Anzeige

Anzeige
Startseite ::: Politik (Seite 28)

Kategorie Archiv: Politik

Feed Abonnement

Große Erwartungen: Bildungs- und Wissenschaftsorganisationen und die große Koalition

Wer hier im Plenarsaal zukünftig entscheiden wird, ist noch unklar. (Foto: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger)

BERLIN. Die Erwartungen von Wissenschaft und Bildung an eine neue Regierungskoalition sind hoch: Abschaffung des Kooperationsverbotes und mehr Geld für überfällige Reformen in Hochschulen wie Schulen. Erneut werden die Hochschulen in den nächsten Tagen ihre Tore für rund eine halbe Million Erstsemester öffnen. Das ist ein weiterer Studienanfängerrekord – nunmehr im dritten Jahr in Folge. Mit über 2,5 Millionen eingeschriebenen ... Mehr lesen »

Mecklenburg Vorpommern hat doppelt so viele Förderschüler wie der Bundesdurchschnitt

SCHWERIN. Im Nordosten wird doppelt so vielen Schülern sonderpädagogischer Förderbedarf attestiert als bundesweit. Viele von ihnen landen in der Förderschule, wo wiederum ein Großteil keinen anerkannten Abschluss erreicht. Es herrscht Aufräumbedarf. Das Aufräumen bei der sonderpädagogischen Diagnostik in Mecklenburg-Vorpommern geht weiter. Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) kündigte für das kommende Jahr die Einführung landesweit einheitlicher Kriterien für die Tests der Kinder ... Mehr lesen »

Neues Schulgesetz: Schleswig-Holsteinischen Regionalschulen droht die Schließung

Landtag Schleswig-Holstein

KIEL. Geht es nach dem Willen von Bildungsministerin Waltraud Wende, werden Haupt- und Realschulabschluss mit der Reform des schleswig-holsteinischen Schulgesetzes zum Schuljahr 2014/15 entfallen. Im Landtag lieferten sich die Parteien erbitterte Wortwechsel. Die Reform des Schulgesetzes hat zu heftigen Kontroversen im Kieler Landtag geführt. Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) betonte, das Gesetz ermögliche die bestmögliche Förderung jedes Kindes, biete Chancengerechtigkeit und ... Mehr lesen »

Brandenburger Landtag beschließt höhere Bezüge für Beamte – auch für Lehrer

POTSDAM. Brandenburgs Beamte bekommen in diesem und im kommenden Jahr mehr Geld. Der Landtag beschloss mehrheitlich eine Anpassung ihrer Bezüge an den vorangegangenen Tarifabschluss im öffentlichen Dienst. Dieser wird jedoch nicht 1:1 übernommen. Danach steigen rückwirkend zum 1. Juli die Dienst- und Versorgungsbezüge der rund 38.000 märkischen Beamten um 2,45 Prozent. Gemäß dem von der Regierung vorgelegten «Gesamtpaket» wird der ... Mehr lesen »

Berliner Lehrer streiken wieder – „Wir wollen endlich einen Tarifvertrag“

Lehrerinnen und Lehrer der Fritz-Karsen-Schule in Berlin-Neukölln beteiligten sich an dem Warnstreik im September. Foto: GEW Berlin

BERLIN. Erneut haben mehrere tausend Lehrer in Berlin die Arbeit niedergelegt und den Unterricht ausfallen lassen. Rund 2500 angestellte Pädagogen trafen sich bei strömendem Regen zum Warnstreik auf dem Potsdamer Platz, wie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mitteilte. Sie forderten einen Tarifvertrag und bessere Arbeitsbedingungen. Berliner Lehrer traten damit laut GEW zum achten Mal in diesem Schuljahr in den ... Mehr lesen »

Studentenwerk und DGB fordern nach der Wahl „echtes Schüler-Bafög“

Professoren: Junge Studenten haben Probleme mit Rechtschreibung; Foto: this.is.seba / Flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Nachdem der letzte Bafög-Bericht der Bundesregierung keine Erhöhungsvorschläge gemacht hatte, erhoffen sich Studentenwerk und Gewerkschaften nach der Wahl ein neues Gesamtpaket bei der der Schüler- und Studentenförderung. Das Bafög muss aus Sicht des Deutsche Studentenwerkes (DSW) und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) um mindestens zehn Prozent angehoben werden. Zudem müsse ein «echtes Schüler-Bafög» für bedürftige Jugendliche in den Oberstufen eingeführt ... Mehr lesen »

Philologenverbands-Chef sieht G8 als Fehler

Das achtjährige Gymnasium (G8) kommt nicht aus der Kritik. Foto: Patrick Rasenberg / Flickr (CC BY-NC 2.0)

PFORZHEIM. Da wo sie die Wahl hätten, sprächen sich 80 bis 90 Prozent der Eltern für G9 aus, so Bernd Saur, Chef des Philologenverbands Baden-Württemberg. Die Einführung des achtjährigen Gymnasiums G8 war aus Sicht Saurs, «im Nachhinein gesehen ein Fehler». Die vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass G8 «nicht für alle, aber für viele Schüler zu anstrengend ist», sagte Saur der ... Mehr lesen »

Pensionskosten geben Privatschulen Kröten zu schlucken

Eine Kröte im Sand

STUTTGART. Die Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg an Privatschulen sollen bald auf 80 Prozent der Kosten für einen Schüler an öffentlichen Schulen steigen. Durch die Neuregelung zu den Pension freigestellter Beamter droht jedoch vielen Schulen ein Zuschussgeschäft. Das Land und die Privatschulen steuern nach jahrelangem Tauziehen auf eine neue Zuschussregelung zu. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) kündigte am Freitag an, die Abstimmung ... Mehr lesen »

Bullerjahn bringt Bewegung in Lehrer-Tarifstreit – neue Verhandlungen auf Bundesebene möglich

Jens_Bullerjahn

BERLIN. In den Streit um die Eingruppierung – und damit das Gehalt – angestellter Lehrer könnte Bewegung kommen. Noch im Herbst könne es neue bundesweite Tarifverhandlungen geben, kündigte der Vorsitzende der Tarifgemeinschaft der Länder, Jens Bullerjahn (SPD), in einem Schreiben an Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) an. Er wolle sich bei der TdL-Mitgliederversammlung für eine neue Runde einsetzen, wenn sich auch die Lehrergewerkschaft ... Mehr lesen »

Lehrer streichen aus Protest Klassenfahrten – Ministerium machtlos

HANNOVER. Das niedersächsische Kultusministerium hat keine Handhabe gegen den von Gymnasiallehrern aus Protest gegen längere Arbeitszeiten angekündigten Boykott von Klassenfahrten. Lehrer könnten zur Teilnahme an Klassenfahrten nicht verpflichtet werden und eine Änderung dieser Regelung sei auch nicht geplant, sagte eine Ministeriumssprecherin in Hannover. Es sei das gute Recht der Lehrer, ihrem Ärger Luft zu machen. Allerdings appelliere das Ministerium an die ... Mehr lesen »