Startseite ::: Politik

Politik

Feed Abonnement

Warum gibt’s die nicht an jeder Schule? Schwestern entlasten Lehrkräfte – und sorgen für Sicherheit und bessere Bildungschancen

, Baldock, Hertfordshire, England, UK, 1944

FRANKFURT/ODER. Beim Sportunterricht oder beim Toben auf dem Pausenhof verletzt? An 20 brandenburgischen Schulen kann nun eine Schulkrankenschwester helfen. In dem Modellprojekt geht es auch um Chancengleichheit für Kinder. Die ersten Pflaster wurden bereits geklebt: Seit dem 6. Februar sind neun Schulkrankenschwestern und ein -pfleger an insgesamt 20 märkischen Schulen aktiv. Nun wurde das Modellprojekt offiziell gestartet. «Ich kann mir ... Mehr lesen »

Heftiger Vorwurf: Erdogan lässt türkischstämmige Schüler in Deutschland nötigen, kritische Lehrer heimlich im Unterricht zu filmen

Alles Putschisten und Terroristen? Erdogan hat in der Türkei Zehntausende von Lehrern aus dem Dienst entfernen lassen. Foto: Ra'ed Qutena / flickr

DÜSSELDORF. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan lässt offenbar nichts unversucht, Kritiker seiner Politik mundtot zu machen – und das nicht nur in der Türkei. In Deutschland, genauer: in Nordrhein-Westfalen, sollen sogar türkischstämmige Schüler laut Medienberichten von den Konsulaten zu Spitzeldiensten aufgefordert worden sein. Sie wurden angeblich genötigt, mit ihren Handys heimlich Lehrer zu filmen, die sich kritisch im Unterricht ... Mehr lesen »

GEW: Schleswig-Holstein überträgt das Tarifergebnis auf seine Beamten – als drittes Bundesland nach Rheinland-Pfalz und Bayern

KIEL. Die ersten waren die Rheinland-Pfälzer. Bereits am Tag nach der Tarifeinigung kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) an: „Wir beabsichtigen, das erzielte Verhandlungsergebnis auf die Beamtinnen und Beamten zu übertragen.“ Die Bayern folgten einen Tag später. Mit einer entsprechenden Meldung trat Finanzminister Markus Söder (CSU) an die Öfferntlichkeit. Einer Pressemitteilung der GEW zufolge können sich nun auch die schleswig-holsteinischen  Beamten ... Mehr lesen »

Sexueller Missbrauch: Schulen sollen Schutzraum für betroffene Kinder und Jugendliche sein

Schulen sollen sich verstärkt um das Thema Missbrauch kümmern. Foto: Jacek NL / Flickr (CC BY – NC 2.0)

WIESBADEN. Der Kindesmissbrauchsbeauftragte der Bundesregierung fordert einen offensiveren Umgang mit sexueller Gewalt an den Schulen. «Schweigen zu sexueller Gewalt hilft nur den Tätern», sagte Johannes-Wilhelm Rörig am Dienstag in Wiesbaden. In Schulen müsse deshalb angstfrei über das Thema gesprochen werden können. Die Lehrer sollten hinsehen, hinhören, nachfragen und dann wissen, was zu tun ist, erklärte Rörig bei der Präsentation der ... Mehr lesen »

Wird „Schreiben nach Gehör“ jetzt doch nicht verboten? Eisenmann deutet Rückzieher an

Verbot - oder kein Verbot? Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Ist das ein Rückzieher? In einem Brief an die Grundschulen ihres Landes hatte Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann noch im Dezember das Aus für die umstrittene Schreiblernmethode „Schreiben nach Gehör“ verkündet – und war dafür massiv unter anderem vom Grundschulverband kritisiert worden. In einem Interview, das jetzt bekannt wurde, rudert die Christdemokratin offenbar zurück: Diese Lehrmethode werde nicht verboten, erklärte ... Mehr lesen »

Eine Viertelmilliarde Euro steht bereit: Wanka baut Kulturprogramm für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus

Das Programm soll Kinder aus bildungsfernen Familien auch das Theater nahebringen. Foto: Schauspiel Essen

BERLIN. Wie bringt man Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Elternhäusern mit Kultur-Angeboten in Berührung? Seit 2013 gibt es dafür ein Bundesprogramm mit fast einer Viertelmilliarde Euro. Es soll weitergehen – mit noch etwas mehr Staatsgeld. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will auch in den nächsten Jahren mit dem Förderprogramm «Kultur macht stark» Hunderttausende sozial benachteiligte junge Menschen außerhalb der Schulen erreichen. ... Mehr lesen »

Angeblich ist noch alles offen: Seehofer will Mitte März über mögliche G9-Rückkehr entscheiden

MÜNCHEN. Bayern wird wohl zum neunjährigen Gymnasium zurückkehren – darauf deutet längst alles hin. Im März soll endgültig entschieden werden. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat die Entscheidung über die Zukunft des bayerischen Gymnasiums und eine mögliche Rückkehr zum G9 nun für Mitte März angekündigt. Diesen Termin nannte der CSU-Chef am Montag nach Teilnehmerangaben in einer CSU-Vorstandssitzung in München. Vorher wolle ... Mehr lesen »

Nach der Einigung im Tarifstreit fordern die Gewerkschaften: Ergebnis jetzt auch auf die Landesbeamten übertragen

Die GEW - hier Mitglieder bei einer Aktion im Tarifstreit - macht für höhrere Lehrergehälter mobil - jetzt auch für die Beamten. Foto: Archiv/GEW

STUTTGART. Einen Monat wurde verhandelt – jetzt steht das Tarifergebnis für die Bediensteten der Länder. Kommt es auch den Landesbeamten zugute? Das Beispiel Baden-Württemberg zeigt: Eine 1:1-Übertragung ist keineswegs selbstverständlich. Die Gewerkschaften haben sich zufrieden mit der Einigung im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes gezeigt – und pochen auf eine Übertragung des Ergebnisses auf die Landesbeamten. «Nicht nur die Angestellten im ... Mehr lesen »

Viel Gegenwind für grüne Schulpolitik in Nordrhein-Westfalen – Schulministerin Löhrmann kämpft

Unter Druck: NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Foto: Grüne NRW / Flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Bei den Grünen in NRW läuft es kurz vor der Landtagswahl nicht rund: Magere Umfragewerte, viel Unzufriedenheit mit der Schulpolitik ihrer Spitzenkandidatin Löhrmann. Doch die pocht auf ihre Kämpferqualitäten und dekliniert schon mal alle Bündnisoptionen durch. «Wer nicht hart im Nehmen ist, sollte den Job gar nicht erst übernehmen.» Fast trotzig kommentiert die Spitzenkandidatin der Grünen Sylvia Löhrmann die ... Mehr lesen »

Wie viel staatliche Förderung sollen Privatschulen bekommen? In Baden-Würtemberg ist nach jahrelangem Streit eine Einigung in Sicht

STUTTGART. Privatschulen sind im Südwesten besonders beliebt. Inwieweit sie aber von der öffentlichen Hand gefördert werden sollen, wird immer wieder neu diskutiert. Jetzt scheint eine Einigung zum Greifen nah. Der jahrelange Streit um die Finanzierung der Privatschulen in Baden-Württemberg neigt sich dem Ende entgegen. «Wir haben das Ziel, die künftige Finanzierung der freien Schulen auf eine rechtssichere Grundlage zu stellen», ... Mehr lesen »