Startseite ::: Nachrichten ::: Haubitz will Digitalisierung in allen Fächern vorantreiben

Haubitz will Digitalisierung in allen Fächern vorantreiben

CHEMNITZ/DRESDEN. Unbegrenzte, schnelle Internetzugänge an allen Schulen, die Lehrer auch privat nutzen können. Medienkompetenz in allen Fächern und als Bestandteil des Lehramtsstudiums. Mit einem Masterplan will Sachsen Kultusminister Frank Haubitz die Medienbildung als Schlüsselqualifikation in allen schulischen Bereichen stärken.

Mit einem «Masterplan» will das Kultusministerium die Digitalisierung und Medienbildung an Sachsens Schulen vorantreiben. Medienkompetenz soll laut dem Papier, das Kultusminister Frank Haubitz (parteilos) dem Ministerium zufolge am Samstag vorstellte, künftig in den Lehrplänen aller Fächer enthalten sein.

Ein schneller Internetzugang, der für alle Lehrer auch privat nutzbar ist. Sachsens Kultusminister Haubitz will die Digitalisierung an Schulen umfassend verankern. Foto: Buero-Hotel Domspitzen Köln / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Ein schneller Internetzugang, der für alle Lehrer auch privat nutzbar ist. Sachsens Kultusminister Haubitz will die Digitalisierung an Schulen umfassend verankern. Foto: Buero-Hotel Domspitzen Köln / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Zudem sollen alle Schulen einen im Datenvolumen unbeschränkten schnellen Internetzugang erhalten, den die Schüler auch mit den privaten Geräten nutzen können. Fachbezogene Medienbildung soll bis 2019 Bestandteil von Studium und Referendariat werden, bis 2025 sollen alle Lehrer darüber verfügen. (dpa)

Wenn man einen Philologen-Chef zum Kultusminister ernennt… Erste Amtshandlung: Er kündigt Kampf für Verbeamtung möglichst aller Lehrer an

Digitalisierung, Haubitz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*