Startseite ::: Schlagwörter Archiv: AfD

Schlagwörter Archiv: AfD

Feed Abonnement

Werden in der Schule die Kinder versaut? AfD meint, Sexualkunde ist Elternsache – und wirft Kurth „Umerziehung“ vor

Vertritt sie die "Position linksgrüner Gender-Ideologen", wie die AfD meint? Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

DRESDEN. Ein vom sächsischen Kultusministerium überarbeiteter Orientierungsrahmen zur Sexualkunde an den Schulen im Freistaat hat Diskussionen ausgelöst. Während die meisten der im Landtag vertretenen Parteien am Montag eine Aktualisierung der zehn Jahre alten Leitlinien an die geänderte rechtliche und gesellschaftliche Situation grundsätzlich begrüßten und teilweise als «längst überfällig» bezeichneten, kam von der AfD-Fraktion harsche Kritik. Sie warf der für das ... Mehr lesen »

Die AfD wirft Lehrern vor, Kinder durch Sexualaufklärung „akut zu gefährden“ – Dragqueen Olivia Jones liest ihr dafür die Leviten

Warb vor AfD-Abgeordneten für Toleranz: Olivia Jones. Foto: 9EkieraM1 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MAGDEBURG. Olivia Jones setzt ein Zeichen für Toleranz – gegenüber den Intoleranten. Eine Lesung der Dragqueen im Magdeburger Landtag wird zur Abrechnung mit den Positionen der AfD. Die kommt zeitlich gerade passend: Denn die Partei hat gestern eine Erklärung veröffentlicht, in der sie Schulen und Kitas in Deutschland vorwirft, Kinder „mit scham- und persönlichkeitsverletzenden Inhalten in Wort, Bild und Ton“ ... Mehr lesen »

Berliner Traditionsgymnasium setzt Lehrer vor die Tür, der bei Pegida-Ableger mitmarschiert – „passt nicht zu den Werten der Schule“

Eingangebereich des Traditionsgymnasiums zum "Grauen Kloster". Foto: Bodo Kubrak / Wikimedia Commons (CC0 1.0)

BERLIN. Die Kündigung eines rechtsgerichteten Lehrers durch ein Berliner Traditionsgymnasium führt zu einer Grundsatzdebatte: Wie soll der Staat mit Lehrkräften umgehen, die sich zu fremdenfeindlichen und politisch extremen Gruppierungen bekennen? Lässt sich beispielsweise eine radikal islamkritische Haltung mit einem schulischen Alltag in Einklang bringen, der zunehmend vom Thema Integration bestimmt wird? Zweifel sind tatsächlich erlaubt. Das evangelische „Graue Kloster“ ist ... Mehr lesen »

GEW macht gegen die AfD mobil – weiß aber: Auch Gewerkschaftsmitglieder wählen rechts

Die GEW - hier Mitglieder bei einer Aktion im Tarifstreit - macht gegen die AfD mobil. Foto: Archiv/GEW

DÜSSELDORF. Die bevorstehenden Wahlen sind Anlass für die GEW, sich mit den aktuellen politischen Entwicklungen und insbesondere mit dem anwachsenden Rechtspopulismus zu befassen. Sie will insbesondere über die Ziele der rechtspopulistischen Partei AfD aufklären – und für die Wahl demokratischer Parteien werben. „Wir können nicht zulassen, dass die AfD weiter an Boden gewinnt. Diese Partei ist rassistisch und in Wahrheit ... Mehr lesen »

Journalisten-Schüler checken Politiker-Aussagen im Fernsehen. Spitzenreiter bei den Falschmeldungen: AfD-Chefin Frauke Petry

Mehr als jede vierte Aussage falsch oder überwiegend falsch: AfD-Chefin Frauke Petry (Archivfoto). Foto: Metropolico.org / Flickr (CC BY-SA 2.0)

KÖLN. Schüler der Kölner Journalistenschule haben vier Monate lang die Talkshows im deutschen Fernsehen geschaut und die Aussagen der Gäste einer Überprüfung unterzogen. Das Projekt mit dem Namen „Faktenzoom“ ergab: Jede siebte Behauptung entsprach nicht der Wahrheit. Am schlechtesten weg kam die AfD-Vorsitzende Frauke Petry. Von Dezember 2015 bis März dieses Jahres begutachteten zwölf angehende Journalisten die Sendungen „Menschen bei ... Mehr lesen »

