Startseite ::: Wissen

Chronobiologe: Früher Schulbeginn benachteiligt besonders postpubertäre Jungs

Was macht ein Lernprogramm mit dieser Mimik? Foto: Seabamirum/Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Schon lange fordern Schlafforscher erfolglos einen späteren Schulstart. Doch auch Lehrer können dazu beitragen, die Benachteiligung der „Eulen“ unter ihren Schülern zu verringern. Die Schule hat wieder begonnen und die meisten Schüler stöhnen: Jetzt müssen sie wieder früh aufstehen und sich müde zur Schule schleppen. Vor allem männliche Jugendliche belastet der Unterrichtsbeginn um 8.00, sagt Prof. Horst-Werner Korf, ... Mehr lesen »

Plötzlich Grundschullehrer: Was Niedersachsen seinen Gymnasial-Pädagogen zumutet – in Zeiten des Lehrermangels

Können Gymnasiallehrer mal eben an der Grundschule unterrichten? Foto: Florian Schwalsberger / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Statt vor angehenden Abiturienten stehen viele Studienräte in Niedersachsen jetzt vor Erst- bis Viertklässlern. Angesichts des Lehrermangels an Grundschulen wurden sie abgeordnet. Dass dies so kurzfristig geschah, macht die Pädagogen wütend. Eigentlich sollte der 39 Jahre alte Studienrat einen Politik-Leistungskurs übernehmen. Darauf hatte sich der Lehrer aus der Region nördlich von Hannover schon gefreut, doch für ihn kam ... Mehr lesen »

Wissen: Irische Traveller sind schon seit 325 Jahren als ethnische Gruppe bekannt – mehrere Hundert sind in diesen Tagen in Nordrhein-Westfalen unterwegs

Irische Traveller - hier auf einem Foto von 1954 - werden auch abschätzig "Tinker" genannt. Foto: National Library of Ireland / Wikimedia Commons

Vorlesen DUBLIN. Schlecht ausgebildet, arbeitslos, arm: Viele Landfahrer aus Irland führen ein hartes Leben. Oft sind die Traveller nicht willkommen – nicht nur auf der Grünen Insel, sondern auch in etlichen Städten Nordrhein-Westfalens. Sie sind meist mit dem Wohnwagen unterwegs. Und wo sie campen, sorgen sie schnell für Aufsehen und Beschwerden von Anwohnern – zuletzt auch wieder in Nordrhein-Westfalen. Dabei ... Mehr lesen »

Peinlich! Wanka verspricht fünf Milliarden Euro für digitale Bildung in Schulen – und taucht dann ab

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Vorlesen Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Auf Politiker zu schimpfen, ist meist leicht und billig. Politik ist wie Fußball: Millionen von Bundestrainern wissen stets besser als die wirklich Verantwortlichen, was zu tun ist – deren Dummheit und Ignoranz verhindern, dass die „richtigen“ (und natürlich immer einfachen) Lösungen gefunden werden. Beim Thema Schule ist das ähnlich: Millionen von Bildungsexperten wissen ... Mehr lesen »

Wie gerecht sind Noten? Bundesverfassungsgericht nimmt Numerus clausus unter die Lupe

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe - hier ein Foto von 1989 mit dem späteren Bundespräsidenten Roman Herzog (4. v. l.) - muss nun über die Beamtenbesoldung in Niedersachsen entscheiden. Foto: Bundesarchiv / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen KARLSRUHE. Die Platzvergabe in Studiengängen mit bundesweitem Numerus clausus (NC) kommt im Herbst in Karlsruhe auf den Prüfstand – und damit auch die Frage, ob das Abitur in Deutschland überhaupt vergleichbar ist. Das Bundesverfassungsgericht nimmt in einer Verhandlung am 4. Oktober die Auswahl von Medizinstudenten unter die Lupe, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Eingeschaltet hat die Verfassungshüter das Verwaltungsgericht ... Mehr lesen »

