Startseite ::: Praxis

Beleidigungen, Tritte, Schläge, Cybermobbing – und eine Pistole am Kopf! So sieht Gewalt gegen Lehrkräfte aus: Betroffene berichten

Lehrkräften die Rede. (Symbolfoto) Foto: Hibr / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Gewalt gegen Lehrkräfte ist zunehmend ein Alltagsphänomen, wie in der vergangenen Woche eine Umfrage des VBE ergab. Doch wie äußert sie sich? Verschiedene Medien haben Berichte von Lehrkräften, die schlimme Erfahrungen machen mussten, gesammelt. Wir veröffentlichen einige davon in anonymisierter Form, um das Ausmaß des Schreckens zu dokumentieren. Eine Hauptschullehrerin berichtet gegenüber der „Rheinischen Post“ davon, dass ihr ein ... Mehr lesen »

Bewerber rasseln durch Deutsch-Tests: BKA kann Stellen nicht besetzen – und gibt Schulsystem die Schuld

Die Mittelschule wurde weiträumig abgesperrt. (Symbolfoto). Foto: Matt Schley / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

WIESBADEN. Weil Bewerber reihenweise den hauseigenen Deutschtest vermasselt haben, kann das Bundeskriminalamt (BKA) einem «Spiegel»-Bericht zufolge viele Stellen nicht besetzen. Eigentlich sollten 120 der in diesem Jahr neu geschaffenen 317 Stellen an Kommissarsanwärter vergeben werden, wie das Magazin unter Berufung auf den Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) berichtet. Doch nur 62 hätten ihre Ausbildung beim BKA angetreten. Als Hauptgrund nannte der ... Mehr lesen »

Der Kommentar zum TIMSS-Schock: Die Probleme sind zu einem guten Teil hausgemacht – die vermurkste Inklusion schlägt durch

News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Zehn Jahre, so sagen Bildungsforscher, dauert es, bis ein marodes Schulsystem auf Vordermann gebracht werden kann. Wie schnell es umgekehrt geht, eine auch im internationalen Maßstab gut funktionierende Schulform herabzuwirtschaften, wissen wir jetzt: vier Jahre – oder sogar weniger. Vier Jahre sind seit dem letzten Grundschulvergleich TIMSS vergangen, und Deutschland ist in dieser Zeit ... Mehr lesen »

Warum Deutschlands Englisch-Lehrer die besten der Welt sind (und unter ihnen die Hamburger Englisch-Lehrer die allerbesten)

Amused? Was meinen wohl Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prince Phillipp (hier auf einer gemeinsamen Kutschfahrt im vorvergangenen Jahr) zu den Ergebnissen des Englisch-Rankings? Foto: Steve Evans / flickr (CC BY-NC 2.0)

DÜSSELDORF. Stünde das Fach Englisch im Mittelpunkt der (nächste Woche wieder neu erscheinenden) PISA-Studie, dann gäbe es eine gute Nachricht für Deutschland: Wir sind – fast – Weltspitze! Denn in einer internationalen Vergleichsstudie, die 72 Staaten umfasst, liegt die Bundesrepublik auf Platz neun und führt mit Österreich die Gruppe der Staaten mit „guten Kenntnissen“ an. „Sehr gute Kenntnisse“ weisen allesamt ... Mehr lesen »

Non scholae sed doctrinae inspicimus – Wie Heiligenstadt die Schulinspektion reformieren will

Künftig ein weniger strenger Blick bei der Schulinspektion in NRW? Foto: Günther Gumhold / pixelio.de

