Startseite ::: Aus den Verbänden

Aus den Verbänden

Feed Abonnement

Lehrerverbände und Kinderärzte fordern Einsatz von Schulschwestern (oder -brüdern): Medikamentenabgabe ist keine Aufgabe von Lehrkräften

"Schulgesundheitshelfer" sollen Lehrkräfte entlasten. Illu: Wikimedia Commons

Vorlesen BERLIN. Die Inklusion bringt immer mehr chronisch kranke Kinder in die Regelschulen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE), der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordern deshalb jetzt die Ausbildung und den zeitnahen, bedarfsgerechten und flächendeckenden Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften. Die Verbände haben alle Bildungs- und Gesundheitsminister in Bund und Ländern mit einem ... Mehr lesen »

Hessischer Philologenverband freut sich über die angekündigte Besoldungserhöhung: „Ein guter Anfang“

Vorlesen WIESBADEN. Nachdrücklich begrüßt der Hessische Philologenverband die heute vom Ministerpräsidenten Volker Bouffier angekündigte Übertragung des Tarifergebnisses im öffentlichen Dienst auf die Landesbeamten. Die rund 90.000 Beschäftigten erhalten ein Plus von 2,0 Prozent in diesem und 2,2 Prozent im kommenden Jahr. Dies ist ein gutes Signal, die Serie der Einkommensminderung der Beamten zu beenden. „Nun kann es weitergehen“, kommentierte Jürgen ... Mehr lesen »

Doppelt kassiert? GEW weist Vorwürfe gegen ehemaligen Landeschef Lippmann zurück – keine Parallelen zum Fall Wendt

Vorlesen MAGDEBURG. Die GEW Sachsen-Anhalt hat klargestellt: Ihr ehemaliger Landeschef Thomas Lippmann hat während seiner Amtszeit als GEW-Vorsitzender kein doppeltes Gehalt bezogen. Die „Volksstimme“ hatte unter Berufung auf das CDU-geführte Bildungsministerium berichtet, Lippmann habe Bezüge vom Land und von der Gewerkschaft erhalten. Nach der Besoldungsaffäre um den Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sei auch in Sachsen-Anhalt geprüft worden, ob ... Mehr lesen »

Kritik an der Inklusion, Lob für höhere Abschlüsse – GEW benotet die Bildungspolitik in NRW mit drei plus

Vorlesen BOCHUM. Mehr Licht als Schatten sieht die GEW in der Bildungspolitik von Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen. Gute Noten bekommen Kraft und Löhrmann etwa in Sachen Sitzenbleiberquote oder Abschlüsse. Keine Fortschritte sieht die Gewerkschaft beim Thema Chancengleichheit. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat der Bildungspolitik der rot-grünen Landesregierung seit 2010 Erfolge, aber auch Defizite bescheinigt. So gebe es nach wie ... Mehr lesen »

Kleine Grundschulen auf der Kippe: VBE fordert, nicht das Geld zum Maß aller Dinge zu machen

Vorlesen MAINZ. Bei der jetzt anstehenden Überprüfung kleiner Grundschulen in Rheinland-Pfalz sollte das Bildungsministerium nach Auffassung des Lehrerverbands VBE den pädagogischen Anspruch höher bewerten als Kostenerwägungen. In einer Stellungnahme zu den Ende Januar vorgelegten «Leitlinien für ein wohnortnahes Grundschulangebot» schrieb der Verband Bildung und Erziehung: «An einer kleinen Schule zu lernen, ist kein Nachteil für die Bildungsbiografie einer Schülerin oder ... Mehr lesen »

GEW: Verbeamtung von Lehrern löst nicht alle Probleme – Arbeitsbedingungen sind auch ein Thema

Vorlesen ERFURT. Vor der für diesen Dienstag erwarteten Entscheidung des rot-rot-grünen Kabinetts zur Verbeamtung von Lehrern warnt die Bildungsgewerkschaft GEW vor übertriebenen Erwartungen. Ein solcher Schritt könne nur einen Teil der Probleme lösen, erklärte die Landesvorsitzende Kathrin Vitzthum am Montag in Erfurt. «Die Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen ist lange verschlafen worden.» Thüringen will zum neuen Schuljahr Lehrer wieder verbeamten, wenn sie ... Mehr lesen »

45 Jahre Radikalenerlass: GEW fordert Rehabilitation und Entschädigung der Betroffenen – warum eigentlich?

Noch heute ist die DKP aktiv - gilt allerdings nur noch als Splittergruppe. Foto: Master Mojo / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Unlängst fand in Wiesbaden der Prozess „Silvia Gingold gegen das Land Hessen“ statt (AZ.: 6K1153/16, W1). Die Lehrerin im Ruhestand klagte darin gegen den hessischen Verfassungsschutz auf Beendigung ihrer Überwachung. Silvia Gingold ist eine der bekanntesten der vom sogenannten Berufsverbot Betroffenen der Bundesrepublik. Davon gab es etliche: Die GEW Nordrhein-Westfalen fordert jetzt eine umfassende Rehabilitierung derjenigen, die unter ... Mehr lesen »

GEW: Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamte schnell auf den Weg bringen

Vorlesen MAGDEBURG. Nach dem erfolgreichen Abschluss mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder appelliert die GEW Sachsen-Anhalt an den Finanzminister und die Landesregierung, die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten schnell auf den Weg zu bringen. Zudem müsste bei der anstehenden Verabschiedung des Doppelhaushaltes eine vollumfängliche Vorsorge für die Tarifsteigerungen getroffen werden, damit Neueinstellungen in den Landesdienst nicht blockiert ... Mehr lesen »

Lehrermangel immer krasser! GEW beklagt bereits Einschränkung der Teilzeit im ersten Bundesland

"Der Lehrerberuf ist von der Notwendigkeit gekennzeichnet, ständig am Ball zu bleiben´" - sagt der hessische Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Fabio Gismondi / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Der immer größere Lehrermangel insbesondere an den Grundschulen in Deutschland treibt Blüten. Selten zuvor wurden so viele Seiteneinsteiger für den Schuldienst eingestellt. Berlin zum Beispiel versucht mit einer Werbekampagne, Lehrkräfte aus Österreich in die Bundeshauptstadt zu locken. Hessen und Nordrhein-Westfalen umgarnen pensionierte Lehrkräfte, sich wieder für den Dienst zu melden. Und Bayern bringt jetzt offenbar eine neue Variante ... Mehr lesen »

«Eine Einigung dürfte kein Hexenwerk sein» – Arbeitgeber und Gewerkschaften geben sich vor dritter Tarifrunde zuversichtlich

Szene einer Demonstration (in Dortmund)

Vorlesen POTSDAM. Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder mehren sich Anzeichen, die auf eine Einigung deuten. Zur anstehenden dritten Verhandlungsrunde hat die Tarifgemeinschaft der  Länder offenbar Angebote zu den Forderungen der Gewerkschaften vorgelegt. Auch aus deren Reihen erklingen kompromissbereite Töne. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Arbeitgeber erstmals Angebote zu den Forderungen der Gewerkschaften vorgelegt. Der ... Mehr lesen »