Startseite ::: Wissen

Forscherkongress zur Digitalen Bildung: Gebauer will „Chancen der Digitalisierung für individuelle Lernwege“ in den Fokus rücken

Gruppenbild mit Herr: Schulministerin Yvonne Gebauer (2. v.l.), mit Prof. Nele McElvany, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) der TU Dortmund, Prof. Barbara Welzel, Prorektorin Diversitätsmanagement der TU Dortmund, und Prof. Thomas Goll, Dekan der Fakultät Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie (v.l.). Bild: Oliver Schaper/TU Dortmund.

Vorlesen DORTMUND. Kann individuelle Förderung durch den Einsatz digitaler Medien in der Schule gelingen? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch Computer und Tablets in der pädagogischen Arbeit im Klassenzimmer? Welche Risiken sind mit dem Zugang zur digitalen Welt für Kinder und Jugendliche verbunden? Und wie ist mit diesen umzugehen? Das sind Fragen, die die Schulen aktuell bewegen – Antworten ... Mehr lesen »

Studie: Inklusion ist erfolgreich (wenn die Bedingungen stimmen) – im Großen und Ganzen. Einzelne Schüler tun sich allerdings schwer

Das Rügener Inklusionsmodell war 2010 gestartet worden. Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 wurde das Rügener Modell in weiterführenden Schulen fortgesetzt (Symbolfoto). Foto: Shutterstock

Vorlesen SCHWERIN. Inklusion kann gelingen. Das heißt konkret: Förderbedürftige Schüler erzielen in einer Regelschule zumeist gute Ergebnisse, und die Leistungen von Regelschülern leiden im Schnitt nicht unter dem gemeinsamen Unterricht. Voraussetzung dafür sind: praktikable personelle Bedingungen. Und: Es gibt einzelne Förderschüler, denen die Inklusion offenbar nicht gut bekommt. Das sind Ergebnisse einer Langzeitstudie, mit der das Land Mecklenburg-Vorpommern ein „Rügener ... Mehr lesen »

Ist das das Ende des bundesweiten Booms? Immer weniger Gymnasiasten interessieren sich für Latein (in Niedersachsen jedenfalls)

Dunke Wolken über Rom: Nimmt das Interesse an Latein ab? Foto: johnc24 / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Ist das eine Trendwende? Latein als zweite Fremdsprache ist heute nicht mehr so gefragt – in Niedersachsen jedenfalls nicht. Zunehmend bevorzugen Schüler an niedersächsischen Gymnasien Spanisch. Noch vor fünf Jahren galt bundesweit: Latein boomt. Und es gibt weiterhin gute Gründe, sich mit lateinischer Grammatik zu befassen, sagt – nicht ganz überraschend – der Landesvorsitzende des Altphilologenverbandes. Latein-Kritiker sehen ... Mehr lesen »

Gregor Iwanoffs Vlog: Die drei Dinge, die uns wirklich gesund machen

Vorlesen KÖLN. „Glücklichsein ist eine Entscheidung. Glücklichsein ist eine Übung, die wir täglich machen müssen. Wie fast alles Schöne im Leben, kostet das Kraft. Doch der Einsatz wird unendlich belohnt.“ Das meint einer, der es wissen muss: Gregor Iwanoff, Lehrer für Deutsch, Sport und Politik an einem Kölner Gymnasium. Gregor erklärt uns die Welt aus seiner Sicht –  in einer ... Mehr lesen »

AfD-Chef Gauland fordert ein neues Geschichtsbild für Deutschland – „Wir haben das Recht, stolz zu sein auf die Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“

Teilt gerne aus: AfD-Vize Alexander Gauland. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Jetzt kann zumindest keiner mehr behaupten, er hätte es nicht gewusst. In einer bislang weitgehend unbeachteten Rede hat AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland ein neues Geschichtsbild für Deutschland gefordert. „Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute nicht mehr. Und das sprechen wir auch aus. Deshalb haben wir auch das Recht, uns nicht nur ... Mehr lesen »

