Startseite ::: Schlagwörter Archiv: AfD

Schlagwörter Archiv: AfD

Feed Abonnement

AfD-Antrag abgelehnt: Berliner Abgeordnetenhaus gegen Einschränkung des islamischen Religionsunterrichts

Die heilige Schrift der Muslime: der Koran. Foto: rutty / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Nach Meinung der Berliner AfD enthält der Koran etliche Passagen, die nicht mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung vereinbar sind oder die zur Gewalt aufrufen. Diese sollten für den islamischen Religionsunterricht nicht mehr zugelassen werden. Mit einem entsprechenden Antrag scheiterte die Partei nun im Berliner Parlament. Die AfD ist im Berliner Abgeordnetenhaus mit einem Antrag zur Einschränkung des islamischen Religionsunterrichts ... Mehr lesen »

GEW zum Holocaust-Gedenktag: „Erinnern, um für Gegenwart und Zukunft zu lernen“ – Höcke und die AfD provozieren weiter

Zynischer Spruch am Eingang des Konzentrationslagers Buchenwald. Foto: Motorfix / Wikipedia Commons (CC BY-SA 3.0)

FRANKFURT/MAIN. Mit Blick auf den heutigen 72. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Auschwitz hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Bedeutung einer lebendigen Erinnerungskultur für die Demokratie betont. „Völkisches und nationalistisches Denken werden wieder stärker, rechtspopulistische Stimmungsmache sowie rassistische Hetze und Gewalt nehmen in Deutschland und Europa zu: Auch deshalb muss die Erinnerung an die NS-Verbrechen wach gehalten werden“, ... Mehr lesen »

Wie sich die AfD lächerlich macht beim Versuch, die Wissenschaft zu gängeln – sie nennt den menschengemachten Klimawandel „geballten Unfug“

Von der Freiheit der Wissenschaft hält die AfD wenig. (Foto: Friedrich Petersdorff/Wikipedia CC BY 2.0)

SCHWERIN. Die AfD macht in diesen Tagen deutlich, was sie von der Freiheit der Wissenschaft hält: nichts. Die Politik, so meint die Partei offenbar, hat über Form und Inhalt von Forschung zu entscheiden – und über deren Ergebnisse gleich mit. Augenfällig wird das in diesen Tagen an zwei Streitpunkten in Mecklenburg-Vorpommern. Dass sich die seit 1933 nach dem Nationalisten Ernst ... Mehr lesen »

Gute Nachricht! Hamburg investiert Milliarden in seine Schulgebäude – AfD warnt aber allen Ernstes vor einer zu freundlichen Ausstattung

An vielen Hamburger Schulen wird gebaut. Foto: 4028mdk09 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

HAMBURG. Über viele Jahre rotteten Hamburgs Schulen vor sich hin. Schon 2009 konstatierte Schwarz-Grün einen Sanierungsstau von mehr als drei Milliarden Euro. Nach der Investition von rund 1,3 Milliarden Euro sieht es inzwischen an vielen Schulen wieder besser aus. Die AfD sieht dadurch allerdings die Zweckdienlichkeit gefährdet – und warnt davor, Schulgebäude zu freundlich auszustatten. Hamburg lässt sich seine Schulen ... Mehr lesen »

„Auf verfassungsfeindlichem Boden“: Geschichtslehrer-Verband distanziert sich von Höckes Kritik am Holocaust-Gedenken in Schulen

Biedermann und Einpeitscher: Der AfD-Funktionär und Geschichtsleherer Björn Höcke. Foto: Metropolitico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) hat sich von den Äußerungen des AfD-Politikers und Kollegen Björn Höcke zum Holocaust-Gedenken distanziert. «Das sind absurde Unterstellungen eines Außenseiters, der damit seinen politischen Extremismus begründen möchte», sagte der VGD-Vorsitzende Ulrich Bongertmann. «Damit zieht man natürlich bestimmte Leute an, aber das hat mit dem Unterricht in Deutschland wenig zu tun.» Ob Höcke, als Geschichtslehrer ... Mehr lesen »

