Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Schülergruppen an Bord: Forschungsschiff ermöglicht Experimentieren auf dem Bodensee

Schülergruppen an Bord: Forschungsschiff ermöglicht Experimentieren auf dem Bodensee

KONSTANZ. Wissenschaft auf dem Wasser: Seit Sonntag ist das Forschungsschiff Aldebaran mit Schülern auf dem Bodensee unterwegs. Die Kinder und Jugendlichen könnten während der Fahrt verschiedene Experimente machen, hieß es bei den Veranstaltern. Zum Teil seien es Projekte, mit denen sie sich schon seit mehreren Monaten in Arbeitsgruppen oder im regulären Unterricht beschäftigten. Die Untersuchungen drehten sich um aktuelle Forschungsfragen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen – etwa wie viel Mikroplastik den Bodensee belastet und wie marine Bakterien darauf reagieren.

Das Forschungsschiff Aldebaran. Foto: www.aldebaran.org

Das Forschungsschiff Aldebaran. Foto: www.aldebaran.org

Die Aldebaran fahre zwei Wochen auf dem Bodensee, sagte eine Sprecherin des Schiffsprojekts. Insgesamt seien 14 Schülerteams aus ganz Baden-Württemberg an Bord, die jeweils einen Tag lang ihr Projekt auf dem Schiff umzusetzen können. Dazu ist das Forschungs- und Medienschiff von Hamburg an den Bodensee gekommen. Es ist seit 1992 weltweit im Einsatz, um Einblicke in Forschungen an Flüssen, Küstengewässern und auf hoher See zu geben. Die Bodensee-Tour ist Teil des Projekts „mikromakro“ der Baden-Württemberg Stiftung.

Hier gibt es weitere Informationen zu dem Projekt.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*