Startseite ::: Autoren Archiv: Redaktion

Autoren Archiv: Redaktion

Feed Abonnement

Wegen Kopftuches nicht eingestellt – Lehrerin will Schadenersatz vom Land Niedersachsen

OSNABRÜCK. Eine Lehrerin hat die Landesschulbehörde in Niedersachsen auf Schadenersatz verklagt, weil sie wegen ihres Kopftuches nicht vom Land eingestellt worden ist. Wie das Verwaltungsgericht Osnabrück am Montag mitteilte, will die Frau Entschädigung beziehungsweise Schmerzensgeld haben, weil 2013 die ursprünglich erteilte Einstellungszusage zurückgezogen wurde. Damals war bekanntgeworden, dass die muslimische Pädagogin auch in der Schule ein Kopftuch tragen wollte. «Im ... Mehr lesen »

Die reichste Schule Deutschlands – gemessen an alten Büchern: Das Hamburger Christianeum holt einzigartigen Schatz aus der Versenkung

HAMBURG. Dank Internet und Computern können sich Schulkinder heute beliebig viele Bilder und Texte anschauen. Ein Hamburger Gymnasium bietet seinen Schülern dagegen einen einzigartigen Zugang zu einer Medienwelt längst vergangener Zeit. Während immer mehr Schulen in Deutschland auf Internet und Computer setzen, begeistert das Hamburger Christianeum seine Schüler mit sehr, sehr alten Medien. Im Besitz des humanistischen Gymnasiums befinden sich ... Mehr lesen »

Depression ist ein Risikofaktor fürs Herz wie das Rauchen – und Lehrkräfte, die sich nicht anerkannt fühlen, sind gefährdet

Viele Lehrkräfte fühlen sich psychisch stark belastet, ausgebrannt. Foto: fakelvis / Flickr (CC BY-SA 2.0)

MÜNCHEN. Millionen Menschen leiden daran: Depression gilt als Volkskrankheit. Dabei kann die Seelennot auch aufs Herz schlagen – stärker als bislang vermutet. Auch Lehrkräfte sind betroffen. Sie sind durch ihre berufliche Belastungssituation gefährdet. Insbesondere dann, wenn sie ihre Leistung nicht anerkannt fühlen. Wie ein schwarzer, bleischwerer Vorhang, der sich auf das Leben legt: So beschreiben Betroffene ihren Zustand. Sie fühlen ... Mehr lesen »

Nach Tumulten bei AfD-Veranstaltung an der Uni Magdeburg: Auch Rektor kritisiert johlende Studenten

MAGDEBURG. Nach den Tumulten bei einer AfD-Veranstaltung an der Magdeburger Universität hat auch Rektor Jens Strackeljahn die Studenten kritisiert. «Es ist nicht akzeptabel, die Freiheit des Wortes so zu unterbinden, wie es am Donnerstag der Fall war», sagte Strackeljahn der «Magdeburger Volksstimme». Die Veranstaltung sei vom Charakter auch eher eine Demonstration gewesen. Damit gehöre sie nach draußen und nicht in ... Mehr lesen »

Ist eine Angel-AG Tierquälerei? Organisation PETA fordert Schulen auf, solche Angebote durch Tierschutz-Unterricht zu ersetzen

In Angel AGs lernten Kinder und Jugendliche, „wie man friedliche Tiere mit einem Köder anlockt und ihnen einen Haken durch den Mund bohrt“, so PETA. Foto: Derek Lee / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Eine Schule im hessischen Dreieich „bietet ihren Schülern eine Angel-AG an, in der die Kinder und Jugendlichen lernen, wie man friedliche Tiere mit einem Köder anlockt und ihnen einen Haken durch den Mund bohrt“ – schreibt jedenfalls die Tierschutzorganisation PETA. Sie hat die Schulleitung (wie andere zuvor) nun in einem Schreiben darum gebeten, die AG durch „ein tier- und ... Mehr lesen »

Trotz Mangel an Grundschul-Lehrkräften – Behörde weist qualifizierte Bewerberin ab (weil sie sich nur digital beworben hatte)

Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann will Vorstellungsgespräch via Video ermöglichen. (Symbolbild). Foto: Kathryn Greenhill / flickr (CC BY-SA 2.0)

HEILBRONN. Grundschul-Lehrkräfte werden mittlerweile in ganz Deutschland händeringend gesucht. In Berlin beispielsweise gibt es so wenige davon, dass eigens sogar Werbekampagnen in Österreich und den Niederlanden gestartet wurden, um Pädagogen von dort in die Kollegien der Bundeshauptstadt zu locken. Deshalb dürfte sich die Leitung einer Grundschule im baden-württembergischen Bad Friedrichshall außerordentlich gefreut haben, tatsächlich eine qualifizierte Bewerberin gefunden zu haben, ... Mehr lesen »

Weniger Schulabbrecher in Niedersachsen – über die Gründe herrscht Uneinigkeit: Liegt es am Ganztag? Oder an der Gesamtschule?

durchgefallen

HANNOVER. Neue Schulformen, der Ausbau des Ganztags, differenzierte Unterrichtsangebote oder mehr Hausaufgabenhilfe, warum die Quote der Schulabbrecher in Niedersachsen sinkt ist umstritten. Insgesamt sehen Ministerium und Gewerkschaften das Land aber einhellig auf einem guten Weg, doch noch seien nicht alle Probleme gelöst. Die Zahl der Schulabbrecher in Niedersachsen ist weiter zurückgegangen. Nach einer Erhebung für das Jahr 2014, die das ... Mehr lesen »

Handy still? – Handy aus? – Handy als Arbeitsgerät? Wie Schulen sich zu Smartphones stellen

Vor der Schule heißt es für die meisten Schüler „Handy aus!“. Ein pauschales Verbot dürfen Schulen allerdings nicht aussprechen. Foto: Eric Bailey/startupstockphotos.com (CC0 / Public Domain)

SCHWERIN. Keine Schule in Deutschland kommt heute mehr daran vorbei, sich mit dem Thema Handynutzung auseinanderzusetzen. Die Spanne reicht dabei vom generellen Verbot, bis zum Einsatz von Smartphones als Werkzeug im Unterricht. Einige Schulen bevorzugen differenzierte Regeln, viele haben dabei Einiges ausprobiert. Beispiele aus Mecklenburg-Vorpommern: Wenn im Unterricht ein Handy schrillt, gibt es Ärger für den Besitzer – und mancherorts ... Mehr lesen »

Selbst Lehrer tragen sie: Schulkleidung ist beliebt – gegen den Markenwahn, für eine stärkere Identifikation mit der Schule

Schüler tragen gerne Schulkleidung - hier in der Waldgrundschule Hohen Neuendorf. Foto: JeHoMi / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

DRESDEN. Schuluniformen sind anders als in vielen anderen Ländern in Deutschland kaum verbreitet. T-Shirts, Pullover und Ähnliches mit Schulemblem haben dagegen viele Schulen im Angebot. Die erfreuen sich bei Schülern und Lehrern in der Regel großer Beliebtheit. T-Shirts, Kapuzenpullover oder Polos mit dem Emblem der eigenen Schule sind bei Schülern und selbst bei Lehrern ibeliebt. Verbindliche Vorschriften zur Bekleidung oder ... Mehr lesen »

«Weiße Flecken» im Umgang mit der DDR-Geschichte – Thüringens Bildungsministerium will Lehrer befragen

Eine Grenzstreife der DDR am Bethaniendamm in Berlin-Kreuzberg 1986. (Foto: Noir/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

ERFURT. 26 Jahre nach dem Ende der DDR ist in Thüringen längst eine Schülergeneration angekommen, die das Regime nur noch vom Hörensagen kennt. Schulen fällt damit eine besondere Verantwortung zu. Doch Mitarbeiter von Gedenkstätten und Aufarbeitungsinitiativen beklagen eklatante Wissenslücken. Vorgaben für die Behandlung des Themas gibt es nur Wenige. Das will das Bildungsministerium nun ändern. Thüringen untersucht nun flächendeckend, wie ... Mehr lesen »