Startseite ::: Politik

Politik

Feed Abonnement

„Uns weht ein eisiger Wind heftiger Einsparungen entgegen“: Streitbarer Elternbeiratschef wiedergewählt – drei Fragen an Carsten Rees

Vorlesen STUTTGART. Der Unmut der Eltern über die «Sparpolitik der Landesregierung in Sachen Bildung» werde künftig hörbarer sein, kündigte der gerade im Amt bestätigte Chef des baden-württembergischen Elternbeirats Carsten Rees an. Während Kultusministerin Eisenmann betonte, eine konstruktive Begleitung durch den Landeselternbeirat sei ihr angesichts der bildungspolitischen Herausforderungen wichtig, nahm Rees kein Blatt vor den Mund Der alte und neue Chef ... Mehr lesen »

Rabe nennt Wankas Vorschlag, den Migrantenanteil in Klassen zu begrenzen, „abenteuerlich“

"Ich will auch mal in die Zeitung": Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe; Foto: SPD Hamburg, flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen HAMBURG. Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) hat Forderungen von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) und des Deutschen Philologenverbands zur Begrenzung des Migrantenanteils in Schulklassen als «abenteuerlich» zurückgewiesen. Wenn – wie vom Philologenverband verlangt – nicht mehr als 35 Prozent der Schüler in einer Klasse einen Migrationshintergrund haben sollen, «dann müsste ich Schüler ausweisen», sagte Rabe. Hamburg habe schon jetzt im ... Mehr lesen »

Lehrerin und Bildungspolitikerin Rosin tritt wegen linker Schulpolitik aus SPD aus – und wechselt zur CDU-Fraktion

Ist umgestiegen: Die Lehrerin und Bildungspolitikerin Marion Rosin. Foto: SPD

Vorlesen ERRURT. Stühlewechsel im Thüringer Landtag: Die bisherige SPD-Bildungspolitikerin Roswin geht zur oppositionellen CDU – wegen der Schulpolitik von Rot-Rot-Grün. Damit ist in der Sitzverteilung wieder das knappe Mehrheitsverhältnis wie zu Beginn der Koalition hergestellt. Die Thüringer SPD-Landtagsabgeordnete Marion Rosin ist aus der Partei ausgetreten und zur CDU gewechselt. «Heute habe ich meinen Austritt aus der SPD erklärt, der ich ... Mehr lesen »

Girl’s Day: Physikerin (und Kanzlerin) Merkel wirbt bei jungen Frauen für technische Berufe und Studien

Rief einst die "Bildungsrepublik Deutschland" aus: die Bundeskanzlerin - hier inmitten von Schülern der Preisträgerschulen beim Deutschen Schulpreis 2016. Foto: Deutscher Schulpreis

Vorlesen BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei Schülerinnen und jungen Frauen für technische Berufe und Studiengänge geworben. «Wir haben einen riesigen Fachkräftebedarf in diesem Bereich», sagte Merkel bei einer Auftaktveranstaltung zum diesjährigen «Girl’s Day» am Mittwoch im Kanzleramt in Berlin. Wer Lust habe sich in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technologie (MINT-Fächer) zu engagieren, habe eine gute berufliche Zukunft vor ... Mehr lesen »

Bildungsminister spricht von „geringen Anpassungen“ – GEW und Grundschulverband warnen Schulen vor gravierenden Einschnitten

«Wir kommen voran, auch wenn der Weg steinig ist»: Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner. Foto: EvDa13 / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Vorlesen MAGDEBURG. Sachsen-Anhalts Schulen stehen aus Sicht der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft vor gravierenden Einschnitten. «Anstatt für das nächste Schuljahr durch Einstellungen für das nötige Personal zu sorgen, plant der Bildungsminister in erheblichem Maße, die Zuweisungen von Lehrerwochenstunden für die Schulen zu vermindern», teilte die GEW in einer Resolution mit. «In Kauf genommen werden damit Klassenzusammenlegungen, jahrgangsübergreifender Unterricht, größere Lerngruppen ... Mehr lesen »

