Startseite ::: Titelthema (Seite 4)

Titelthema

Feed Abonnement

Frau Wehs Kolumne: So halten Sie Elternsprechtage optimal durch – das sind die Empfehlungen der erfahrenen Pädagogin

Wächst durch G8 die Zahl der Helikoptereltern auch an den Unis? Bislang sehen die meisten Hochschulen noch kein Problem. Foto: Dirk Vorderstraße / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Elternsprechtag: Speeddating mit ungewissem Ausgang oder die Kunst, enorm viele Gespräche zu führen ohne den Verstand zu verlieren. Wäre ich nicht verheiratet (in der Regel sehr glücklich, möchte ich anmerken), wäre ich der Idee des Speeddatings vermutlich gar nicht so abgeneigt. 5 bis 10 Minuten kann ich mich ganz gut auf meinen Gesprächspartner konzentrieren, danach denke ich allerdings ... Mehr lesen »

Studie: Neun von zehn Schulleitern erwarten, dass digitale Bildung kommt – aber nur jeder fünfte Lehrer glaubt, dass das beim Lernen hilft

Lernen am Computer? In Deutschlands Schulen immer noch ein seltenes Bild. Foto: shutterstock

Vorlesen GÜTERSLOH. Schulleiter in Deutschland halten den digitalen Wandel für unaufhaltsam: Rund 90 Prozent erwarten, dass Digitalisierung fester Bestandteil der Lehrerausbildung wird, sich der IT-Support professionalisiert und die Lehrer mehr pädagogische Unterstützung im Umgang mit neuen Lernmaterialien erhalten. Etwa 70 Prozent der Schulleiter und Lehrer sind davon überzeugt, dass digitale Medien die Attraktivität ihrer Schule steigern werden. Beim pädagogischen Nutzen ist ... Mehr lesen »

Warum lässt die digitale Revolution an Deutschlands Schulen immer noch auf sich warten? Inhalte fehlen

Das Internet ist voll von Inhalten - aber was davon ist für den Unterricht einsetzbar? Illustration: Shutterstock

Vorlesen BERLIN. Dass in Deutschlands Schulen Computer vergleichsweise selten zum Einsatz kommen, ist bekannt. In der Regel wird das mit der fehlenden technischen Ausstattung begründet, weshalb Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versprochen hat, das von ihrer Noch-Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) in Aussicht gestellte Fünf-Milliarden-Euro-Programm für Investitionen in schulische Hardware bei den künftigen Koalitionsverhandlungen einbringen zu wollen, immerhin. Eine neue Studie von ... Mehr lesen »

Präzedenzfall: Gericht kassiert Umverteilung von Schülern durch das Schulamt ein – und stärkt damit das Recht der Eltern auf freie Schulwahl

Ort des Geschehens: das Verwaltungsgericht Freiburg. Foto: joergens.mi / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Im Streit um die Verteilung von Kindern und Jugendlichen auf weiterführende Schulen hat das Verwaltungsgericht Freiburg das Wahlrecht der Familien gestärkt. Nach einem Beschluss des Gerichtes dürfen sieben Fünftklässler vorerst ihre Wunschschule besuchen, obwohl die Schulverwaltung sie an eine andere Schule schicken wollte. Die Schüler seien an der Gemeinschaftsschule im baden-württembergischen Wutöschingen aufgenommen worden, bis ein mögliches Beschwerdeverfahren ... Mehr lesen »

OECD-Bericht zur Bildung offenbart Tops und Flops: MINT-Boom an den Hochschulen – Ausgaben für Grundschüler sind beschämend

Die OECD hat wichtige Daten zur Bildung in Deutschland zusammengetragen.. Foto: Departement of Education / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Ein internationaler Vergleich offenbart Licht und Schatten in der deutschen Bildung: Die Regierung bejubelt den Ansturm auf zukunftsträchtige Studiengänge. Die Opposition beklagt die Unterfinanzierung der Grundschulen. Bei der Ausbildung in den zukunftsträchtigen MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik belegen Deutschlands Hochschulen einen Spitzenplatz. Der Anteil der Absolventen in diesen Studienfächern liegt in der Bundesrepublik bei 37 Prozent und ... Mehr lesen »

