Startseite ::: Aus der Wirtschaft

Aus der Wirtschaft

Feed Abonnement

Duale Ausbildung: Faul und egozentrisch? Von wegen. Die Generation Y ist besser als ihr Ruf

Die "Generation Kopf unten" kommuniziert gerne via Smartphone - kann aber auch anders. Foto: Shutterstock

Vorlesen DÜSSELDORF. „Es wird viel gemeckert an den neuen Generationen“, sagt die Wirtschaftspsychologin Dr. Steffi Burkhart. Sie meint aber, dass die pauschale Kritik am Berufsnachwuchs unberechtigt ist – und macht deutlich, worauf sich die Unternehmen tatsächlich einzustellen haben. Burkhardt referiert auf dem bevorstehenden Deutschen Ausbildungsleiterkongress in Düsseldorf. „Generation Y Vertreterin“ steht auf ihrer Visitenkarte. Tatsächlich hat sich die Wirtschaftspsychologin Dr. ... Mehr lesen »

Ausbildungsmarkt: Warum viele Unternehmen keine geeigneten Bewerber finden (sie sind zum Teil selbst schuld – sagt ein Experte)

Stellen sich die Unternehmen richtig auf den potenziellen Berufsnachwuchs ein? Zweifel sind erlaubt. Foto: Shutterstock

Vorlesen DÜSSELDORF. Immer mehr Unternehmen klagen darüber, dass sie zwar Ausbildungsplätze anbieten, aber nicht genügend geeignete Bewerber finden. Geburtenschwache Jahrgänge und eine zunehmende Neigung zum Studium verringern die Nachfrage – Betriebe und Kammern meinen allerdings auch, dass zu viele Jugendliche schlicht nicht ausbildungsreif seien. Allerdings: Suchen die Unternehmen überhaupt anhand der richtigen Kriterien? Ein Experte meldet daran jetzt Zweifel an. ... Mehr lesen »

„Kommunikationskanal zur Generation Z“ – IHK Rostock versorgt Schulen mit digitalen Schwarzen Brettern

Vertretungsplan digital: Sinnvolle Modernisierung oder zieht damit die bunte digital signage Welt in die Schulen ein? Foto: Mediaarts / Wikimedia Commons

Vorlesen ROSTOCK. Zur einen Hälfte sollen die Inhalte von den Schulen kommen, zur anderen Hälfte von der IHK. 14 Gymnasien in der Region Rostock erhalten im Rahmen eines Projekts digitale schwarzen Bretter von der Kammer. Auch Unternehmen sollen die Infotafeln über die IHK nutzen können. Die IHK Rostock hat am Donnerstag ein Projekt mit digitalen Schwarzen Brettern gestartet. An 14 ... Mehr lesen »

Neues Leben für eine untergegangene Traditionsschule: Das Joachimsthalsche Gymnasium soll ein europäisches Elite-Internat werden

Denkmalgeschützte Anlage: das Joachimthalsche Gymnasium in Templin. Foto: Doris Antony / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen TEMPLIN. Das leerstehende Gebäudeensemble des früheren Joachimsthalschen Gymnasiums am Ortseingang von Templin hat schon mehrfach zu neuen Nutzungsideen inspiriert. Umgesetzt wurde in den vergangenen 20 Jahren jedoch keine. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf. Ulrich Schoeneich hat Interessenten in den vergangenen 20 Jahren kommen und gehen sehen. «6 oder 7 Konzepte gab es bisher für das historische Ensemble des ... Mehr lesen »

Knapp die Hälfte der Grundschulen in Mecklenburg-Vorpommern bekommt einen Mini-Computer – dank einer Firmenspende

Vorlesen SCHWERIN. Dank privatem Schulsponsoring bekommen 100 Grundschulen in Mecklenburg-Vorpommern programmierbare Mini-Computer für den Unterricht. Ein Unternehmen stellte 100 Klassensätze zu je 25 Mini-Computern zur Verfügung, wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Dienstag in Schwerin sagte. Der Gesamtwert des Engagements belaufe sich auf 75.000 Euro. Das Land werde die Lehrer zur Nutzung der Mini-Computer in seiner Winterakademie fortbilden.   Hesse appellierte ... Mehr lesen »

