Startseite ::: Titelthema (Seite 4)

Titelthema

Feed Abonnement

Jetzt schlägt sogar die Schulaufsicht Alarm: „Aufgaben sind nicht mehr verantwortungsvoll zu lösen“ – gemeinsamer Brandbrief mit Schulleitern und der GEW

Mit einem Brandbrief machen die Verbände auf die Situation der Schulen aufmerksam. Foto: Al Bee / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen FRANKFURT/MAIN.  Nach zahlreichen Grundschullehrern und einem Brandbrief von Grundschulleitern aus Frankfurt am Main schlagen jetzt Schulleiter und Schulaufsicht in ganz Hessen Alarm – und werfen damit auf die Situation vieler Schulen bundesweit. Ihre ausgeweiteten Aufgaben, gemeint sind vor allem die wachsenden Herausforderung durch die Inklusion und die Integration von Flüchtlingskindern, seien nicht mehr verantwortlich zu bewältigen, heißt es in ... Mehr lesen »

Petra Gerster im Interview: „Es ist menschenunmöglich, 25 Kinder unterschiedlichster Herkunft zur selben Zeit am selben Ort für dasselbe Thema zu interessieren“

Fordert ein Ende der "Lehrplandiktatur": Petra Gerster. Foto: Rico Rossival / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. PISA-Punkte und Credit-Points? Die bekannte Journalistin und Bestseller-Autorin Petra Gerster hält nichts davon, Bildung in diesen Einheiten zu messen. Auf dem Deutschen Schulleiterkongress in Düsseldorf spricht sie über einen neuen Wert für Bildung: Charakter. Dafür sind ihrer Meinung nach aber nicht nur die Schulen verantwortlich. Wir sprachen mit ihr. In Ihrem Buch heißt es: „Es geht nicht mehr ... Mehr lesen »

Lehrerverbände und Kinderärzte fordern Einsatz von Schulschwestern (oder -brüdern): Medikamentenabgabe ist keine Aufgabe von Lehrkräften

"Schulgesundheitshelfer" sollen Lehrkräfte entlasten. Illu: Wikimedia Commons

Vorlesen BERLIN. Die Inklusion bringt immer mehr chronisch kranke Kinder in die Regelschulen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE), der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordern deshalb jetzt die Ausbildung und den zeitnahen, bedarfsgerechten und flächendeckenden Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften. Die Verbände haben alle Bildungs- und Gesundheitsminister in Bund und Ländern mit einem ... Mehr lesen »

Wer lächelt, der strahlt auch aus: Glückstraining für Lehrer soll deren Unterricht besser machen

Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Capture The Uncapturable / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BRAUNSCHWEIG. In der Psychologie wird Glück als subjektives Wohlbefinden bezeichnet. Gekennzeichnet ist es durch das häufige Auftreten positiver Gefühle und das seltene Auftreten negativer sowie einer hohen Zufriedenheit mit dem Leben im Allgemeinen. Brauchen Lehrer eine spezielle Anleitung, zum Glücklichsein? Psychologen der TU Braunschweig wollen in einem Modellversuch ein Glückstraining für Lehrer erproben. Das soll letzlich den Schülern zu ... Mehr lesen »

Reisetipps für Wissenshungrige (und Pädagogen) – das sind die schönsten Bibliotheken der Welt

Vorlesen PARIS. Manche sehen aus wie Kathedralen, andere wie futuristische Visionen. Bibliotheken bergen oft nicht nur Schätze an Büchern und Wissen. Ihre Gebäude zeugen auch von einer langen Wissenstradition und dem Stolz auf Bildung. In einigen Städten sind schon die Gebäude allein eine Reise wert. Wie etwa die Nationalbibliothek Richelieu in Paris/Frankreich. Der Gesamtbestand wird mit etwa 30 Millionen Büchern ... Mehr lesen »

GEW-Chefin Tepe fordert zum „Equal Pay Day“: „Grundschullehrerinnen wie alle anderen Lehrkräfte bezahlen!“ (Und deren Kollegen dann gleich mit)

Vorlesen FRANKFURT / MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat mit Blick auf den „Equal Pay Day“ am Samstag die gleiche Bezahlung aller voll ausgebildeten Lehrkräfte angemahnt. „Entgeltgleichheit im Schulbereich ist überfällig. Wir fordern, dass alle verbeamteten Lehrkräfte nach A13 und Angestellte nach E13 bezahlt werden“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Freitag in Frankfurt am Main. An Grundschulen unterrichteten ... Mehr lesen »

Deutscher Schulleiterkongress: Prof. Nida-Rümelin fordert endlich eine Leitidee für unsere Bildung

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin hat den Begriff des "Akademisierungswahns" in die Debatte geworfen. Foto: Perikles / wikimedia commons (CC BY 3.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Mal dreht sich die aktuelle Debatte um die Verkürzung der Gymnasialzeit, dann ist es wieder die Inklusion, die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch es seien nicht einzelne oder verfehlte Reformen, die das deutsche Bildungssystem in eine Sackgasse geführt hätten, meint der renommierte Philosoph Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Staatsminister a. D.. Die Krise gehe viel tiefer: Es fehlt ... Mehr lesen »

Hauptschulen sind ein Auslaufmodell – wohin mit den Lehrkräften? Erstes Bundesland legt Aufstiegskonzept vor

Die Anmeldezahlen der Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg gehen kontinuierlich zurück. Foto: Anton-kurt /Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Hauptschulen sind eine sterbende Schulform. Die Anmeldezahlen sinken stetig. Immer mehr Hauptschulen werden geschlossen – doch was passiert mit den Lehrkräften? Andere Schularten haben Bedarf. Auf einen Wechsel müssen die Pädagogen allerdings vorbereitet werden. Wie das gehen kann, zeigt jetzt eine Initiative aus Baden-Württemberg, das damit als erstes Bundesland ein Konzept dafür vorlegt. Mit einer fast 40 Millionen ... Mehr lesen »

Das Mini-Deutschland-Abi ist von einem zentralen Bundesabitur weit entfernt: Gemeinsamer Aufgabenpool bestimmt nur fünf Prozent der Note

Ein Staat - aber jedes Bundesland backt sich sein eigenes Abitur. Foto: Tim Reckmann / flickr (Karte: Stiefel Eurocart GmbH), (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Für Hunderttausende Schüler geht das Unternehmen «Abi 2017» von dieser Woche an in die heiße Phase. Mit einem gemeinsamen Aufgabenpool wollen die Bildungsminister Kritik an der zersplitterten deutschen Reifeprüfung abfedern. Ob eine Mini-Reform ausreicht? Zu unterschiedlich und daher kaum vergleichbar, in manchen Bundesländern viel zu lasch, in anderen viel zu schwierig, alles in allem ziemlich ungerecht: Das Abitur ... Mehr lesen »

Wir brauchen jetzt eine breite Debatte über die Inklusion – sonst droht ihr das Schicksal von G8

Vorlesen Eine Analyse von News4teachers-Herausgeber ANDREJ PRIBOSCHEK. SAARBRÜCKEN. Das saarländische „Bündnis für inklusive Bildung“, ein Zusammenschluss von Eltern- und Lehrerverbänden, ist mit der Forderung an die Öffentlichkeit getreten, die schulische Inklusion endlich breit in Deutschland zu diskutieren. Tatsächlich wäre eine solche Debatte dringend nötig. Denn: Die zentralen Grundfragen des gemeinsamen Unterrichts von behinderten und nicht-behinderten Schülern sind bis heute ungeklärt. ... Mehr lesen »