Startseite ::: Leben

Bildungssenatorin Scheeres im N4t-Interview zum Lehrermangel: „Wir beschönigen die Situation nicht“

Vorlesen BERLIN. Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) spricht im Interview mit News4teachers über den bundesweiten Lehrkräftemangel, die damit verbundenen Herausforderungen – sowie mögliche Lösungsansätze. News4teachers: Der Lehrkräftemangel beschäftigt derzeit deutschlandweit die Bildungspolitiker. Warum trifft er Berlin scheinbar besonders hart und was unternehmen Sie dagegen? Scheeres: Allein in diesem Jahr haben wir in Berlin 3.000 neue Lehrkräfte eingestellt und damit ... Mehr lesen »

Lehramts-Studierende übernehmen eine Woche lang den Unterricht – und das Kollegium fährt geschlossen zur Fortbildung

Vorlesen FLENSBURG. Ein innovatives Projekt, das bundesweit Schule machen sollte: Eine Woche lang hat ein 23-köpfiges Team von Lehramts-Studierenden der Europa-Universität Flensburg (EUF) den kompletten Unterricht der zweizügigen Sankt-Jürgen-Schule in Schleswig übernommen. In dieser Zeit konnte das 14-köpfige Kollegium der Grundschule gemeinsam auf Fortbildungsreise gehen – es besuchte zwei Schulen, die schon erfolgreich am Deutschen Schulpreis teilgenommen hatten. „In  Jahr ... Mehr lesen »

Wird das “Rügener Inklusionsmodell” maßlos überschätzt? Ministerielle Euphorie durch Forschungsdaten nicht gedeckt

Die Forscher haben Schüler an Inklusionsschulen sowie an Förderschulen getestet. Foto: pixabay

Vorlesen ROSTOCK. Michael Felten war Lehrer, genauer: Gymnasiallehrer für Mathematik und Kunst, und er lehrt an der PH Heidelberg. Darüber hinaus ist er Kolumnist in der Wochenzeitung „Die Zeit“ und Buchautor – und er pointiert. Sein Buch „Die Inklusionsfalle. Wie eine gut gemeinte Idee unser Bildungssystem ruiniert“ ist eine schonungslose Abrechnung mit der Praxis des gemeinsamen Unterrichts. Dabei ist Felten ... Mehr lesen »

Macht mal schneller! Aufschieberitis bei der Wiedereinführung von G9

Vorlesen Ein Gastkommentar von RAINER DOLLASE. BIELEFELD. „Schnell und gründlich geht nicht!“ Mit diesem Spruch aus dem Repertoire aller Bummelanten und Aufschieberitis-Fans (Probe: „Das muss erst reifen“, „Das darf man nicht übers Knie brechen“) macht die neue NRW-Schulpolitik bei der Wiedereinführung von G9 den ersten Kniefall vor Verbänden und Bildungsverwaltung und vergisst flugs, dass die hauchdünne Koalitionsmehrheit im Düsseldorfer Landtag ... Mehr lesen »

Philologen verlangen mehr Geld – konkret: eine Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes

Die Philologen machten das Weihnachtsgeld zurückhaben. Foto: Mulad / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen KIEL. Nach dem Beamtenbund fordert jetzt auch der Berufsverband der Gymnasiallehrer die Wiedereinführung des Weihnachtsgeldes. «In Zeiten sprudelnder Steuereinnahmen ist es überfällig, dass den Landesbeamten das zurückgegeben wird, was ihnen in einer Serie von Kürzungen zur Haushaltssanierung genommen wurde, erklärte  der Vorsitzende des Philologenverbandes Schleswig-Holstein, Helmut Siegmon. «Deswegen werden wir gemeinsam mit dem dbb hartnäckig nicht nur für die ... Mehr lesen »

Vier von zehn Schülern kennen Auschwitz nicht – Geschichtslehrer klagen, ihr Fach wird an den Rand gedrängt

"Arbeit macht frei": Eingangstor des KZ Auschwitz mit dem zynischen Spruch. Foto: Jochen Zimmermann / Wikimedia Commons (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. 95 Prozent der Deutschen finden es sehr wichtig oder wichtig, dass Schüler in der Schule Geschichtsunterricht haben. Das gilt auch für Schülerinnen und Schüler – der Respekt vor dem Fach korrespondiert allerdings allzu häufig nicht mit historischem Wissen: Dass Auschwitz ein Konzentrations- und Vernichtungslager im Zweiten Weltkrieg war, wissen nur 59 Prozent der Über-14-Jährigen. Das zeigt eine aktuelle ... Mehr lesen »

Gregor Iwanoffs Vlog: Sieben Dinge, die null Talent benötigen

Vorlesen KÖLN. „Glücklichsein ist eine Entscheidung. Glücklichsein ist eine Übung, die wir täglich machen müssen. Wie fast alles Schöne im Leben, kostet das Kraft. Doch der Einsatz wird unendlich belohnt.“ Das meint einer, der es wissen muss: Gregor Iwanoff, Lehrer für Deutsch, Sport und Politik an einem Kölner Gymnasium. Gregor erklärt uns die Welt aus seiner Sicht –  in einer ... Mehr lesen »

Raufen für bessere Noten? Jungen zu fördern, heißt auch: Lasst sie ihren Bewegungsdrang ausleben!

Vorlesen BRAUNSCHWEIG. Jungen leiden zumeist mehr als Mädchen darunter, ihren Bewegungsdrang in der Schule kaum ausleben zu können. Was sich durchaus bei den Leistungen bemerkbar macht. Ein Beitrag aus der Zeitschrift “Grundschule”. „Jungen fehlen Vorbilder und vor allem der Raum, sich frei entwickeln zu können, ihren Bewegungsdrang auszuleben und ‚Gefühle’ und ‚Schwäche’ zeigen zu dürfen“, so heißt es auf der ... Mehr lesen »

Zahl der Angriffe auf Lehrer hat stark zugenommen (in NRW jedenfalls) – rächt sich nun, dass Gewalt gegen Lehrer von Strafverschärfung ausgenommen wurde?

Immer öfter sind Lehrer offenbar Angriffen ausgesetzt. Foto: gagilas /flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Die Zahl der körperlichen Angriffe auf Lehrer nimmt zu (in Nordrhein-Westfalen jedenfalls). Im ersten Halbjahr 2017 gab es landesweit 231 Übergriffe auf Lehrkräfte, im Durchschnitt 46 pro Monat. Das entspricht laut einem Bericht der „Rheinischen Post“ einer Zunahme von mehr als 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: Im gesamten Jahr 2016 seien 381 Übergriffe auf Lehrer in NRW ... Mehr lesen »

Schuldienst soll attraktiver werden: Angehende Lehrer können Referendariat in Teilzeit machen

Vorlesen STUTTGART. Die baden-württembergische Landesregierung hat angesichts des Lehrermangels ein Konzept beschlossen, wonach angehende Lehrer ihr Referendariat erstmals ab Frühjahr 2019 in Teilzeit machen können. So soll die Vereinbarkeit von Familie und Lehrerberuf besser werden, teilte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Mittwoch mit. Lehramtsanwärter, die ein Kind betreuen, einen Angehörigen pflegen oder schwerbehindert sind, sollen auf Antrag von der Teilzeitregelung ... Mehr lesen »