Diskussion um Besuch von NPD- und AfD-Politiker an Rostocker Schule

Wie weit darf der Umgang mit Rechtsextremismus an der Schule gehen? Das Geschichtsprojekt des Innerstädtischen Gymnasium Rostock hat eine Diskussion angefacht. Foto: VGSchunke / Wikimedia Commons (gemeinfrei)

ROSTOCK. Mit Rechtsextremisten über Rechtsextremismus reden: Im Rahmen eines Wahlpflichtkurses luden Rostocker Schüler auch zwei, wegen Volksverhetzung verurteilte Politiker von AfD und NPD zu Interviews ein. Dafür muss die Schule nun viel Kritik einstecken. NPD- und AfD-Politiker, die in der Schule über Rechtsextremismus sprechen: Klingt nach einem gewagten Experiment? Doch genau so haben es sich nach Angaben der betroffenen Schule ... Mehr lesen »

Der Fall Gauland beleuchtet den Alltagsrassismus in Deutschland – Wie sich Schulen dagegen engagieren

Screenshot von Alexander Gauland in der Sendung Anne Will, die hier noch einmal gesehen werden kann: http://daserste.ndr.de/annewill/

Eine Analyse von ANDREJ PRIBOSCHEK. BERLIN. Die Diskussion um den AfD-Vize Gauland wirft ein Schlaglicht auf den Alltagsrassismus in Deutschland. Angeblich würden Ressentiments gegenüber Minderheiten in der Gesellschaft geleugnet, und zwar von „Heuchlern“, behauptet Gauland. Die Wahrheit ist: Die Schulen stellen sich seit Jahren mit wachsendem Engagement Diskriminierung entgegen.   Mit dem „Lügenpresse“-Vorwurf vieler AfD-Anhänger dürfte es diesmal schwer sein, ... Mehr lesen »

AfD will keinen Islam-Unterricht: EKD-Vorsitzender ist ein «gefährliches Irrlicht», meint Gauland

Teilt gerne aus: AfD-Vize Alexander Gauland. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den dunkelhäutigen deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng beleidigt („Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“) und damit am Wochenende für Schlagzeilen gesorgt. Das war allerdings nicht die einzige Provokation, die sich Gauland in den letzten Tagen leistete: Er nannte die Forderung des Ratsvorsitzenden  der Evangelischen Kirche ... Mehr lesen »

Höcke: Zu radikal für den Schuldienst? – Überhaupt: Wie extrem darf ein Lehrer öffentlich auftreten?

Gibt gerne den Einpeitscher: AfD-Funktionär Björn Höcke. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

WIESBADEN. Björn Höcke, Fraktionschef der AfD im Thüringer Landtag und Lehrer von Beruf, soll nicht wieder in den Schuldienst zurückkehren – dies haben Politiker von SPD, Grünen und FDP gefordert. Aktueller Anlass: Höckes jüngste Aussagen zum Thema Islam. Die Debatte wirft eine Grundsatzfrage auf: Wie radikal darf ein verbeamteter Lehrer in der Öffentlichkeit auftreten?  Ein kürzlich erfolgtes Urteil gibt deutliche ... Mehr lesen »

Instrumentalisierung der Kinder – Grundschulverband ärgert sich über Parteien im Wahlkampf

So sahen die Wahlplakate der CDU in Rheinland-Pfalz zum Thema Rechtschreibung aus. (Bilder: https://www.facebook.com/cdurlp/photos)

FRANKFURT. In den vergangenen Wahlkämpfen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz waren Bildungsthemen immer wieder Thema. Über ungerechtfertigte Unterstellungen und wirre Ideen auf Kosten von Kindern und Lehrkräften ärgert sich jetzt der Grundschulverband in der Mai-Ausgabe ihrer Mitgliederzeitschrift. „Schreiben nach Gehör und andere Märchen“, nennt die Landesgruppe Rheinland-Pfalz einen Wahlkampfslogan in Rheinland-Pfalz, mit dem Rechtschreibleistungen diskutiert wurden. Peinlicherweise hatten die Wahlkämpfer ... Mehr lesen »