Startseite ::: Politik (Seite 28)

Politik

Feed Abonnement

Rechtschreibung: Thüringens Regierungskoalition warnt davor, Lehrer zu verunglimpfen

Immer mehr Schüler haben offenbar Probleme mit dem Handschreiben. Foto: dotmatchbox / flickr (CC BY-SA 2.0)

ERFURT. Auf Antrag der AfD-Fraktion debattierten die Abgeordneten im thüringischen Landtag über die Rechtschreibefähigkeit der Schüler im Land. Bei der Rechtschreibfähigkeit der Thüringer Schüler gibt es nach Ansicht von Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) keine großen Defizite. Eine Vielzahl verschiedener Kompetenztests Freitag im Landtag. Die Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen seien bei Thüringer Schülern sogar geringer als im Bundesdurchschnitt. In der ... Mehr lesen »

Tarifstreit: Komplizierte Ausgangslage vor der vierten Verhandlungsrunde

diametrale Richtungspfeile

POTSDAM. Die Osterferien haben begonnen oder sind nah. Den Warnstreiks im öffentlichen Dienst nimmt das einige Durchschlagskraft. Vor der am Samstag anstehenden vierten Verhandlungsrunde geben sich die Gewerkschaften dennoch kämpferisch. Ein Überblick: Die Ausstände im öffentlichen Dienst haben auch in der letzten Woche vor allem Schulen und Kitas getroffen. 80 000 Länderbeschäftigte gingen nach Verdi-Zahlen in dieser Woche an drei ... Mehr lesen »

Große Koalition für bessere Computer-Bildung in den Schulen – Appell an die Länder

Der Bundestag will die digitale Bildung in Deutschlands Schulen voranbringen. Foto: Times / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Die Computer-Fähigkeiten deutscher Schüler sind im internationalen Maßstab nur mittelmäßig. Union und SPD im Bundestag wenden sich nun an die Länder mit dem Appell, «digitale Bildung» aufzuwerten. Denn der Regierung sind im Schulbereich weitgehend die Hände gebunden. Unterstützung gab’s aus der Wissenschaft und vom VBE. Nachdenkliche Töne kamen vom Deutschen Lehrerverband. Die große Koalition will für mehr digitale Kompetenz ... Mehr lesen »

SPD-Fraktionschef kündigt schon an: Keine Übertragung des Tarifs auf Beamte

STUTTGART. Claus Schmiedel, Chef der SPD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag, hat angekündigt, dass das zu erwartende Tarifergebnis für die Beschäftigten der Länder in Baden-Württemberg nicht 1:1 auf die Beamten übertragen werde, wie es die Gewerkschaften fordern. Knapp die Hälfte der Beamten im Land sind Lehrer – in absoluten Zahlen 110.000 Menschen. Die Gewerkschaften fordern für die rund 800.000 Beschäftigten der Länder 5,5 Prozent ... Mehr lesen »

Initiative im Bundestag: Große Koalition treibt die digitale Bildung in Schulen voran

Herzstück der deutschen Demokratie: der Bundestag. (Foto: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger)

BERLIN. Die große Koalition im Bund will die digitale Bildung im Unterricht voranbringen. Die Fraktionen von SPD und CDU/CSU fordern dafür unter anderem einen Breitbandanschluss für alle Schulen, ein neues Urheberrecht für eine digitale Lehrmittelfreiheit sowie einen „zeitgemäßen und altersgemäßen Informatikunterricht ab der Grundschule“. Dies geht aus einem gemeinsamen Antrag hervor, den Union und SPD am kommenden Donnerstag im Bundestag ... Mehr lesen »

„Sexuelle Vielfalt“ vs. „Schützt unsere Kinder“: Bei der „Demo für alle“ prallen Welten aufeinander

Nach Angaben der Veranstalter nahmen 2.416 Menschen an der letzten "Demo für alle" in Stuttgart gegen den Bildungsplan teil. Foto: Demo für alle

STUTTGART. Ein Aktions- und Bildungsplan, der auch unter Schülern für mehr Verständnis für Homo- und Transsexuelle sorgen soll, erregt die Gemüter. Zwei Demonstrationen stießen deshalb jetzt in Stuttgart aufeinenander – eine dagegen und eine dafür. Die Positionen der beiden Lager könnten kaum unterschiedlicher sein. Und doch gibt es eine bemerkenswerte Gemeinsamkeit: Beide Seiten haben für feine Argumentationen zumeist wenig übrig; ... Mehr lesen »

Doch noch Schulfrieden in Baden-Württemberg? Arbeitgeber und Lehrer machen Druck auf Wolf

Wolf2

STUTTGART. Die schulpolitische Front zwischen Regierung und Opposition ist verhärtet. CDU Spitzenkandidat Wolf will im Falle eines Sieges bei der Landtagswahl 2016 die grün-roten Reformen zurückdrehen. SPD-Chef Nils Schmidt fordert mit schöner Regelmäßigkeit die CDU an den Verhandlungstisch. Nun melden sich Arbeitgeber und ein Lehrerverband gemeinsam zu Wort. Beide Kontrahenten sehen sich bestätigt. Die Arbeitgeber Baden-Württemberg und ein Lehrerverband mahnen ... Mehr lesen »

Sexuelle Vielfalt im Unterricht: Stuttgart erwartet neue Bildungsplan-Proteste

Das Bild zeigt eine Szene aus einer Demonstration gegen "Sexuelle Vielfalt" im Unterricht am 28. Juni 2014 in Stuttgart.) Foto: Demo für Alle / flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Ab 2016 sollen in Baden-Württemberg neue Bildungspläne gelten in denen auch das Thema sexuelle Vielfalt stärkeres Gewicht erhalten soll, als bislang. Der Streit darum und eine Online-Petition hatten wochenlang für Schlagzeilen gesorgt. Am Samstag will das Aktionsbündnis „Demo für Alle“ erneut in Stuttgart auf die Straße gehen. Ein Aktionsplan gegen sexuell begründete Diskriminierung sorgt für zusätzlichen Unmut. Auseinandersetzung um ... Mehr lesen »

Im Kita-und Schultarifstreit droht harte Auseinandersetzung – Bsirske greift Schäuble an

In Hessen wird um die Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten gerungen. Foto: GEW

ERFURT/MÜNCHEN. Damit sich in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst etwas bewegt, machen die Gewerkschaften noch einmal ernst. Die Thüringer müssen mit Unterrichtsausfall an den Schulen und mit Warnstreiks in Ämtern rechnen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Lehrer an allen Thüringer Schulen und Hochschulen für den kommenden Dienstag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Hintergrund ist die Tarifauseinandersetzung ... Mehr lesen »

Jetzt doch: Bayern will Kopftuch an Schulen im Einzelfall prüfen – und womöglich erlauben

MÜNCHEN. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts können muslimische Lehrerinnen auch in Bayern künftig unter Umständen mit Kopftuch unterrichten. Fortan solle jeder Einzelfall geprüft werden, sagte Europaministerin Beate Merk (CSU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung. Maßstäbe sollen das Wohl der Kinder und der Schulfriede sein. Das bayerische Schulgesetz soll nicht geändert werden. «Das kann so sein», antwortete Merk auf die Frage, ob damit ... Mehr lesen »