Startseite ::: Leben

Achtung, Gefühle! Vom Heiratsantrag im Klassenzimmer bis zum Lehrer, der sich als Meister-Detektiv entpuppt: Wie es in der Schule menschelt

Liebe und Leid liegen in der Schule oft eng beieinander. Foto: Dean McCoy / flickr (CC BY 2.0)

DÜSSELDORF. Unterrichten ist ein harter Job. Dass die Arbeit mit Kindern gleichwohl eine hoch emotionale Angelegenheit ist, weiß jeder, der regelmäßig vor einer Klasse steht – Freude und Leid liegen in der Schule oft eng beieinander. Wir haben fünf aktuelle Beispiele gesammelt, die für die kleinen, aber auch die ganz großen Gefühle stehen. Mein Lehrer Kalle Blomquist! Der Schaden war ... Mehr lesen »

Ein AfD-Funktionär übernimmt Rektoren-Stelle in Bayern – ausgerechnet von einer „Schule gegen Rassismus“ (Migrantenanteil 50 Prozent)

BERLIN. „Rechtspopulistische Parteien mischen die politische Landschaft in Europa auf. Sie agitieren gegen Minderheiten, betrachten sich als strategische Partner gegen eine multikulturelle Gesellschaft. Sie fordern ein weißes, heterosexuelles Europa und versprechen ihrer Wählerschaft ein Zurück in Zeiten vermeintlicher nationaler und sozialer Sicherheit.“ Das ist auf der Seite der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu lesen. Dem bundesweit ... Mehr lesen »

Kolumne: Oje, Frau Wehs Grundschulklasse hat eine gelangweilte Schülerpraktikantin vom Gymnasium

Grundschuleingang - Baden-Württembergs Landesregierung zielt darauf ab, in einigen Jahren 70 Prozent der Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen zu Ganztagsschulen umzuwandeln Foto: WikiTour 2005 (CC BY-SA 3.0)

DÜSSELDORF. „Und wann gibt es mal richtigen Unterricht?“, fragt die Schülerpraktikantin mit nur mühsam unterdrückter Schwunglosigkeit. Ich blicke von dem Stapel Mathehefte auf, den ich gerade durchsehe, und schaue mich in der Klasse um. Die Erstklässler ergießen sich über Stühle, Bänke und den Boden. Einige sitzen im Flur oder im Treppenhaus und schaffen ordentlich was weg. Wir sind bei Countdown ... Mehr lesen »

Erschütternd! Was Helikopter-Eltern ihren Kindern antun – ein Abiturient berichtet von seinen Erfahrungen

Wenn Kinder sich nicht aus dem langen Schatten der Eltern befreien können ... Foto: Petras Gagilas / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der Begriff stammt von Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands: Helikopter-Eltern. In seinem gleichnamigen Bestseller (rowohlt, 11,99 Euro) kritisiert Kraus, dessen Erfahrungen auf der langjährigen Tätigkeit als Leiter eines bayerischen Gymnasiums und einer zusätzlichen Qualifikation als Psychologe beruhen, die Überidentifizierung mancher Eltern mit ihren Kindern. „Immer mehr Eltern reagieren auf Misserfolge ihres Kindes mit narzisstischer Kränkung“, so sagt er ... Mehr lesen »

2017 könnte zum „Masern-Jahr“ werden: Kommt die Impfpflicht auch für Lehrer?

Impfung

FRANKFURT/MAIN. Der Tod der sechsjährigen Aliana im November letzten Jahres hatte die Menschen aufgeschreckt und eigentlich ist bekannt, dass Masern keine harmlose Kinderkrankheit sind. Doch nicht nur die aktuellen Fälle aus Hessen zeigen: In Sachen Masern gibt es noch beträchtliche Impflücken. Die Verunsicherung unter Eltern ist groß. Experten plädieren für eine Impfpflicht vor dem Eintritt in öffentliche Einrichtungen. Ein genauer ... Mehr lesen »

Zwei Millionen schauen diese Serie über Schule wöchentlich – Darsteller Duryn aus „der Lehrer“ ist beeindruckt von echten Pädagogen: „Ich kenne viele Lehrer, die sich den Arsch aufreissen“

