Anzeige


Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Sharing Economy – Die Ökonomie des Teilens?

Sharing Economy – Die Ökonomie des Teilens?

SCHUFA macht Schule gibt Anregungen, um das Thema „Nachhaltiger Konsum“ im Unterricht zu behandeln: Zum Thema Sharing-Typen erstellen die Schülerinnen und Schüler eine Umfrage und führen diese in der Schule durch.

Was früher die Mitfahrgelegenheit, der Flohmarkt oder die WG waren, kommt heute als Car-Sharing, Kleiderkreisel und Couchsurfing daher. Gemeinsam haben diese Trends die Idee, sich gegenseitig mit Gütern auszuhelfen, diese untereinander zu verleihen und so sparsam mit Ressourcen und den eigenen Finanzen umzugehen. Neu ist, dass die Sharing-Bewegung dank digitaler Kommunikation eine hohe Reichweite erzielt und über soziale Netzwerke eine ganz neue Form des Vertrauens mit Blick auf Glaubwürdigkeit, Transparenz und Seriosität entwickelt. Doch wer sind die Menschen, die Autos, Parkplätze, Wohnungen, Kleidungen, Werkzeuge und Büros miteinander teilen? Und was bewegt sie dazu, diesen Trend zu unterstützen?

Peer-to-Peer Sharing in Deutschland. Eine repräsentative Befragung zu potenziellen Zielgruppe für Sharing-Angebote ab 16 Jahren.

Mit dem Ziel, die Finanzkompetenz junger Menschen zu stärken, gibt die SCHUFA Anregungen, sich mit unterschiedlichen Formen des alltäglichen Konsums auseinanderzusetzen. Angelehnt an die Ergebnisse verschiedener Studien entwickeln die Schülerinnen und Schüler einen Fragebogen für eine Umfrage an ihrer Schule, um Antworten auf folgende Fragen zu erhalten: Wie stehen Mitschülerinnen und Mitschüler zum Sharing-Trend? Wie werden die eigenen Möglichkeiten zu tauschen, leihen und teilen eingeschätzt? Welche Rolle spielt die persönliche finanzielle Situation?

Methodisch setzen sie sich hierbei mit dem Erstellen und Auswerten einer Umfrage auseinander und sammeln Erfahrungen in ihrer eigenen Peer-Group.

Über den Aktualitätendienst von SCHUFA macht Schule

Ergänzend zu den Unterrichtsmaterialien von SCHUFA macht Schule erscheint regelmäßig der Aktualitätendienst zu Themen aus der Finanzwelt. Bestehend aus einem thematischen Input, einer Unterrichtsmethode und einer spezifischen Aufgabenstellung können so aktuelle Meldungen aus den Medien zeitnah im Klassenzimmer behandelt werden. Inhaltlich ergänzen die Aktualitätendienste im Sinne von „short ideas“ die Schwerpunktthemen der „Unterrichtsideen“ von SCHUFA macht Schule.

Aktualitätendienst kostenlos herunterladen

Den Aktualitätendienst, alle Unterrichtsmaterialien sowie die SCHUFA-Box finden Sie unter www.schufamachtschule.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*