Anzeige
Startseite ::: Politik (Seite 28)

Kategorie Archiv: Politik

Feed Abonnement

Bald 60 Prozent Ganztagsschulen in Niedersachsen

Hat sich bei Gymnasiallehrern nicht gerade beliebt gemacht: Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Foto: Martin Rulsch / Wikimedia Commons CC-by-sa 3.0/de

HANNOVER. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt baut das Ganztagsangebot weiter aus. 111 Schulen sollen im kommenden Schuljahr zu Ganztagsschulen werden. Schulleiter an kleineren Ganztagsschulen sollen eine Entlastungsstunde bekommen. Die Opposition bemängelt einen noch immer ausstehenden Erlass, der klare Vorgabe macht. Niedersachsen baut das Ganztagsangebot für Schüler aus: Rund 60 Prozent aller öffentlichen Schulen im Nordwesten bieten ab dem kommenden Schuljahr ganztägigen ... Mehr lesen »

Rückkehraffäre – Ministerin Wende gerät immer mehr unter Druck

Gehörig unter Druck: Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende. (Foto: Steffen Voss/Bildungsministerium Schleswig Holstein)

KIEL. Wie lange noch? Die Kieler Bildungsministerin Wende steht unter Dauerbeschuss und will das weiter aushalten. Sie hat den Rückhalt des gesamten Kabinetts. Aber Albig & Co. stecken in einem Dilemma. Das Medienecho ist verheerend.   So dauerhaft-massiv wie Bildungsministerin Waltraud Wende stand im Norden seit zwei Jahrzehnten kein Politiker mehr im öffentlichen Kreuzfeuer. Die parteilose Ressortchefin wird seit Monaten ... Mehr lesen »

„Klasse!“: Bildungsminister stellt Schulmagazin vor – Grüne: Unzulässige Werbung

SCHWERIN. Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) ist wegen eines neuen Schulmagazins in die Kritik geraten. Das Bildungsministerium hatte in der vergangenen Woche die erste Ausgabe seines Info-Hefts «klasse!» an Schüler und Lehrer ausgegeben, wie eine Sprecherin mitteilte. «Einmal im Jahr – rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres – informiere ich künftig im Schulmagazin umfassend über Neuigkeiten im nächsten Schuljahr», wurde ... Mehr lesen »

Bund-Länder-Kooperation in der Bildung künftig möglich – Grundgesetz-Änderung läuft an

BERLIN. Bildung ist Ländersache. Bisher kann sich der Bund in deren ureigenstem Zuständigkeitsbereich nicht einmal finanziell engagieren. Das soll sich ändern – erfordert aber einen Eingriff ins Grundgesetz. Dafür sind die Weichen nun gestellt. Kritik kam vom VBE. Ihm geht das Vorhaben nicht weit genug. Bund und Länder sollen im Bereich von Hochschule und Forschung endlich besser zusammenarbeiten können. Die ... Mehr lesen »

CDU-Abgeordnete fordern: 35-Stunden-Woche für Schüler – Kraus: „Alarmismus“

Hält die Schüler in Deutschland im Schnitt nicht für überlastet: Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

BERLIN. Um den Leistungsdruck von Schülern zu nehmen, fordern Bundestagsabgeordnete der CDU jetzt weniger Unterrichtsstunden. Der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Marcus Weinberg, verlangte die Einführung einer 35-Stunden-Woche als Obergrenze. Kritik kam vom Deutschen Lehrerverband an dem Vorstoß. Die Kultusminister reagieren allerdings. Sie prüfen derzeit, die Zahl der Pflichtstunden bis zum Abitur zu verringern, bestätigte der Generalsekretär der Kultusministerkonferenz (KMK), Udo ... Mehr lesen »

Annett Lindner bleibt Chefin der GEW in Mecklenburg-Vorpommern und fordert bessere Grundschulbezahlung

ROSTOCK.  Annett Lindner bleibt Landeschefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Mecklenburg-Vorpommern. Die 48-Jährige wurde am Freitag bei der Landesdelegiertenversammlung in Rostock mit Dreiviertel-Mehrheit der rund 100 Delegierten gewählt, teilte eine GEW-Sprecherin mit. Gegenkandidaten gab es nicht. Die Sonderpädagogin aus Friedland ist seit 2003 in diesem Amt. Lindner bezeichnete in ihrer Rede die Weiterführung und Verbesserung der Inklusion, also ... Mehr lesen »

“Lehrerstellen streichen” – Der Rechnungshof geht zu weit

Die Bildungsjournalistin Nina Braun. Foto: Bildungsjournalisten.de

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Gut, dass es die Rechnungshöfe gibt. Sie sind selbständige, nur dem Gesetz unterworfene Behörden. Sie stehen damit auf derselben Stufe wie eine Regierung. Ein Rechnungshof ist von dieser unabhängig und unterliegt keinerlei Weisungen. Er soll prüfen, ob öffentliche Ausgaben begründet und die Haushaltsrechnungen ordnungsgemäß aufgestellt sind und ob wirtschaftlich und sparsam verfahren wird. Er ist ... Mehr lesen »

Niedersachsens Rechnungshof fordert: Lehrerstellen streichen

HANNOVER. Der Protest der Betroffenen dürfte dem Landesrechnungshof Niedersachsen gewiss sein: Er schlägt den Abbau tausender Stellen im Landesdienst vor. Auf der Suche nach Einsparungen und im Kampf gegen überflüssige Ausgaben des Landes sind die Prüfer erneut fündig geworden. Der niedersächsische Landesrechnungshof sieht erneut viele Gründe zur Kritik im Umgang mit öffentlichen Geldern. In seinem 167-seitigen Bericht listet er eine ... Mehr lesen »

Bundeswehr-Auftritte an Schulen: Grün-Rot räumt Referendaren ein „Verweigerungsrecht“ ein

Mit solchen Fotos wie diesem von einer "Informationslehrübung" wirbt die Bundeswehr für sich. Foto: Bundeswehr-Fotos Wir. Dienen. Deutschland. Flickr (CC BY 2.0)

STUTTGART. Kompromiss im Streit um Bundeswehr-Auftritte an Baden-Württembergs Schulen: Die Bundeswehr darf auch künftig die politische Bildung im Unterricht mitgestalten –gleichzeitig sollen aber Friedensorganisationen stärker an der Friedenserziehung mitwirken. Pikantes Detail der Neuregelung: Referendare haben künftig ein „Verweigerungsrecht“, wenn es um Auftritte von Jugendoffizieren im Unterricht geht. Neben der Bundeswehr sollen künftig auch Friedensorganisationen an der politischen Bildung an Schulen ... Mehr lesen »

Kiel entfacht neuen Länderstreit um die Sommerferien-Termine

Herrlich: Sommerferien. Foto: lubaib / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

KIEL. Nicht immer ist es an Nord- und Ostsee Anfang/Mitte Juni warm. Es gibt auch Tage mit Regen und Kälte. Dennoch will Schleswig-Holstein andere Bundesländer zwingen, viel früher in die Sommer-Schulferien zu starten. Im Tourismus des Landes sollen die Kassen kräftig klingeln. Schleswig-Holstein will die zwischen den anderen Bundesländern bereits abgestimmte neue Sommerferienregelung für die Jahre 2018 bis 2024 blockieren ... Mehr lesen »