Startseite ::: Titelthema (Seite 2)

Titelthema

Feed Abonnement

Grundschulempfehlung soll aufgewertet werden – Ministerin Eisenmann bringt Gesetzesentwurf in Landtag ein

Auch künftig soll der Elternwille bei der Wahl der weiterführenden Schule maßgeblich bleiben. Foto: U.S. Department of Agriculture (CC BY 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Nach dem Willen der Regierung sollen Eltern in Baden-Württemberg künftig verpflichtet werden, den weiterführenden Schulen die Grundschulempfehlung vorzulegen. Kommt es nun wieder zu einem Run der Grundschuleltern auf die Lehrer, um die bestmögliche Empfehlung für ihre Sprösslinge herauszuholen? Wohl nicht, denn auch zukünftig soll der Elternwille maßgeblich sein, welche weiterführende Schule ein Kind besucht. Dennoch stoßen die Pläne ... Mehr lesen »

„Für ein Vierteljahrhundert“: Bayerns Kultusminister Spaenle stellt Gymnasialreform und Bildungspaket vor und erntet Lob – wenig Kritik

Vorlesen MÜNCHEN. Das Ende des achtjährigen Gymnasiums in Bayern ist besiegelt – das stößt auf breite Zustimmung. Ob auch andere Schularten ausreichend berücksichtigt wurden, darüber gehen die Meinungen auseinander. Der CSU-Beschluss für eine Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium (G9) ist in Bayern fast durchweg auf große Zustimmung gestoßen – genauso wie das parallel beschlossene Bildungspaket. Insbesondere die Bildungsverbände lobten die geplanten ... Mehr lesen »

Minister: „Seiteneinsteiger als Lehrer willkommen“ – VBE warnt hingegen vor „wachsender pädagogischer Deprofessionalisierung“

Immer mehr Fachleute ohne pädagogische Ausbildung kommen in die Schulen - ein Problem? Foto: nchenga / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) sah sich angesichts der wachsenden Kritik bereits zu einer Klarstellung genötigt: „Seiteneinsteiger als Lehrer sind uns willkommen“, betonte er. Sein Bundesland habe gute Erfahrungen mit Lehrern gemacht, die ohne vollständige pädagogische Qualifikation ihren Schuldienst antraten. Unter den fast 19.000 Pädagogen an den märkischen Schulen seien mittlerweile fast 1400 Seiteneinsteiger. Gut die Hälfte arbeite ... Mehr lesen »

Rolle rückwärts: Bayern kehrt jetzt doch zum G9 zurück. Aber was passiert denn eigentlich im längeren Gymnasium?

Details zu G9 überlässt er seinem Kultusminister: Ministerpräsident Horst Seehofer. Archivfoto: blu-news.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Es war ein langer, oft quälender Prozess – doch nun besiegelt die CSU das Ende des achtjährigen Gymnasiums: Nach knapp 15 Jahren kehrt Bayern unter Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) zum G9 zurück – wie einige andere Bundesländer schon zuvor. Allerdings fragt der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV), wofür denn jetzt überhaupt das zusätzliche Jahr am Gymnasium genutzt werden ... Mehr lesen »

Streit um den Mathe-Unterricht: Dem Brandbrief der 130 Professoren folgt Widerspruch – KMK-Chefin Eisenmann: „nur bedingt nachvollziehbar“

Sind die Mathe-Kenntnisse von Abiturienten so schlecht, dass sie für ein Studium kaum mehr ausreichen? Foto: Roger Gordon / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Folgt dem «PISA-Schock» von 2001 jetzt der «Mathe-Schock»? So weit ist es noch nicht nach dem Brandbrief von 130 Professoren und Lehrern über schwache Rechenkenntnisse deutscher Schüler. Doch die Debatte um den Mathematik-Unterricht ist pünktlich zum «Abi 2017» eröffnet. Es sind Debakel wie in Hamburg, die jetzt einen Expertenstreit über die Mathe-Kompetenzen deutscher Abiturienten und Studienanfänger ausgelöst haben. ... Mehr lesen »