Ausbildungsmarkt: Warum die Bahn bei der Bewerberauswahl mittlerweile völlig auf die Sichtung der Schulnoten verzichtet

Janine Andrä von der Personalgewinnung Region Ost der Deutschen Bahn. Foto: Deutsche Bahn

Vorlesen BERLIN. Berufsnachwuchs händeringend gesucht: Auszubildende werden zur Mangelware in Deutschland. Schulabgänger drängen zunehmend auf die Hochschulen statt in die Betriebe. Was können Unternehmen dagegen tun? „Erstens ist es wichtig, seinen Markt zu kennen: Wo gibt es passende Schulabgänger in Ihrer Region? Welche Beschäftigungsbedingungen bieten Sie im Vergleich zu anderen regionalen Arbeitgebern? Wenn Sie feststellen, dass Sie Nachholbedarf haben, verbessern ... Mehr lesen »

Studie zur Frankfurter Buchmesse: „Digitale Bücher kommen in Deutschland nicht recht vom Fleck“

In den USA verkauft mancher Händler schon mehr E-Books als gedruckte Bücher. Foto: ceslava.com / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Der große E-Book-Boom bleibt in Deutschland weiter aus. Derzeit liest ein Viertel (23 Prozent) aller Bundesbürger digitale Bücher. Im Vergleich zu den vergangenen drei Jahren ist der Anteil der E-Book-Leser an der Gesamtbevölkerung damit nahezu konstant geblieben. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage unter 2.194 Personen ab 14 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervor, die im Vorfeld ... Mehr lesen »

Frankfurter Buchmesse: „Wir Büchermenschen müssen Gegenentwürfe zu Angst und Hass bieten“

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Wenige Stunden bevor Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron in Anwesenheit zahlreicher Literaten, Künstler, Schauspieler und Verleger die 69. Frankfurter Buchmesse eröffnen, wies Buchmesse-Direktor Juergen Boos auf die wichtige gesellschaftliche Funktion des Kulturereignisses der Superlative hin. Die Frankfurter Buchmesse sei mehr denn je ein Forum, auf dem das Weltgeschehen reflektiert werde und Autoren und politische ... Mehr lesen »

Microsoft kündigt besondere Software-Lösungen für Schulen an

Vorlesen ORLANDO. Microsoft will die digitale Transformation mit speziell für den Bildungsbereich zugeschnittenen Lösungen erleichtern. Auf der hauseigenen Konferenz Ignite kündigte das Unternehmen mit «Microsoft 365 Education» ein neues Softwarepaket an, das unter anderem Office-365-Büroanwendungen, Outlook, das Betriebssystem Windows 10 und spezielle Schutzprogramme umfasst. Es soll vor allem die Teamarbeit, die Kommunikation mit den Kunden und das Datenmanagement sowie das ... Mehr lesen »

Studie: Neun von zehn Schulleitern erwarten, dass digitale Bildung kommt – aber nur jeder fünfte Lehrer glaubt, dass das beim Lernen hilft

Lernen am Computer? In Deutschlands Schulen immer noch ein seltenes Bild. Foto: shutterstock

Vorlesen GÜTERSLOH. Schulleiter in Deutschland halten den digitalen Wandel für unaufhaltsam: Rund 90 Prozent erwarten, dass Digitalisierung fester Bestandteil der Lehrerausbildung wird, sich der IT-Support professionalisiert und die Lehrer mehr pädagogische Unterstützung im Umgang mit neuen Lernmaterialien erhalten. Etwa 70 Prozent der Schulleiter und Lehrer sind davon überzeugt, dass digitale Medien die Attraktivität ihrer Schule steigern werden. Beim pädagogischen Nutzen ist ... Mehr lesen »