Warum lässt die digitale Revolution an Deutschlands Schulen immer noch auf sich warten? Inhalte fehlen

Das Internet ist voll von Inhalten - aber was davon ist für den Unterricht einsetzbar? Illustration: Shutterstock

Vorlesen BERLIN. Dass in Deutschlands Schulen Computer vergleichsweise selten zum Einsatz kommen, ist bekannt. In der Regel wird das mit der fehlenden technischen Ausstattung begründet, weshalb Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versprochen hat, das von ihrer Noch-Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) in Aussicht gestellte Fünf-Milliarden-Euro-Programm für Investitionen in schulische Hardware bei den künftigen Koalitionsverhandlungen einbringen zu wollen, immerhin. Eine neue Studie von ... Mehr lesen »

Landesrechnungshof wirft Lehrern in NRW vor, zu viele Überstunden abgerechnet zu haben – „in großem Umfang“

Insgesamt neun Millionen Euro sollen Lehrkräfte in NRW zu viel erhalten haben - allein in einem Schuljahr. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Vorlesen DÜSSELDORF. Der Landesrechnungshof Nordrhein-Westfalen hat den Lehrern im Land vorgeworfen, sie hätten sich zu Unrecht in großem Umfang Überstunden bezahlen lassen. Das berichtet die Rheinische Post. „Mehr als ein Drittel der abgerechneten Mehrarbeitsstunden hätte nicht vergütet werden dürfen“, stellte Landesrechnungshof-Präsidentin Brigitte Mandt laut Bericht fest. Ein erheblicher Teil der Mehrarbeit sei angeblich für Unterrichtstätigkeiten während der Ferien abgerechnet worden. ... Mehr lesen »

Bloß nicht die Schluss-Pointe vergessen! Was Rhetorik-Trainer Referenten raten (auch für Lehrer interessant)

So kann ein spannender Vortrag aussehen (das Bild zeigt den Antropologen David Solomon bei einem Auftritt in der Heinrich-Böll-Stiftung). Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Gähnend langweilig. Verwirrend und verworren. Endlos lang. Es gibt viele Arten, einen Vortrag zu vermasseln. In der Schule und in der Hochschule ist es aber unerlässlich, bei Präsentationen und Ansprachen eine gute Figur abzugeben. Sieben Rhetorik-Tipps im Überblick, die auch Lehrer beherzigen sollten. Der eine kommt nicht zum Ende, der andere einfach nicht auf den Punkt. Der nächste ... Mehr lesen »

Hintergrund: Daten und Fakten zur OECD-Studie „Bildung auf einen Blick“

Freut sich: Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Foto: EnseignementSup-Recherche-Innovation / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Von «guten Nachrichten für das Hightechland Deutschland» spricht Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU), der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hält die Bildung im Land hingegen für «chronisch unterfinanziert». Der am Dienstag veröffentlichte Bericht, in dem die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die Bildungssysteme der Industrienationen vergleicht, umfasst mehr als 550 Seiten und lässt ganz unterschiedliche Interpretationen zu. Daten und ... Mehr lesen »

„Zeit-Killer“ Medienkonsum: Ein Drittel aller Jugendlichen will ohne Smartphone nicht leben

Sport und Smartphone gleichzeitigg: Da wird kein Schuh draus.Foto: Marvin Nauman /WIkimedia Commons (Public Domain)

Vorlesen HEILBRONN. Medienkonsum macht dick, behaupten Wissenschaftler, denn hoher Medienkonsum wirkt sich negativ auf die Bereitschaft zu sportlicher Aktivität aus. Müssen wir künftig also mit einer Hoch-BMI-Smartphone-Nerd-Generation rechnen? Ganz so einfach liegen die Zusammenhänge glücklicherweise nicht, wie neue Forschungsergebnisse nahe legen. Jugendliche beschäftigen sich in ihrer Freizeit lieber mit Smartphone, Tablet und portablen Spielkonsolen als mit Sport: 10,3 Stunden Medienkonsum ... Mehr lesen »