Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrer und Erzieher sind die dominierende Berufsgruppe im neuen Landtag von Schleswig-Holstein

Lehrer und Erzieher sind die dominierende Berufsgruppe im neuen Landtag von Schleswig-Holstein

KIEL. Die Pädagogen könnten im Kieler Landtag eine eigene Berufsvertretung bilden. Elf Lehrer und Erzieher haben es mit der Wahl vom 7. Mai in das 73 Köpfe zählende Parlament an der Förde geschafft. Damit können Juristen, Volks-, Betriebs- und Verwaltungswirte bei weitem nicht mithalten. Immerhin sind insgesamt auch acht Ingenieure unter den Abgeordneten, die seit Dienstag ihre jeweilige Partei im Landtag vertreten. Darunter befinden sich allein vier Agraringenieure, durchweg Christdemokraten.

Voller Lehrer: Der Landtag in Kiel. Foto:  Timo Brechetsbauer / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Voller Lehrer: Der Landtag in Kiel. Foto: Timo Brechetsbauer / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Zu den alleinigen Repräsentanten ihrer Berufsgruppe gehören die Ärztin Marret Bohn (Grüne), der Gastronom Hans-Jörn Arp, der Steuerberater Ole-Christopher Plambeck (beide CDU), der Chemiker Kai Dolgner, die Krankenschwester Birte Pauls, die Buchhändlerin Sandra Redmann (alle SPD) und der Nautisch-Technische Sachverständige Jörg Nobis (AfD).

Jüngster Abgeordneter ist der Grüne Lasse Petersdotter mit 27 Jahren (Student von Beruf). Der Älteste im Parlament ist Flemming Meyer vom SSW mit 65 Jahren. Von Beruf? Klar, Lehrer. Alterspräsident wurde dennoch wieder FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki: Er ist zwar einige Monate jünger als Meyer, aber nach den Kieler Regeln übernimmt der dienstälteste Abgeordnete die Rolle des Alterspräsidenten. Kubicki ist seit 1992 dabei – und kein Lehrer von Beruf (sondern Anwalt). dpa

5 Kommentare

  1. Bei „dominierender Berufsgruppe“ hätte ich aber nicht rund 15% (11 von 73) erwartet, sondern eher 51% und mehr.

  2. Ich habe mal ein Zitat gehört (allerdings bin ich mir über die Richtigkeit nicht sicher): „Ich habe noch nie so viele Lehrer außerhalb eines Lehrerzimmer gesehen, wie im Parlament.“ (Quelle des Zitates unbekannt, leider.)
    Scheint wohl zu stimmen.

  3. Der Landtag ist mal voller und mal leerer, aber immer voller Lehrer.

  4. Nur in der FDP ist kein Lehrer, sogar die Kaputten von der AfD haben einen Sonderschullehrer dabei.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*