HANNOVER. Als „erste große Schritte zur Überwindung des neoliberalen Schulmodells“ lobt die GEW die Pläne des niedersächsischen Kultusministeriums die bisherige Schulinspektion durch ein neues Bewertungsverfahren zu ersetzen. Künftig soll vor allem der Unterricht in den Mittelpunkt rücken. Auch bei den Vergleichsarbeiten soll mehr Flexibilität die Schulen entlasten. Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) will die bei Lehrern und Schulleitern unbeliebten Schulinspektionen durch ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg auf Aufholjagd – Eisenmann will Angebot an Ganztagsschulen ausweiten

ganztag

STUTTGART.  Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will auf Forderungen nach mehr Vielfalt bei der schulischen Ganztagsbetreuung eingehen. «Wir wollen den Familien und den Schulen in Baden-Württemberg Wahlfreiheit und Flexibilität ermöglichen», sagte sie bei einer Tagung zur Zukunft der Ganztagsschule am Donnerstag in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg). Für manche Eltern sind die Zeiten der Ganztagsschule zu starr. Sie wünschen sich Angebote, die sich mit ... Mehr lesen »

Niedersachsen: SPD und Grüne wollen Türkisch, Arabisch und weitere Fremdsprachen als Unterrichtsfach

Arabisch und Türkisch sollen das Fremdsprachenangebot an niedersächsischen Schulen erweitern. Foto: reisende-unter-der-sonne / flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

HANNOVER. Türkisch, Arabisch, Polnisch, Russisch – die Regierungsfraktionen im Landtag wollen das Fremdsprachenangebot an Schulen ausbauen. Nur wer die eigene Muttersprache beherrsche, lerne auch schnell Deutsch, heißt es. In anderen Bundesländern ist das schon Alltag. Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen wollen das Fremdsprachenangebot an den weiterführenden Schulen unter anderem um Türkisch und Arabisch erweitern. „An diesem Unterricht können dann ... Mehr lesen »

Statistik: Thüringen hat zu wenig junge Sportlehrer

Schulsport, Sporthalle, Sportunterricht. Foto: Leyland Lancashire / flickr (CC BY NC-SA-2.0)

ERFURT. Viele der Pädagogen in den Sporthallen an Thüringer Schulen sind nicht mehr die Jüngsten. Der Unterricht muss deshalb nicht schlechter sein. Doch viele Sportlehrer verabschieden sich bald in Rente. Und wie Landtagsabgeordnete Marion Rosin feststellte: „Im Alter fangen die Zipperlein an.“ An Thüringens Schulen fehlen junge Sportlehrer. 63 Prozent der Lehrer in den Turnhallen sind 50 Jahre alt oder ... Mehr lesen »

Wirtschaft klagt über zu viele schwache Schüler – Experte: Ansprüche der Unternehmen sind zu hoch

Kein Berufsnachwuchs gefunden? Selbst schuld, sagt Experte Haitzer - es gibt genug leistungsbereite Jugendliche, die eine Lehrstelle suchen. Foto: Ciokka / flickr (CC BY 2.0)

DÜSSELDORF. Viele Betriebe in Deutschland klagen darüber, keine geeigneten Auszubildenden zu finden. Selber schuld – sagt jemand, der es wissen muss: Axel Haitzer, Experte für Personalmarketing, Bestseller-Autor („Bewerbermagnet“) sowie selbst Unternehmer, hält die Ansprüche der Unternehmen für zu hoch und die Bemühungen um Bewerber oftmals für zu gering. Haitzer gehört zu den über 80 Referenten auf dem Deutschen Ausbildungsleiterkongress (DALK), ... Mehr lesen »

VBE: Schüler werden zu sehr verwöhnt – darunter leiden die Schulleistungen

Verwöhnten Diven (und Prinzchen), von denen Eltern nicht einmal mehr das Einhalten elementarer Spielregeln fordern fällt es naturgemäß schwer, in der Schule Leistung zu erbringen. (Bild: Harlow Heslop/flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Liegt es an den Eltern, die sich ihrer Verantwortung entziehen und die Lehrer mit der Erziehung der Schüler allein lassen? Der Verband Bildung und Erziehung liefert eine neue Facette zu den zahlreichen Begründungen für das schlechte Abschneiden Baden-Württembergs beim IQB-Vergleich. Das schlechte Abschneiden von Baden-Württembergs Schülern beim letzten IQB-Vergleich liegt nach Ansicht von Lehrern auch daran, dass sie zuhause ... Mehr lesen »