Startseite ::: 2017 ::: August

Monatliches Archiv: August 2017

GEW-Landeschefin Schäfer fordert zum Schuljahrebeginn in NRW: Bessere Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte (und A13 für alle)!

Vorlesen DÜSSELDORF. Zu Beginn des neuen Schuljahres in Nordrhein-Westfalen hat die GEW Maßnahmen seitens der Landesregierung gefordert, den akuten Personalengpass an den Schulen zu entschärfen und die Arbeitsbedingungen der rund 190.000 Lehrkräfte an den Schulen des Landes zu verbessern. Dazu gehört laut Gewerkschaft eine gerechte und verfassungsgemäße Besoldungsreform, die die Bezahlung aller Lehrkräfte unabhängig von der Schulform nach A13Z garantiert. ... Mehr lesen »

Lehrmittelfreiheit gegen Schülerticket – Was die Berliner Koalitionäre in der Bildungspolitik entzweit

Ein kostenloses Schülerticket würde viele Berliner Familien erheblich entlasten, geben sich die Grünen überzeugt. Foto: Leif Jørgensen / Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Vorlesen KREMMEN. Im Mai war die Berliner SPD mit der Forderung nach kostenlosen Schulbüchern öffentlich vorgeprescht. Die Koalitionspartner im rot-rot-grünen Regierungsbündnis reagierten verschnupft. Nun steht die entscheidende Runde der Haushaltsverhandlungen an. Die Grünen setzen auf das kostenlose Schülerticket. Vor der entscheidenden Phase der Haushaltsverhandlungen haben die Berliner Grünen der Forderung des Koalitionspartners SPD nach Lernmittelfreiheit eine Absage erteilt. Um Familien ... Mehr lesen »

Qualitätsunterschiede in der Ausbildung – viele Azubis klagen über Probleme im Betrieb

Ihm macht’s Spaß. Aber immer weniger Schüler entscheiden sich für eine Ausbildung im MINT-Bereich. Foto: Chris Hunkeler / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Rein rechnerisch ist der Ausbildungsmarkt ziemlich ausgeglichen. Trotzdem bleiben bundesweit tausende Ausbildungsstellen unbesetzt, tausende Bewerber finden keinen Platz. Einen Ausbildungsplatz zu finden ist aber längst nicht Alles. Viele Azubis fühlen sich ausgenutzt. Ihre Rechte einzufordern ist oft schwierig. Alex fühlt sich ausgenutzt. Vergangenes Jahr hatte er eine Ausbildung zum Industriemechaniker begonnen. «Mittlerweile fühle ich mich einfach nur noch ... Mehr lesen »

Hochschulen im Nordosten generieren mehr Einnahmen

Der Hauptteil der Hochschuleinnahmen stammt aus der Behandlung von Patienten (Symbolbild). Foto: Psoriasis-Netz / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Rund 780 Millionen Euro haben die Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2015 erwirtschaftet. Die Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und Vermögen sowie die eingeworbenen Drittmittel sind damit weit schneller gestiegen als die Ausgaben. Die Hochschulen im Lande sind geschäftstüchtiger geworden: Im Jahr 2015 gelang es ihnen, ihre Einnahmen um 4,4 Prozent zu steigern, während die Ausgaben nur um 1,6 ... Mehr lesen »

Zielgruppe Ü50: Noch freie Plätze im Seniorenstudium an der Technischen Universität Dortmund

Für pensionierte Lehrkräfte eröffnen sich derzeit neue Karriereoptionen - nicht nur in NRW. Foto: Florian Schwalsberger / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DORTMUND. Zum Wintersemester 2017/18 gibt es noch freie Plätze im weiterbildenden Studium für Seniorinnen und Senioren an der TU Dortmund. Interessierte können sich bis zum 30. September anmelden. Die Vorlesungen beginnen am 9. Oktober. Das Studium ist ein Zertifikatsstudium. Das Zertifikat erhalten die Absolventinnen und Absolventen für die erfolgreiche und kontinuierliche Teilnahme. Das Studium umfasst fünf Semester. Jeweils im ... Mehr lesen »

