Anzeige


Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Zehn regionale Schulworkshops laufen auf Hochtouren

Zehn regionale Schulworkshops laufen auf Hochtouren

Rund 500 Schüler bereiten sich mit Bildungstrainer auf feste Gesprächstermine für den Ausbildungstag Ahrweiler vor

Köln/Ahrweiler, 11. September 2017 – Mit großen Schritten nähert sich der Ausbildungstag Ahrweiler am 22. September, der 34 Firmen mit rund 500 regionalen Schülern der Abschlussklassen passgenau zusammenbringen soll. Vor der speziell für das Ahrtal konzipierten Rekrutierungsveranstaltung bereiten sich die Jugendlichen jetzt mit einem Bildungstrainer in zehn Schulworkshops vor.

Den Auftakt machte die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule in Bad Neuenahr, dann folgten die Realschulen Plus in Adenau und Remagen, Erich Klausner Gymnasium in Adenau, IGS Remagen, Gymnasium Calvarienberg und heute die integrative Realschule Plus Erich Kästner in Bad Neuenahr, drei weitere Schulen folgen noch. „Mit Michael Hanschmidt, Büro für Zukunft, gehen die Schüler das Thema Berufsorientierung auf spielerische Art und Weise und ohne Druck an“, betont Andrea Heiliger, Pressesprecherin der Einstieg GmbH. Sie absolvieren einen Interessencheck, finden eigene Stärken heraus und mögliche Erstkontakte mit bislang fremden Berufsfeldern, erarbeiten Entscheidungskompetenzen und üben Kommunikationsdialoge für die bevorstehenden Gesprächstermine mit den Ausstellern des Ausbildungstages in Ahrweiler.

„Der Workshop mit dem zertifizierten Bildungsträger hat mich überzeugt“, sagt Schulleiterin Doris Stutz. „Alle Schüler waren durchweg sehr engagiert. Die Scheu vor den Gesprächen wurde ihnen genommen. Sie freuen sich jetzt auf die Begegnungen mit den Ausbildungsbetrieben.“ Die Gebrüder Rhodius GmbH und Maik Rönnefarth, Obermeister der Schreiner-Innung Ahrweiler hoffen ebenso, dass sie ihrem Ziel bei der Nachwuchssuche nähergekommen sind. „Ich habe im Workshop authentisch den kreativen Beruf als Schreiner dargestellt und somit die Chance genutzt, zu überzeugen. Ob die Werbetrommel geholfen hat, das wird sich bei den festen Gesprächsterminen dann im Einzelnen zeigen. Es bleibt spannend bis zum 22. September.“

Weitere Informationen zum Ausbildungstag Ahrweiler unter: www.einstieg.com/ausbildungstag-ahrweiler

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*