Startseite ::: Titelthema (Seite 20)

Titelthema

Feed Abonnement

Immer mehr befristete Lehrer sind kurzzeitig arbeitslos – Verbände appellieren: Verträge über die Ferien laufen lassen

Die Bundesagentur registriert von Jahr zu Jahr mehr arbeitslose Lehrer während der Ferienzeiten. Foto: Daniel Bagel / flickr (CC BY-NC 2.0)

STUTTGART. Bundesweit gibt es Betroffene  – in einigen Bundesländern allerdings deutlich mehr als in anderen: Jedes Jahr sind befristet beschäftigte Lehrer für einige Wochen arbeitslos. Obwohl in Sonntagsreden immer wieder versprochen wird, die rüde Praxis einzudämmern, geht der Trend in die entgegengesetzte Richtung: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) zählt während der Sommerferien bundesweit von Jahr zu Jahr mehr arbeitslose Lehrer. ... Mehr lesen »

Pubertierende erleben persönliche Veränderungen weniger dramatisch – doch starke Lehrerpersönlichkeiten bleiben gefragt

Immer mehr Jugendliche möchten das Abitur machen (das Foto zeigt die Besucher eines Rockkonzerts). Foto: Tom Cochrane / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

TÜBINGEN. Mit dem Beginn der Pubertät finden in Körper und Persönlichkeit von Jugendlichen tiefgreifende Veränderungen statt. Zu kaum einem Zeitpunkt erfordert die Verantwortung für die Entwicklung der ihnen anvertrauten Jugendlichen eine höhere Sensibilität von Lehrern. Der Umgang mit den werdenden Erwachsenen ist dabei keineswegs einfach, zumal diese die „Sturm-und-Drang-Zeit“ offenbar selbst nicht so dramatisch erleben wie ihre Umwelt, wie jetzt ... Mehr lesen »

Gastbeitrag: Schule unter Reformdruck – Plädoyer für eine Pädagogik des Herzens

Die Macher der HBSC-Studie sehen einen positiven Trend, was das Gesundheitsverhalten von Schülern angeht, aber es bleibt noch Einiges zu tun. Foto: Loren Kerns / flickr (CC BY 2.0)

OLCHING. Seit einigen Jahren werden immer wieder umfangreiche Reformen „von oben her“ in Gang gesetzt: von den Kultusministerien. Dabei spielte und spielt der Einfluss von Bildungsinstituten, tatsächlichen und vor allem selbsternannten Bildungsexperten, sowie reißerischen Bildungsjournalisten eine entscheidende Rolle. Nicht gefragt wurden die wirklichen Experten für Pädagogik, Erziehung und Bildung: die Lehrer. Auch nicht gefragt wurden die Schüler, die eigentlich Betroffenen ... Mehr lesen »

Das Ende maroder Schulen? Nach NRW will jetzt auch Berlin die Schulen sanieren

In vielen Schulen sieht es genauso aus wie vor 30 oder 40 Jahren. Foto: Uwe Kaufmann / Flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die SPD hat ein «Jahrzehnt der Investitionen» ausgerufen. Nachdem NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD)  erst vor zwei Tagen ein milliardenschweres Investitionsprogramm verkündet hat, ziehen jetzt die Berliner Genossen nach. Die Berliner SPD will 5,5 Milliarden Euro in die Sanierung und den Neubau von Schulen stecken. «Wir werden in den nächsten zehn Jahren jede Schule in Berlin sanieren», versprach Fraktionschef Raed ... Mehr lesen »

Nach Vera-Test: Eisenmann will wieder mehr Rechtschreibung und Mathe üben lassen

Neue Kultusministerin von Baden-Württemberg: Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Landeshauptstadt Stuttgart / flickr (CC BY-NC 2.0)

STUTTGART. Kein „Vera-Schock“ im Südwesten und doch bemüht sich Baden-Württembergs Kultusministerin nach Kräften, eine Schulstrukturdebatte zu verhindern. Erstmals hatte sich Baden-Württemberg in diesem Jahr an der bundesweiten Vergleichsuntersuchung „Vera8“ beteiligt. Mängel gab es vor Allem in Rechtschreibung und Mathematik. Jetzt seien auch auch die Lehrer gefordert. Schüler in Baden-Württemberg haben einem bundesweiten Leistungsvergleich zufolge noch Nachholbedarf bei Rechtschreibung und Mathematik. ... Mehr lesen »

