Startseite ::: Leben

Tierquälereivorwürfe gegen Zoo Hannover: Kultusministerium stellt sich gegen Tierrechtsorgansation

Elefanten im Zoo (hier in Wuppertal) – Die Tierrechtsorganisation Peta erhebt schwere Vorwürfe gegen den Zoo Hannover .Foto: Axel Schwenke/flickr(CC BY-SA 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Die Tierrechtsorganisation PETA erhebt schwere Vorwürfe gegen den Zoo Hannover. Heimlich angefertigte Videoaufnahmen sollen die Misshandlung von Elefanten durch Zoopersonal belegen. Neben einer Strafanzeige gegen den Zoo haben die Aktivisten Schulen und Kitas aufgerufen, den Erlebniszoo zu boykottieren. Das Kultusministerium betont dagegen die Entscheidungshoheit der Schulen. Das niedersächsische Kultusministerium hat den Aufruf zum Boykott des Zoos Hannover wegen ... Mehr lesen »

Neue PISA-Daten: Mobbing unter Schülern ist in Deutschland weit verbreitet – was Sie als Lehrkraft dagegen tun können

Kinder, die von Mitschülern gemobbt werden, haben signifikant weniger Freude am Lernen. Foto: woodleywonderworks / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Mobbing unter Schülern ist vielfältig und auch in Deutschland längst kein Randphänomen mehr. Gegen das Spießrutenlaufen in Klassenzimmern und auf Schulhöfen empfehlen Experten eine «Null-Toleranz-Praxis» und mehr flächendeckende Konzepte. In Waibstadt steht Mobbing auf dem Stundenplan. Die Realschule des Städtchens in Baden-Württemberg beteiligt sich an einem Pilotprojekt der Uni Heidelberg im Kampf gegen teils brutale körperliche oder seelische ... Mehr lesen »

Berliner Fall sorgt für Wirbel: Lehrerin soll per Dienstanweisung das Tragen einer Kette mit Kreuz-Anhänger verboten worden sein

Kann ein solches Kreuz ernsthaft den Schulfrieden stören? Foto: Molly Sabourin / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Das Kopftuchverbot für muslimische Lehrerinnen ist in den meisten Bundesländern nach einem Urteil aus Karlsruhe gekippt worden – in Berlin nicht. Dort pocht der Senat auf das Neutralitätsgebot, dass für Vertreter aller Religionen im Landesdienst gilt. Das hat jetzt Folgen: Einer Berliner Lehrerin wurde nach Medienberichten jetzt das Tragen einer Kette mit Kreuz-Anhänger untersagt. Ein generelles Kopftuchverbot für ... Mehr lesen »

Ob G8 oder G9 macht im späteren Leben offenbar nicht viel Unterschied

Ob hier jemand G8 oder G9 hinter sich hat, lässt sich kaum feststellen. Foto: Universität Salzburg (PR) / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DUISBURG. G8 oder G9? Das ist eine Frage, um die es noch immer erbitterte Grabenkämpfe gibt, quer durch die gesamte Bildungslandschaft. Doch wie machen sich eigentlich die G8-Absolventen im Vergleich zu den G9ern auf dem Weg zum Berufsleben. In einem Projekt hat das Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen Absolventen des 2013er-Doppeljahrgangs in NRW befragt. In den Übergangsverläufen ... Mehr lesen »

Trend verschärft sich: Immer mehr Eltern schummeln bei den Schulferien – und müssen dafür zahlen

Bei mehr als 30 Grad hat kaum jemand Lust aufs Lernen. Foto: lubaib / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Immer mehr Eltern hängen an die Schulferien ihrer Kinder ein paar Tage dran, auch wenn es nicht erlaubt ist. In allen fünf Bezirksregierungen Nordrhein-Westfalens sind die Zahlen der Bußgeldverfahren wegen unerlaubter Ferien-Verlängerung gestiegen. Wer erwischt wird, muss eine Strafe von bis zu 1000 Euro zahlen. Das illegale Schulschwänzen einige Tage vor oder auch nach den Ferien spart den ... Mehr lesen »

