Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Aktionsrat Bildung

Schlagwörter Archiv: Aktionsrat Bildung

Feed Abonnement

Bessere Bildungschancen für Migrantenkinder: Aktionsrat empfiehlt leichtere Sprache im Unterricht

Die Vorschläge des Aktionsrates Bildung zur Eingliederung von Kindern aus Einwandererfamilien sind umstritten. Foto: Rakib Hasan Sumon / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MÜNCHEN. In einem neuen Gutachten fordern die renommierten Bildungsforscher des Aktionsrates Bildung einen Masterplan für die schulische Integration von Migrantenkindern. Die seien zwar ehrgeizig, trotzdem seien ihre Bildungserfolge unterdurchschnittlich. Der Aktionsrat hält deshalb auch Änderungen im Unterricht für notwendig – Lehrer sollen zum Beispiel auf Fachwörter verzichten. Der Deutsche Lehrerverband widerspricht. Er hält solche Vorschläge für „antiintegrativ“. Der VBE fordert ... Mehr lesen »

Was müssen wir da eigentlich schaffen? Vorsitzender des Aktionsrats Bildung warnt: Geringes Bildungsniveau der Flüchtlinge gefährdet Integration

Für Sprachkurse im Hochschulbereich kommen auf Deutschland Kosten von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr zu, rechnet Hamburgs Uni-Präsident Dieter Lenzen vor. Bild: Simon Fraser University / flickr (CC BY 2.0)

HAMBURG. Flüchtlinge bereichern unseren Arbeitsmarkt. Bildung ist der Schlüssel zur Integration. Zwei oft gehörte Schlagworte in der Flüchtlingsdebatte. Doch wie es um den Bildungsgrad der Flüchtlinge wirklich bestellt ist, weiß so recht niemand. Rund zwei Drittel von Ihnen seien im Grunde Analphabeten, vermutet der Vorsitzende des Aktionsrates Bildung, Dieter Lenzen. Nach Meinung Lenzens kommen auf Deutschland erhebliche Integrationsprobleme zu. Auch ... Mehr lesen »

Zwei Drittel der Bürger meinen, Schüler lernen „unnützes Zeug“ – Fach „Benehmen“ gefordert

(CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Die von der Kölner Gymnasiastin Naina angestoßene Debatte über Bildungsinhalte beeindruckt die Bürger: Schüler lernen «zu viel unnützes Zeug» – stattdessen sollte «Benehmen» ein Unterrichtsfach werden – dieser Meinung ist laut Umfrage eine klare Mehrheit der Deutschen. Auch Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren zunehmend über lebensnähere Lerninhalte. «Benehmen» als Schulfach, am besten gar verpflichtend? Das hört sich zunächst nach ... Mehr lesen »

Aktionsrat Bildung: Schulen müssen mehr erziehen – und überfachliche Kompetenzen fördern

Jugendliche2

MÜNCHEN. Bestätigung für die Schülerin Naina? Deren Tweet um die fehlende Alltagstauglichkeit von Schulwissen hat bundesweit für eine große Bildungsdiskussion gesorgt. Für das Leben lernen, nicht für die Schule: Das Motto wird nach Ansicht des Aktionsrats Bildung, in dem sich die renommiertesten Bildungsforscher Deutschlands zusammengeschlossen haben, tatsächlich zu wenig befolgt. Schulen in Deutschland sollten nach Ansicht des Aktionsrats Bildung mehr ... Mehr lesen »

Aktionsrat Bildung: Politik muss mehr gegen Burnout bei Lehrern tun

Viele Lehrkräfte fühlen sich psychisch stark belastet, ausgebrannt. Foto: fakelvis / Flickr (CC BY-SA 2.0)

MÜNCHEN. Der Aktionsrat Bildung beklagt sich über mangelndes Engagement der Politik für vom Burnout bedrohte Lehrer. Im April hatten die Experten mehr Unterstützung seitens der Bundesländer und der Schulen für die betroffenen Pädagogen gefordert. Doch bisher habe keine der befragten Landesregierungen das Thema Burnout explizit auf die politische Agenda gesetzt, heißt es in einem aktuellen Zwischenbericht des Aktionsrats. Dabei lasse ... Mehr lesen »

Studie: Zu viele Lehrer ausgebrannt – Philologen: Arbeitszeit runter!

Viele Lehrkräfte fühlen sich psychisch stark belastet, ausgebrannt. Foto: fakelvis / Flickr (CC BY-SA 2.0)

MÜNCHEN. Mindestens jeder sechste Lehrer in Deutschland fühlt sich chronisch überlastet, emotional erschöpft oder ausgebrannt – möglicherweise noch deutlich mehr, manche Studien zählen mehr als die Hälfte der Lehrerschaft zu den Burnout-Gefährdeten. Unabhängig vom tatsächlichen Ausmaß gelte in jedem Fall: „Unter den Beschäftigten im Bildungswesen finden sich bedeutsame Anteile von Personen, die subjektiv unter chronischem Stress und psychischen Beeinträchtigungen leiden“ ... Mehr lesen »

Hamburger Uni-Präsident gegen G9

DIeter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg

HAMBURG. Die Studierfähigkeit junger Menschen könne die Universität nur selbst herstellen. Dies sei keine Aufgabe für das Gymnasium, betont Dieter Lenzen und fordert im Hinblick auf den internationalen Vergleich ein Festhalten am umstrittenen Turbo-Abitur. Die vielfach geforderte Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren für Gymnasiasten wäre nach Ansicht des Vorsitzenden des Aktionsrates Bildung, Dieter Lenzen, ein großer Fehler. «Ich halte ... Mehr lesen »

Bildungsforscher fordern Kernabitur für Deutschland

MÜNCHEN. Der Aktionsrat Bildung, in dem sich renommierte deutsche Bildungsforscher zusammengeschlossen haben, fordert eine gemeinsame schriftliche Abiturprüfung in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch für alle Bundesländer. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) hatte unlängst ein „Deutschland-Abitur“ ins Gespräch gebracht – und dafür prompt Kritik aus der Wissenschaft geerntet. Dafür sei das Leistungsgefälle innerhalb Deutschlands einfach zu groß, befand beispielsweise der ... Mehr lesen »