Nach Hotpants-Verbot: Schüler erstellen selbst eine Rote Liste – strenger als die Schulleitung

Die Hotpants von Schülerinnen fallen mitunter sehr knapp aus. Foto: David Holt / flickr (CC BY-SA 2.0)

HORB. Ein Brief der Leiterin einer Schule im baden-württembergischen Horb an Eltern wegen  freizügiger Kleidung von Schülerinnen sorgte vor einem Jahr bundesweit für viel Aufregung. Das seinerzeit angekündigte Hotpants-Verbot wurde heftig kritisiert. Inzwischen haben die Schüler der Schule ihre eigenen Kleiderregeln aufgestellt – und einige Kleidungsstücke mehr auf eine „Rote Liste“ gesetzt, Baggypants etwa. Keine langen Unterhemden und keine zu ... Mehr lesen »

Auffällige Schüler – ein Schulpsychologe zieht Bilanz: „Die Fälle werden schwieriger und komplexer“

BERLIN. In seinem Büro haben ungezählte Schüler gesessen und über ihre Probleme gesprochen: Der renommierte Berliner Schulpsychologe Klaus Seifried geht in den Ruhestand – und zieht Bilanz. Eine wichtige Botschaft: Die Schwierigkeiten in der Schule nehmen zu. Viele Eltern schaffen es nicht, ihre Kinder vernünftig zu erziehen – was die Lehrkräfte immer stärker zu spüren bekommen. Die Wiener Psychotherapeutin und ... Mehr lesen »

Sind Seiteneinsteiger die schlechteren Lehrer? GEW warnt vor sinkendem Unterrichtsniveau

Aus dem Labor ins Klassenzimmer - geht das mal eben so? Foto: Maia Weinstock / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DRESDEN. Der wachsende Lehrermangel bringt immer mehr Menschen in den Schuldienst, die nicht aufs Lehramt studiert haben. Ein Problem? Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) warnt bereits, dass die massenhafte Übernahme von so genannten Seiteneinsteigern die Qualität des Unterrichts deutlich beeinträchtigen könnte. Noch vor wenigen Jahren waren es vor allem Naturwissenschaftler aus der Wirtschaft, die ihren Arbeitsplatz im Labor gegen ... Mehr lesen »

Die Schule ist als Erziehungsanstalt überfordert, doch Unterstützung bleibt aus

Schule kann nicht alle Erziehungsfehler ausbügeln, das sieht auch die Politik, doch Lösungen sind nicht umsonst zu haben. Foto: PublicDomainPictures / pixabay (CC0 1.0)

DRESDEN. „Schwierige“ Schüler belasten den Unterricht. Anspruchsvolle Eltern fordern besondere Förderung für ihre kleinen Individualisten – teilweise ohne Rücksicht auf die Mitschüler. Für Lehrer bedeutet das Stress. Oft bleibt kaum noch Raum für pädagogische Arbeit, die darüber hinausgeht, Bedingungen herzustellen, die einen geregelten Unterricht ermöglichen. Die Unterstützung seitens der Schulpolitik bleibt indes ambivalent. Schulen haben einen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Doch ... Mehr lesen »

Eine Analyse: Soziale Abgrenzung durch Privatschulen nimmt zu – das sind die Hintergründe

DÜSSELDORF. Immer mehr Kinder besuchen eine Privatschule. Damit wächst die soziale Kluft zwischen den Schichten. Welche Gründe und Folgen diese Entwicklung hat. Eine Analyse von Nina Braun. Die Stuttgarter Nachrichten schreiben am 21. Juni: „In Stuttgart haben private Grundschulen Aufwind. Trotz strenger Auflagen gibt es Neugründungen. Die Nachfrage steigt. Die Angebote werden immer differenzierter.“ Professor Horst Weishaupt vom Deutschen Institut ... Mehr lesen »