Dschungelcamp-Affäre: Verurteilte Lehrerin will Geldstrafe von 10.000 Euro nicht akzeptieren – Berufung

Vorlesen LÜNEBURG. Im Prozess gegen die Mutter von Dschungelcamp-Teilnehmerin Nathalie Volk (20) hat der Verteidiger Berufung eingelegt. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Lüneburg am Dienstag mit. Das Amtsgericht Soltau hatte die Lehrerin am vergangenen Donnerstag wegen Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses zu einer Geldstrafe von 140 Tagessätzen von jeweils 70 Euro verurteilt. Sie hatte ihre prominente Tochter im Januar 2016 ... Mehr lesen »

Umfrage: Lehrer besuchen viele Fortbildungen – aber die bringen für den Unterricht wenig

Büffeln für besseren Unterricht: Lehrer in einer Fortbildung (dem Lehrerkongress 2013 Chemie Baden-Württemberg). Foto: Chemie-Verbände Baden-Württemberg / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BONN. Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland nehmen oft und engagiert an Fortbildungen teil – nur: Sie scheinen kaum etwas zu bringen. In der Praxis kommt offenbar wenig von dem Gelernten an. Nur knapp ein Viertel konnte die Inhalte der letzten Fortbildung umfassend in den eigenen Unterricht überführen. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Instituts Forsa unter Mathematik- und ... Mehr lesen »

„Antisemitismus übelster Art“: Zentralrat schaltet sich in Fall des von Muslimen gemobbten jüdischen Schülers ein – Schulleitung unter Druck

Die Neue Synagoge in Berlin. Foto: Andreas Praefcke / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Vorlesen BERLIN. Der Fall eines 14-jährigen jüdischen Jungen, der an einer Schule in Berlin-Friedenau Opfer antisemitischer Beleidigungen und Angriffe wurde, hat für empörte Reaktionen und Forderungen nach Gegenmaßnahmen gesorgt. Der Zentralrat der Juden verlangte Aufklärung. Die ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, Charlotte Knobloch sagte: «Das ist kein Einzelfall.» Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) betonte: «Ich sage ganz deutlich, dass ... Mehr lesen »

Mathelehrer schlagen Alarm: Mathematikausbildung in der Krise – schuld sei die Kompetenzorientierung – Brandbrief an die KMK

Mathematik - wie schwer darf's denn im Abitur sein? Foto: marco51186 / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT. Der Mathematik-Unterricht vermittele immer weniger, meinen viele (Hochschul-)lehrer. Mehr als 130 Professoren und Lehrkräfte haben jetzt einen Brandbrief u.a. an die Kultusministerkonferenz (KMK) unterzeichnet, indem die mangelnde Qualität des Mathematik-Unterrichts kritisiert wird: Die Schüler können immer weniger, sagen die Verfasser. Auslöser für den Brief der „Gesellschaft für Bildung und Wissen e.V.“, die an der Universität Frankfurt angesiedelt ist, ... Mehr lesen »

„Die Geschichte verbindet“ – Glockenguss in Erfurt soll ein besonderes Zeichen setzen

"Lerne um zu leben": Inschrift über einem Seiteneingang des Gutenberg-Gymasiums. Foto: Christoph Hoffmann / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen ERFURT. Knapp 15 Jahre nach den schrecklichen Ereignissen beherrscht der Amoklauf von Erfurt nicht mehr den Alltag am Gutenberg-Gymnasium. Doch noch immer ist das Geschehen mit 16 Todesopfern weit davon entfernt, zu einem fernen Teil der Schulgeschichte zu werden. Nun soll das Gymnasium eine eigene Gedenkglocke erhalten. Das ist in der Schulgemeinschaft nicht unumstritten. Es ist dunkel in Erfurt, ... Mehr lesen »