Anzeige

Anzeige
Startseite ::: Politik (Seite 28)

Kategorie Archiv: Politik

Feed Abonnement

Lehrer und andere Fachkräfte – Baden-Württemberg erleichtert Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Im Nicht-EU- Ausland ausgebildete Lehrer und andere Fachkräfte sollen leichter hier arbeiten dürfen. (Foto: US Departement of Education/Flickr CC BY 2.0)

STUTTGART. Das Klischee des iranischen Taxifahrers mit ausländischem Lehramts-Abschluss soll bald der Vergangenheit angehören. Nicht nur er selbst, sondern auch die deutsche Gesellschaft soll künftig sein Potenzial besser ausschöpfen. Ein neues Gesetz soll dies erleichtern.   Mit einem Gesetz zur erleichterten Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse sollen Migranten neue berufliche Perspektiven erhalten. Analog zum seit 2012 geltenden Bundesgesetz haben Migranten jetzt einen ... Mehr lesen »

Hessische Opposition und Verbände reagieren zurückhaltend auf Einladung zum Bildungsgipfel

WIESBADEN. Einen Schulfrieden strebt die neue schwarz-grüne Koalition in Hessen an und lädt zum Bildungsgipfel. Opposition und Verbände fordern eine offene Diskussion und äußern Zweifel an den Absichten der Regierung. Mit einem Bildungsgipfel will die schwarz-grüne Koalition den jahrelangen Streit über die beste Schulpolitik im Land beilegen – doch die Einladung an Opposition, Lehrer, Eltern und Schüler wird mit großer ... Mehr lesen »

Neues Honorarkräfte-Urteil kann für Niedersachsen teuer werden

Berufung abgewiesen - die Verurteilung der Eltern bleibt bestehen. Foto: Carlo Schrodt / pixelio.de

GÖTINGEN/HANNOVER. An niedersächsischen Ganztagsschulen arbeiteten jahrelang Honorarkräfte auf Grundlage von rechtswidrigen Verträgen. Jetzt hat eine pädagogische Mitarbeiterin mit einer Klage vor dem Arbeitsgericht Göttingen Erfolg. Ein Urteil des Göttinger Arbeitsgerichts zur Betreuung an Ganztagsschulen könnte für das Land teuer werden. Der Fall aus der Gemeinde Gleichen bei Göttingen sei zwar ein Sonderfall, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ... Mehr lesen »

Deutscher Lehrerverband warnt vor Rückkehr zu G9

HAMBURG. Der Deutsche Lehrerverband Hamburg hat den schwelenden Streit um das «Turbo-Abi» an Gymnasien als gefährlich bezeichnet. Neue Auseinandersetzungen um die richtige Schulform müssten vermieden werden, der mögliche Schaden sei sonst irreparabel, teilte der Vorstand mit. Der Verband lehnt die von einer Volksinitiative «G9-Jetzt-HH» geforderte Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren an Gymnasien ab. Es werde Ruhe gebraucht, die Arbeitskraft ... Mehr lesen »

Für Februar geplanter Lehrerstreik fällt aus – es wird verhandelt

Streik

BERLIN. Schon an 17 Tagen innerhalb eines Jahres legten Berliner Lehrer die Arbeit nieder, um für mehr Lohn zu protestieren. Im Februar sollte wieder Unterricht ausfallen – doch ein erneuter Warnstreik wurde nun verschoben. Der für Februar 2014 geplante Warnstreik angestellter Berliner Lehrer ist erst einmal vom Tisch. Nach einem ersten Gespräch mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) habe man ... Mehr lesen »

Wanka bleibt – und weckt wenig Hoffnung auf Geld vom Bund für die Schulen

Was gestaltet sie? Die alte und neue Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Foto: wissenschaftsjahr / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die CDU-Politikerin und Mathematik-Professorin Johanna Wanka bleibt Bundesbildungsministerin – und damit wird sich wohl auch bei der Kompetenzverteilung in der Bildung zwischen Bund und Ländern nichts ändern. Noch vor gut zwei Wochen hatte Wanka in einem „Spiegel“-Interview sich überaus skeptisch gezeigt, was eine Aufhebung des sogenannten Kooperationsverbotes betrifft. „Schule ist ein schwieriges Thema. Die Länder müssen entscheiden, ob sie ... Mehr lesen »

Gespräche über Schulfrieden in Baden-Württemberg abgeblasen – Schmid gibt CDU die Schuld

Nils Schmid

STUTTGART. Grüne und FDP hatten schon zugesagt, doch die CDU zögerte. Nun gibt SPD-Landeschef Schmid sein Angebot auf, mit den Parteien über einen Schulfrieden zu reden – und macht die CDU zum Buhmann. Regierung und Opposition werden in der Schulpolitik auch weiterhin getrennte Wege gehen. SPD-Landeschef Nils Schmid gibt die von ihm angeregten Gespräche über einen Schulfrieden auf, nachdem die ... Mehr lesen »

Generationen-Tarifvertrag: GEW stimmt zu, doch „Unmut in den Lehrerzimmern bleibt“

eckige graue Wahlurne

DRESDEN. Nach rund einjährigem heftigen Ringen hatten sich Sachsen Tarifpartner auf den sogenannten Generationen-Tarifvertrag für Lehrer geeinigt. Jetzt haben auch die Mitglieder der GEW zugestimmt, auch wenn viele Forderungen nicht erfüllt worden sind. Die Lehrergewerkschaft GEW wird dem Generationen-Tarifvertrag zustimmen. Das ist das Ergebnis der Mitgliederbefragung, wie die sächsische GEW mitteilte. 67,88 Prozent der Pädagogen, die sich daran beteiligt hatten, ... Mehr lesen »

Schulfrieden im Südwesten – CDU hält Gesprächsangebot für parteitaktisches Manöver

Der baden-württembergische CDU-Chef Thomas Strobl

STUTTGART. Es gärt weiter in der baden-württembergischen Schulpolitik. CDU-Landeschef Thomas Strobl blickt weiterhin skeptisch auf das Gesprächsangebot von SPD-Chef Nils Schmid. CDU-Landeschef Thomas Strobl steht Gesprächen über einen Schulfrieden in Baden-Württemberg weiterhin sehr skeptisch gegenüber. In einem Brief an SPD-Landeschef Nils Schmid sagte er eine Teilnahme zwar nicht ausdrücklich ab. Strobl machte aber in dem Schreiben noch einmal deutlich, dass ... Mehr lesen »

Niedersächsischer Landtag beschließt umstrittenen Haushalt – Mehrarbeit für Lehrer inbegriffen

Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt kündigt ein neues Schulgesetz an. Foto: SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag

HANNOVER. Der erste Haushalt der rot-grünen Regierung in Niedersachsen ist unter Dach und Fach. Nach mehrtägiger Redeschlacht verabschiedete der Landtag das 27,7-Milliarden-Finanzpaket. Bildungspolitische Akzente stehen im Mittelpunkt, bei den Lehrern sind sie umstritten. Der niedersächsische Landtag hat den Haushaltsentwurf 2014 am Freitag mit der rot-grünen Ein-Stimmen-Mehrheit verabschiedet. Er umfasst Ausgaben von 27,7 Milliarden Euro, das Land nimmt dafür 720 Millionen ... Mehr lesen »