Wegen Lehrermangels: Eisenmann will den Englisch-Unterricht in den Klassen eins und zwei streichen – GEW ist empört

Verbot - oder kein Verbot? Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Englisch oder Französisch lernen in den ersten beiden Klassen der Grundschule – in einigen Bundesländern ist das bislang möglich. Doch die Kultusministerin von Baden-Württemberg sieht sich nun gezwungen, den Beginn des Fremdsprachen-Unterrichts in den Grundschulen des Landes auf die Klasse drei zu verlegen. Nun gäbe es durchaus pädagogische Gründe dafür, den Stoff für die Schulanfänger auf die Grundlagen ... Mehr lesen »

PISA-Report: Deutsche Schüler sind relativ wenig ehrgeizig – Schleicher: Eltern müssen hinsehen

Leitet PISA von der ersten Erhebungsrund 2000 an: Andreas Schleicher. Foto: TED Conference / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. In Deutschland fühlen sich junge Menschen nach einer neuen PISA-Studie an ihrer Schule überwiegend wohl und empfinden relativ wenig Stress durch Hausaufgaben oder Prüfungen. Interesse und Hilfestellung von Eltern für den Unterricht ihrer Kinder sind sehr ausgeprägt. «Teenager, die sich als Teil einer Schulgemeinschaft fühlen und gute Beziehungen mit ihren Eltern und Lehrern pflegen, werden mit größerer Wahrscheinlichkeit ... Mehr lesen »

Endlich! Berlin startet eine milliardenschwere „Schulbau-Offensive“ – allerdings: Verwaltungspersonal, das diese umsetzen kann, fehlt

Der Sanierungsstau in Berlin beträgt geschätzte fünf Milliarden Euro. Foto: onnola / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. 830 Millionen Euro sind «sehr viel Holz», und 5,5 Milliarden erst recht. Bei der Sanierung maroder Schulen und dem Neubau will Rot-Rot-Grün im Land Berlin klotzen statt kleckern – aber das hat seine Tücken. Die milliardenschwere Sanierung und der Neubau von Schulen in Berlin sollen zügig in Gang kommen. Der Senat beschloss dazu am Dienstag die erste Phase ... Mehr lesen »

Am meisten interessiert sie Bildungspolitik: Schülerin will für FDP in Bundestag – die Schule unterstützt ihre Kandidatur

"Dass ich in eine Partei eintreten will, weiß ich, seit ich 14 bin": Denise Köcke. Foto: privat

Vorlesen WITTENBERG. Sie ist erst 18 Jahre alt und muss noch eineinhalb Jahre die Schulbank drücken – trotzdem stellt sich Denise Köcke im Herbst für den Bundestag zur Wahl. Die Halberstädterin tritt im Harz als Direktkandidatin für die FDP an. Auf der Landesliste von Sachsen-Anhalt steht sie auf dem wenig aussichtsreichen Platz 6. Trotzdem wolle sie in der heißen Wahlkampfphase ... Mehr lesen »

Eltern wollen gemeinsames Lernen nach Klasse 4 – Schwarz-Rot will‘s nicht. Forscher kritisiert neues Schulgesetz: Chance vertan!

Es ist zunehmend schwierig, Kinder auf Schulformen aufzuteilen, wenn immer mehr aufs Gymnasium wollen. Foto: Departement of Education / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DRESDEN. Am morigen Dienstag will der Landtag ein wichtiges Vorhaben der Legislatur beschließen: das neue Schulgesetz. Die Koalition lobt es, Kritiker verweisen auf ungenutzte Möglichkeiten – vor allem die verpasste Chance, eine Gemeinschaftsschule einzuführen. Sachsens neues Schulgesetz ignoriert nach Ansicht des Erziehungswissenschaftlers Wolfgang Melzer den Mehrheitswillen der Eltern. «Auch im Landtag gibt es eine klare Mehrheit für längeres gemeinsames ... Mehr lesen »