem Bekanntwerden zahlreicher Plagiats-Verdachtsfälle an der Universität Münster hat die Hochschule Konsequenzen gezogen. In acht Fällen sei Medizinern wegen Abschreibens ihr Doktortitel entzogen worden, sagte ... Mehr lesen »

Leben wir denn in der Dritten Welt? Weil das Land Ärzten zu wenig zahlt, fallen vorgeschriebene Schuluntersuchungen reihenweise aus

ine Untersuchung durch einen Schularzt ist offenbar mancherorts Glückssache. Foto: Unbekannt (http://www.defenseimagery.mil; VIRIN: DA-ST-85-12888) / Wikimedia Commons

Vorlesen SCHWERIN. Längst nicht alle Schüler in Mecklenburg-Vorpommern kommen in den Genuss der gesetzlich vorgeschriebenen ärztlichen Schuluntersuchungen. Im Schuljahr 2015/16 sahen zum Beispiel nur 49,1 Prozent aller Viertklässler im Landkreis Rostock den Schularzt, in der achten Klasse waren es sogar nur 11 Prozent. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden 58,1 Prozent der Viert- und 12,9 Prozent der Achtklässler untersucht. Im Durchschnitt des ... Mehr lesen »