Liebe LeserInnen, sollen wir gendern – oder lieber nicht? Deutschland ist in dieser Frage gespalten

Die Geschlechter-Verwirrung hat offenbar nicht nur die deutschsprachigen Hochschulen erreicht - Beispiel aus London. Foto: flickr / Cory Doctorow (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. In der Bildung wird eifrig „gegendert“ – ob KollegInnen, Schüler*innen oder Studierede, an Hochschulen und Schulen sind vielerlei Formen zu finden. Laut einer Umfrage findet geschlechtergerechte Sprache aber keine mehrheitliche Zustimmung unter den Deutschen – sie ist höchst umstritten. Auffällig sind auch die Unterschiede zwischen den Geschlechtern und Altersklassen. Am hartnäckigsten sind so mache Landesverbände der Gewerkschaft Erziehung ... Mehr lesen »

„Zeit-Killer“ Medienkonsum: Ein Drittel aller Jugendlichen will ohne Smartphone nicht leben

Sport und Smartphone gleichzeitigg: Da wird kein Schuh draus.Foto: Marvin Nauman /WIkimedia Commons (Public Domain)

Vorlesen HEILBRONN. Medienkonsum macht dick, behaupten Wissenschaftler, denn hoher Medienkonsum wirkt sich negativ auf die Bereitschaft zu sportlicher Aktivität aus. Müssen wir künftig also mit einer Hoch-BMI-Smartphone-Nerd-Generation rechnen? Ganz so einfach liegen die Zusammenhänge glücklicherweise nicht, wie neue Forschungsergebnisse nahe legen. Jugendliche beschäftigen sich in ihrer Freizeit lieber mit Smartphone, Tablet und portablen Spielkonsolen als mit Sport: 10,3 Stunden Medienkonsum ... Mehr lesen »

Merkels „Bildungsrepublik“ braucht noch mal einen neuen Anlauf – die Bilanz ist eher mau

"Bildungsrepublik Deutschland" ausgerufen. Karikatur: DonkeyHotey / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Wohlstand für alle heißt heute Bildung für alle», sagte Angela Merkel 2008. Damals hatten sich Kanzlerin und Länder auf einem Bildungsgipfel viel vorgenommen. Es gab Verbesserungen, aber nicht alle Ziele wurden erreicht. Jetzt wird der Ruf nach einer neuen nationalen Kraftanstrengung lauter. Weniger Jugendliche ohne Schulabschluss – mehr Milliarden für Bildung: Das waren Kernziele des Dresdner Bildungsgipfels von ... Mehr lesen »

Wie zerstörerisch ist die „Supermacht“ Wissenschaft? Autor warnt vor möglichen Folgen der neuen Technologien – Ein Interview

Vorlesen DÜSSELDORF. Die Innovationen der letzten 200 Jahre haben das alltägliches Leben deutlich stärker verändert als viele andere Errungenschaften der letzten 10.000 Jahre. Fleisch aus 3D-Druckern, Roboter so klein wie Viren, künstlich hergestelltes Leben –  aus dem ursprünglichen Wunsch der Wissenschaftler die Welt zu verstehen, ist heute ein Wille zur Gestaltung geworden. Doch es besteht die Gefahr, dass die modernen ... Mehr lesen »

Was wurde aus Merkels „Bildungsrepublik“? DGB zieht nach neun Jahren durchwachsene Bilanz – Auch Ministerpräsidentinnen fordern mehr Anstrengungen

Die Kanzlerin muss Hand bei der Bildung anlegen. Foto: Armin Linnartz / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

Vorlesen DRESDEN. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat auf einem gewerkschaftseigenen „Bildungsgipfel“  in Dresden Bilanz gezogen – und zwar neun Jahre, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel ebendort nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten die „Bildungsrepublik Deutschland“ ausgerufen hatte. Was ist bisher daraus geworden?  „Bund und Länder haben wichtige Ziele verfehlt“, erklärte DGB-Vize Elke Hannack –und forderte einen bildungspolitischen Neustart. „Die Bildungsrepublik Deutschland ... Mehr lesen »