Die Schulpolitik wird Rot-Grün auf die Füße fallen – ein Kommentar zur Lage in Niedersachsen

News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Vorlesen Von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek HANNOVER. Mit einem Paukenschlag – dem Verlust der Mehrheit für Rot-Grün im Landtag in Hannover – geht in Niedersachsen die Sommerpause zu Ende. Ministerpräsident Weil hat sich bereits für vorzeitige Neuwahlen ausgesprochen. Eine Flucht nach vorn mit hohem Risiko. Dass SPD und Grüne für eine Landtagswahl derzeit gut aufgestellt sind, lässt sich wahrlich nicht behaupten. ... Mehr lesen »

Mit Baby im Seminar: Was Kinderkriegen im Studium bedeutet – Geldsorgen, aber auch …

Wer mit Kind studieren will, braucht gute Nerven. Foto: Pedro Klien / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen POTSDAM. Fünf Prozent der Studenten sind laut Deutschem Studentenwerk schon Eltern. Ob das Studium der richtige Zeitraum fürs Kinderkriegen ist, lässt sich pauschal schwer beantworten. Für den Berufseinstieg kann eine abgeschlossene Familienplanung jedoch von Vorteil sein. Als Anneke Siedke Ende 2014 von ihrer Schwangerschaft erfährt, studiert sie im dritten Fachsemester Geschichte und Deutsch auf Gymnasiallehramt in Kiel. Im Studium ... Mehr lesen »

Trotz Lehrermangels: Niedersachsen hat offenbar mehr Lehrer über die Ferien in die Arbeitslosigkeit geschickt als im Vorjahr

Finden Junglehrer in 15 Jahren noch eine Stelle an einer Schule? Offenbar fraglich. Foto: Bettenburg / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0 DE)

Vorlesen HANNOVER. In Niedersachsen herrscht – wie in anderen Bundesländern auch – Lehrermangel, dennoch ist im Land die Zahl arbeitssuchender und arbeitsloser Pädagogen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dahinter steckt offenbar die zunehmende Praxis, befristet eingestellte Lehrkräfte und Referendare über die Sommerferien in die Arbeitslosigkeit zu schicken, um sie zu Schuljahresbeginn neu einzustellen. Dadurch spart der Finanzminister Millionen. Trotz Lehrermangels ... Mehr lesen »

Biologie: Heuschrecken sorgen derzeit für „Halligalli auf den Wiesen“ – aber: Der Lebensraum schrumpft

Das Große Grüne Heupferd bekommt zunehmend Konkurrenz aus dem Süden. Foto: Fritz Geller-Grimm / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

Vorlesen AACHEN. Das Konzert der Heuschrecken ist untrennbar mit dem Sommer verbunden. Aber die Menschen werden sich daran gewöhnen müssen, dass diese Konzerte seltener werden – trotz eingewanderter Arten aus dem Süden. Das durchwachsene Wetter der letzten Wochen hat den Heuschrecken nicht viel ausgemacht. Der Nachwuchs war da schon aus dem Gröbsten raus und erwachsene Tiere kommen auch mal mit ... Mehr lesen »

Flüchtlinge als Hilfslehrer: Uni Bielefeld startet mit Ausbildung – Lob vom VBE

In der Heimat schon als Lehrkraft gearbetet zu haben - wie diese libanesische Lehrerin - ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm. Foto: DFID - UK Department for International Development / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BIELEFELD. Ein Jahr an die Uni gehen und dann als Vertretungslehrer arbeiten: Diese Perspektive bietet die Uni Bielefeld Flüchtlingen mit einem neuen Programm. Die Teilnehmer stammen aus den unterschiedlichsten Ländern. Die Universität Bielefeld bildet von September an erstmals Flüchtlinge zu Hilfslehrern aus. Für die 26 Plätze habe es 270 Bewerbungen gegeben, sagte eine Sprecherin der Universität Bielefeld. Die ausgewählten ... Mehr lesen »