Forscher: Einfluss des Geschlechts auf die Schulleistung hängt auch an der sozialen Herkunft

DEN Jungen und DAS Mädchen gibt es nicht. Foto: hannes.a.schwetz / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen FRANKFURT. Dass es geschlechtsspezifische Unterschiede in den Schulleistungen von Mädchen und Jungen gibt, ist keine neue Erkenntnis; dass sozioökonomische Unterschiede zwischen ihren Familien die schulischen Leistungen von Kindern beeinflussen auch nicht. Forschungsergebnisse des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung weisen nun darauf hin, dass beide Dimensionen zusammenhängen und es möglicherweise eines neuen Blicks auf den Einfluss der Geschlechterzugehörigkeit auf ... Mehr lesen »

Mathelehrer schlagen Alarm: Mathematikausbildung in der Krise – schuld sei die Kompetenzorientierung – Brandbrief an die KMK

Mathematik - wie schwer darf's denn im Abitur sein? Foto: marco51186 / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT. Der Mathematik-Unterricht vermittele immer weniger, meinen viele (Hochschul-)lehrer. Mehr als 130 Professoren und Lehrkräfte haben jetzt einen Brandbrief u.a. an die Kultusministerkonferenz (KMK) unterzeichnet, indem die mangelnde Qualität des Mathematik-Unterrichts kritisiert wird: Die Schüler können immer weniger, sagen die Verfasser. Auslöser für den Brief der „Gesellschaft für Bildung und Wissen e.V.“, die an der Universität Frankfurt angesiedelt ist, ... Mehr lesen »

„Die Geschichte verbindet“ – Glockenguss in Erfurt soll ein besonderes Zeichen setzen

"Lerne um zu leben": Inschrift über einem Seiteneingang des Gutenberg-Gymasiums. Foto: Christoph Hoffmann / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen ERFURT. Knapp 15 Jahre nach den schrecklichen Ereignissen beherrscht der Amoklauf von Erfurt nicht mehr den Alltag am Gutenberg-Gymnasium. Doch noch immer ist das Geschehen mit 16 Todesopfern weit davon entfernt, zu einem fernen Teil der Schulgeschichte zu werden. Nun soll das Gymnasium eine eigene Gedenkglocke erhalten. Das ist in der Schulgemeinschaft nicht unumstritten. Es ist dunkel in Erfurt, ... Mehr lesen »

GEW fordert schärferen Sozialindex – laut Gewerkschaft fehlen allein in NRW 2000 Lehrer an Schulen mit problematischem Umfeld

Der Schulhof der Grundschule Kleine Kielstraße in Dortmund. Foto: Alex Büttner

Vorlesen DÜSSELDORF. Arme Kinder bleiben in den problembeladenen Schulen ihrer Stadtteile unter sich – dieser Kreislauf muss aus Sicht der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) endlich durchbrochen werden. In Nordrhein-Westfalen könnte dabei nach Hamburger Vorbild ein «schulscharfer Sozialindex» helfen, schlug die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer am Donnerstag in Düsseldorf vor. SPD und Grüne sagten eine Prüfung der «sinnvollen Hinweise» zu. Der 2006 ... Mehr lesen »

Entpuppt sich Wankas Fünf-Milliarden-Digitalpakt für die Schulen als heiße Luft? Im Bundeshaushalt ist dafür bislang kein Geld vorgesehen

Will fünf Milliarden Euro für die Ausstattung der Schulen mit WLAN und Computern ausgeben: Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Foto: wissenschaftsjahr / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Entpuppt sich der von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) vor einem halben Jahr groß angekündigte „Digitalpakt“ für die Schulen in Deutschland als heiße Luft? Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt Alarm. Ihr zufolge fehlt in den Haushaltsplanungen für 2018 und die folgenden Jahre jeglicher Hinweis auf die fünf Milliarden Euro, die Wanka für die Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik bereitstellen möchte. ... Mehr lesen »