KÖLN. Heinz Rühmann („Feuerzangenbowle“) und Robert Atzorn („Unser Lehrer Doktor Specht“) haben vorgemacht, wie man darin erfolgreich ist.  Elyas M’Barek („Fack yu Göthe“) und Hendrik Duryn („der Lehrer“) teilen sich den Titel zurzeit: Beliebstester Lehrer im deutschen Fernsehen. Was Duryn über echte Lehrkräfte denkt und wie er sich auf seine Rolle vorbereitet hat, erklären wir hier. Hendrik Duryn, Schauspieler und ... Mehr lesen »

Eine Grundschullehrerin verzweifelt an der Inklusion: „Wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt, hätte ich einen anderen Beruf gewählt“

Immer mehr Lehrer vor allem an Grundschulen verzweifeln an den Arbeitsbedingungen. Foto: Alain Bachellier / flickr (CC BY-NC 2.0)

FRANKFURT/MAIN. News4teachers hat in der vergangenen Woche über einen Brandbrief Frankfurter Grundschulleiter berichtet. Tenor: Es geht so nicht mehr! Flüchtlingskinder, Inklusion, Erziehungsprobleme – aber kein Personal. So lasse sich ein erfolgreicher Unterricht nicht mehr gewährleisten. Welche Belastung die Lehrkräfte zu tragen haben, wird in dem Beitrag einer Lehrerin anschaulich, den die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) jetzt anonym veröffentlicht. Er erinnert ... Mehr lesen »

Vor der dritten (und entscheidenden?) Tarifrunde: Zig-Tausende Lehrkräfte demonstrieren ihre Entschlossenheit zum Arbeitskampf

Der Tarifstreit kocht langsam hoch. Immer mehr Lehrkräfte beteiligen sich an Warnstreik-Aktionen. Foto: GEW Berlin

BERLIN. Eine Warnstreikwelle läuft durch Deutschlands Schulen – tausende Lehrkräfte blieben heute dem Unterricht fern. Beispiel Berlin: In vielen Kitas und Schulen gab es nur notdürftige Betreuung. Die Pädagogen behaupten: «Berlin spart sich dumm.» Ein Blick in die Möwensee-Grundschule vor der (entscheidenden?) dritten Runde der Tarifverhandlungen, die am Donnerstag beginnt. Kein Geschrei, kein lautes Lachen, keine umhertobenden Kinder – an der ... Mehr lesen »

Lehrer streiken wieder am Dienstag – „Beschäftigte müssen reagieren“

Die Streiks der vergangenen Wochen dürften sich ausgezahlt haben. Foto: GEW NRW

STUTTGART/MAGDEBURG. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Gewerkschaften für Dienstag (14.2.) zu weiteren Warnstreiks und Protestaktionen in Baden-Württemberg und Sachsen aufgerufen. Auch die Gewerkschaft der Polizei beteiligt sich. In Baden-Württemberg werden neben den Mitarbeitern in Universitäten, Autobahnmeistereien oder Landesmuseen auch angestellte Lehrer die Arbeit vorübergehend ruhen lassen, wie die Lehrergewerkschaft GEW am Freitag ankündigte. Mehrere tausend Unterrichtsstunden ... Mehr lesen »

Lehrkräfte: Schüler schreiben immer schlechter mit der Hand – CDU will jetzt gegensteuern

Eine schlechte Stifthaltung sieht dann etwa so aus. Foto: Jamie / flickr (CC BY 2.0)

POTSDAM. Lehrkräfte beobachten, dass sich immer mehr Kinder schwertun, das Handschreiben zu lernen. Dies wird nun noch einmal durch eine Umfrage bestätigt, die die CDU in Brandenburg unter Lehrerinnen und Lehrern des Bundeslands durchführen ließ. Danach meinen mehr als drei Viertel der Befragten, die Handschrift der Schüler hat sich in den letzten Jahren verschlechtert. Für die Christdemokraten ist das ein ... Mehr lesen »