Nach Tumulten bei AfD-Veranstaltung an der Uni Magdeburg: Auch Rektor kritisiert johlende Studenten

MAGDEBURG. Nach den Tumulten bei einer AfD-Veranstaltung an der Magdeburger Universität hat auch Rektor Jens Strackeljahn die Studenten kritisiert. «Es ist nicht akzeptabel, die Freiheit des Wortes so zu unterbinden, wie es am Donnerstag der Fall war», sagte Strackeljahn der «Magdeburger Volksstimme». Die Veranstaltung sei vom Charakter auch eher eine Demonstration gewesen. Damit gehöre sie nach draußen und nicht in ... Mehr lesen »

Werden in der Schule die Kinder versaut? AfD meint, Sexualkunde ist Elternsache – und wirft Kurth „Umerziehung“ vor

Vertritt sie die "Position linksgrüner Gender-Ideologen", wie die AfD meint? Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

DRESDEN. Ein vom sächsischen Kultusministerium überarbeiteter Orientierungsrahmen zur Sexualkunde an den Schulen im Freistaat hat Diskussionen ausgelöst. Während die meisten der im Landtag vertretenen Parteien am Montag eine Aktualisierung der zehn Jahre alten Leitlinien an die geänderte rechtliche und gesellschaftliche Situation grundsätzlich begrüßten und teilweise als «längst überfällig» bezeichneten, kam von der AfD-Fraktion harsche Kritik. Sie warf der für das ... Mehr lesen »

Die AfD wirft Lehrern vor, Kinder durch Sexualaufklärung „akut zu gefährden“ – Dragqueen Olivia Jones liest ihr dafür die Leviten

Warb vor AfD-Abgeordneten für Toleranz: Olivia Jones. Foto: 9EkieraM1 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MAGDEBURG. Olivia Jones setzt ein Zeichen für Toleranz – gegenüber den Intoleranten. Eine Lesung der Dragqueen im Magdeburger Landtag wird zur Abrechnung mit den Positionen der AfD. Die kommt zeitlich gerade passend: Denn die Partei hat gestern eine Erklärung veröffentlicht, in der sie Schulen und Kitas in Deutschland vorwirft, Kinder „mit scham- und persönlichkeitsverletzenden Inhalten in Wort, Bild und Ton“ ... Mehr lesen »

Berliner Traditionsgymnasium setzt Lehrer vor die Tür, der bei Pegida-Ableger mitmarschiert – „passt nicht zu den Werten der Schule“

Eingangebereich des Traditionsgymnasiums zum "Grauen Kloster". Foto: Bodo Kubrak / Wikimedia Commons (CC0 1.0)

BERLIN. Die Kündigung eines rechtsgerichteten Lehrers durch ein Berliner Traditionsgymnasium führt zu einer Grundsatzdebatte: Wie soll der Staat mit Lehrkräften umgehen, die sich zu fremdenfeindlichen und politisch extremen Gruppierungen bekennen? Lässt sich beispielsweise eine radikal islamkritische Haltung mit einem schulischen Alltag in Einklang bringen, der zunehmend vom Thema Integration bestimmt wird? Zweifel sind tatsächlich erlaubt. Das evangelische „Graue Kloster“ ist ... Mehr lesen »

GEW macht gegen die AfD mobil – weiß aber: Auch Gewerkschaftsmitglieder wählen rechts

Die GEW - hier Mitglieder bei einer Aktion im Tarifstreit - macht für höhrere Lehrergehälter mobil. Foto: Archiv/GEW

DÜSSELDORF. Die bevorstehenden Wahlen sind Anlass für die GEW, sich mit den aktuellen politischen Entwicklungen und insbesondere mit dem anwachsenden Rechtspopulismus zu befassen. Sie will insbesondere über die Ziele der rechtspopulistischen Partei AfD aufklären – und für die Wahl demokratischer Parteien werben. „Wir können nicht zulassen, dass die AfD weiter an Boden gewinnt. Diese Partei ist rassistisch und in Wahrheit ... Mehr lesen »