Klassenfahrt macht Nachhaltigkeit erlebbar – und erlernbar

Vorlesen Nachhaltige Bildung in der Jugendherberge Husum „Wir schützen das Wattenmeer!“ Unter diesem Motto lädt die Jugendherberge Husum Schüler und Lehrer zu einer nachhaltigen Klassenfahrt an die Nordsee ein. Dabei erproben Schulklassen ganz praktisch, wie sie ihren Alltag nachhaltiger gestalten können. Husum / Hamburg. Warum ist das Wattenmeer so einzigartig? Wie hängt das Klima damit zusammen? Was passiert, wenn Müll ... Mehr lesen »

Wenn Kinder Hakenkreuze malen: Tagung beschäftigt sich mit Rechtsextremismus in Kitas – und die AfD schickt Beobachter

Die Kita ist ein Spiegel der Gesellschaft. Foto: Leonid Mamchenkov / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen KOBLENZ. Kindergärten sind ein Spiegel der Gesellschaft. Rassismus und Diskriminierung zeigen sich auch in diesem geschützten Raum. Wie sollen Erzieher reagieren? Damit befasst sich eine Tagung. Die AfD will teilnehmen und angeblich Einzelheiten wissen. Rechtspopulismus und Rechtsextremismus dringen laut Experten zunehmend auch schon in Kindergärten ein. «Es gibt Kinder, die dort Hakenkreuze oder 88 (Abkürzung für “Heil Hitler”) malen», ... Mehr lesen »

VBE: Schulstart in NRW mit “stotternden Motoren” – nur jede zweite freie Lehrerstelle konnte besetzt werden

Vorlesen DÜSSELDORF. “Das Schuljahr in NRW startet mit stotternden Motoren. Von den 5407 zu besetzenden Stellen konnte nur etwa jede zweite Stelle besetzt werden und das nicht immer mit originär ausgebildeten Lehrkräften. Gerade mit Blick auf die Grundschulen sehe ich die wachsende Zahl von Seiteneinsteigern mit Sorge. Der Unterricht an Grundschulen erfordert eine besondere pädagogische Qualifikation, damit der Einstieg in ... Mehr lesen »

Zahl der Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf auf Rekordniveau: Beckmann spricht von „pädagogischer Misere“

Vorlesen BERLIN. „Es gibt im Schulbereich eine hohe Zahl an Seiteneinsteigern, und diese werden oftmals nicht oder ungenügend auf die pädagogischen Herausforderungen vorbereitet. Der Lehrermangel führt zu einer absurden Abwägung zwischen Unterrichtsversorgung und dem Anspruch der Schülerinnen und Schüler auf pädagogische Qualität“, stellt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), zu den aktuellen Berichten über den Lehrermangel und ... Mehr lesen »

Lehrerinnen-Gatte und Ex-Elternsprecher Jörg Pilawa kritisiert verbissene Väter und Mütter (“Lasst die Lehrer mal ihren Job machen”)

Äußert Kritik am förderalen Bildungsystem in Deutschland: Moderator Jörg Pilawa; Foto: Julian Oejen aka Don.chulio / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen HAMBURG. Viele Eltern sind nach der Überzeugung von Fernsehmoderator Jörg Pilawa (51) viel zu verbissen. Der vierfache Vater, der mit einer Lehrerin verheiratet ist und zeitweise Elternvertreter war, wünscht sich mehr Gelassenheit, wenn es ums Thema Schule geht. «Ich habe viele erlebt: Helikopter-Eltern, die ihren Kindern nicht mal zutrauen, ihren eigenen Schulranzen zu tragen, über Nachwuchs-Optimierer bis hin zu ... Mehr lesen »