Startseite ::: Praxis

Chinesisch bald Abiturfach in Bremen

"Yu" - das chinesische Schriftzeichen für Sprache. Illustration: Wikimedia Commons

Vorlesen BREMEN. Schüler können in Bremen jetzt auch Chinesisch als Abiturfach wählen. Am Gymnasium Horn wird das seit diesem Schuljahr angeboten. 2019 würden Schüler dann erstmals eine Abiturprüfung in Chinesisch ablegen können, teilte das Konfuzius-Institut Bremen am Montag mit. Der Unterricht soll Wirtschaft als Schwerpunkt haben und auch auf berufliche Tätigkeiten in Zusammenhang mit China vorbereiten. Zur Einweihung eines sogenannten ... Mehr lesen »

Lehrermangel spitzt sich zu – Mehr als die Hälfte der Referendarsstellen in Mecklenburg-Vorpommern ist unbesetzt

Bleiben kommenden Mittwoch die Klassenzimmer in Brandenburg leer? Foto: dierk schaefer / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Weit mehr als die Hälfte der Stellen für angehende Lehrer im Land bleibt zum neuen Schuljahr frei. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie ein Sprecher der Fraktion am Freitag mitteilte. Demnach waren von 449 ausgeschriebenen Stellen für Referendare am 1. August noch 274 unbesetzt, lediglich 175 wurden vergeben. Die ... Mehr lesen »

Arbeitgebernahe Initiative will länderübergreifenden „Qualitätswettbewerb in der Bildung“

Fahnen verschiedener Bundesländer

Vorlesen BERLIN. Zum zwölften Mal in Folge liegt Sachsen im jährlichen Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft vorn. Thüringen und Bayern belegen die Medaillenplätze. Insgesamt mache das Bildungssystem in Deutschland aber nur noch geringe Fortschritte. Für bessere Bildung seien in den kommenden Jahren noch Milliardenausgaben notwendig. Die Bundesländer lassen laut einer Studie in ihren Anstrengungen für ein besseres Bildungssystem nach. ... Mehr lesen »

Streitthema Abordnung von Lehrern: Schlagabtausch im Landtag, Proteste von Eltern

Der niedersächsische Landtag

Vorlesen HANNOVER. Zum Schuljahresbeginn lief es vielerorts nicht rund: Die kurzfristige Abordnung von Lehrern machte besonders Gymnasien zu schaffen und sorgte vielerorts für Unmut. Warum es dazu kam, wollten CDU und FDP im Landtag wissen. In der heutigen Plenarsitzung lieferten sich die Abgeordneten heftige Wortgefechte. Beim Dauer-Streitthema Bildungspolitik ist die Opposition im Landtag angesichts geänderter Mehrheitsverhältnisse in die Offensive gegangen. ... Mehr lesen »

Immer mehr Schüler mit Migrationshintergrund – Schulen sind „Integrationsorte Nummer eins“

Die Herausforderungen sind groß, aber es mehren sich die Stimmen, die Deutschlands Schulen zur Integration von Flüchtlingen gut aufgestellt sehen. Foto: Enno Lenze / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Jeder dritte Schüler in Nordrhein-Westfalen hat einen Migrationshintergrund Wie das Statistische Landesamt mitteilte, lag der Anteil von Schülern mit Zuwanderungsgeschichte im vergangenen Schuljahr bei 33,6 Prozent. Im Schuljahr 2010/11 hatte nur etwa ein Viertel der Schüler einen Migrationshintergrund (26,2 Prozent). Die Zahl sei in den vergangenen Jahren stets gestiegen, sagte ein Sprecher. Als Schüler mit Migrationshintergrund gelten jene ... Mehr lesen »

Mehr Schüler sind in Nordrhein-Westfalen durch die Abi-Prüfungen gefallen – Beckmann betont: Schwierige Bedingungen

Vorlesen DÜSSELDORF. Im Abiturjahrgang 2017 sind laut einer ersten Auszählung für Nordrhein-Westfalen mehr Schüler durch die Abschlussprüfungen gefallen. Wie NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Montag in Düsseldorf mitteilte, liegt die Durchfaller-Quote bei 4,16 Prozent der Abiturienten. Im Vorjahr waren es nur 3,51 Prozent. Gebauer will die Ursachen genau unter die Lupe nehmen. Der VBE wertet das Ergebnis trotzdem als Bestätigung ... Mehr lesen »

Unkollegial? Gymnasiallehrer fordern Bildungsministerin auf, den Grundschullehrern „Schreiben nach Hören“ zu verbieten

Vorlesen MAINZ. Ist das unkollegial – oder sachlich geboten? Der Philologenverband Rheinland-Pfalz (der Gymnasiallehrer vertritt) will den Grundschulen im Land die Methode „Schreiben nach Hören“ verbieten lassen. Von einem „Scherbenhaufen unzulänglicher Rechtschreibleistungen am Ende der vierten Klasse“ spricht der Verband – und heizt damit einen Streit wieder an, in dem zuletzt differenziertere Töne zu hören waren. Lassen sich nachlassende Rechtschreibkenntnisse ... Mehr lesen »

Bienenschwarm greift Grundschüler bei Klassenwanderung an – Großaufgebot an Rettungskräften muss sich um 20 Verletzte kümmern

Sandbienen gingen zum Angriff über; Foto: blumenbiene/flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BAD FALLINGBOSTEL. Beim Angriff eines Bienenschwarms sind in Bad Fallingbostel (Niedersachsen) mehr als 20 Kinder gestochen worden. Nach ersten Angaben seien 22 Schüler betroffen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die meisten gestochenen Kinder hätten Symptome wie Schwellungen und leichte Schmerzen. Sie wurden mit Kühlpacks und einer Salbe vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Drei Kinder hatten Anzeichen einer allergischen Reaktion und kamen ... Mehr lesen »

Lehrermangel-Chaos – Kurzfristige Abordnungen von Kollegen noch nach Schuljahresbeginn setzen Stundenpläne außer Kraft

Schwupps, da ist der Lehrer weg. Foto: Luis Priboschek

Vorlesen HANNOVER. Der Lehrermangel in Deutschland sorgt für wachsende Unruhe an den Schulen. In Niedersachsen führen kurzfristige Abordnungen von Gymnasiallehrern an unterbesetzte Grund-, Haupt-, Real- und Oberschulen zu „Chaos an den Schulen“, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) berichtet –  weil das Schuljahr dort bereits begonnen hat und viele der mühsam erstellten Stundenpläne damit hinfällig werden. Selbst in Baden-Württemberg, wo ... Mehr lesen »

Am Bildschirm lernen erst ab Klasse 8! Bündnis von Pädagogen und Professoren macht gegen die Digital-Strategie der KMK mobil

Schöne neue Lernwelt? Die Schulen in Deutschland stehen vor einer digitalen Revolution. Foto: Ed Ivanushkin / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Den Schulen in Deutschland steht eine digitale Revolution ins Haus. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll jedem Schüler in Deutschland ein Internetzugang samt „digitaler Lernumgebung“ (also technischer Ausstattung) an seiner Schule zur Verfügung stehen, verspricht die Kultusministerkonferenz – und zwar unabhängig vom Alter der Schülerinnen und Schüler, von Schulform und von konkreten Fachinhalten. Zugleich sollen alle Lehrerinnen und ... Mehr lesen »