Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Amoklauf

Schlagwörter Archiv: Amoklauf

Feed Abonnement

„Keine Wunden aufreißen“ – Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Emsdetten

Die Geschwister-Scholl-Realschule in Emsdetten hatte glücklicherweise keine Todesopfer zu beklagen. (Foto: Wikimedia/Gemeinfrei CC BY-SA 3.0

EMSDETTEN. Zehn Jahre ist es her, dass ein ehemaliger Schüler schwer bewaffnet seine ehemalige Schule in Emsdetten stürmt und Amok läuft. Wie geht man um mit so einem Jahrestag? Stadt und Schulleitung wollen keine alten Wunden aufreißen. Er kam schwer bewaffnet und mit einer Gasmaske getarnt, schoss auf ehemalige Mitschüler und den Hausmeister, zündete Rauchbomben. Als dann die Polizei vorrückt, ... Mehr lesen »

Gymnasium lässt Glocke zur Erinnerung an Erfurter Schulmassaker gießen

Das Erfurter Gymnasium wenige Tage nach dem Schulmassaker (Foto: ASK/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

ERFURT. 16 Glockenschläge erinnern alljährlich an die Opfer des Amoklaufs am Erfurter Gutenberg-Gymnasium. Künftig soll es dafür eine eigene Schulglocke geben. Das Erfurter Gutenberg-Gymnasium lässt eine Glocke zur Erinnerung an den Amoklauf am 26. April 2002 mit 16 Todesopfern gießen. Die Glocke solle erstmals am 15. Jahrestag des Schulmassakers 2017 erklingen, sagte Schulleiterin Christiane Alt. «Wir wollen ein Symbol für ... Mehr lesen »

Hätten Ärzte den Amoklauf von Winnenden verhindern können? Vater verklagt Psychiatrie

Die Albertville Realschule, Hauptschauplatz des Amoklaufs von Winnenden vor sieben Jahren: Bild: Cubico / Wikimedia Commons

HEILBRONN. 15 Menschen tötete der damals 17-jährige Tim K. 2009 bei seinem Amoklauf mit einer Waffe, die er im Kleiderschrank seines Vaters gefunden hatte. Ein halbes Jahr zuvor war er noch in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie ambulant behandelt worden. Der selbst wegen fahrlässiger Tötung verurteilte Vater des Amokschützen klagt nun gegen die Klinik. Dabei geht es um viel ... Mehr lesen »

7. Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden – Jetzt beginnt ein Prozess gegen Vater des Schützen

Gedenken vor der Albertville-Realschule in Winnenden. Foto: Ra Boe / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

WINNENDEN. Sieben Jahre nach dem Amoklauf an einer Schule in Winnenden ist am Freitag erneut der Opfer der Bluttat gedacht worden. Um 9.33 Uhr läuteten die Glocken der Kleinstadt bei Stuttgart – zu dieser Zeit war am 11. März 2009 der erste Notruf eines Schülers bei der Polizei eingegangen. Am Mahnmal im Stadtgarten nahe der Albertville-Realschule verlasen zwei Jugendgemeinderäte die ... Mehr lesen »

Schulen und Kita in Schleswig-Holstein nach Amokdrohung geschlossen

Die Polizei hat in jüngster Zeit viel mit Drohungen gegen Schulen zu tun. Foto: Marco / flickr (CC BY 2.0)

BARSBÜTTEL. Wegen einer anonymen Drohung sind in Schleswig-Holstein zwei Schulen und eine Kita geschlossen geblieben. «In einer E-Mail wurde ein Amoklauf angekündigt», sagte Sonja Kurz von der Polizeidirektion Ratzeburg am Donnerstag. Bis Freitagmittag sei nichts passiert. Die Polizei wolle nun ermitteln, wer das an die Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Barsbüttel gerichtete Schreiben verfasst hat. Nach Eingang der E-Mail am Donnerstagabend ... Mehr lesen »

Hohe Anteilnahme beim Gedenken der Opfer des Erfurter Amoklaufs

Außenaufnahme des Haupteingangs des renovierten Gutenberg-Gymnasiums in Erfurt. Foto: CTHOE / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

ERFURT. Am 26. April 2002 hat ein ehemaliger Schüler des Erfurter Gutenberg-Gymnasiums sechzehn Menschen erschossen. Hunderte Menschen gedachten heute der Opfer. Mehrere hundert Menschen haben in Erfurt am Jahrestag des Amoklaufs am Gutenberg-Gymnasium an die Opfer erinnert. Bei dem stillen Gedenken wurden am Sonntag die Namen der 16 Toten verlesen und Glocken geläutet. Nach einer Gedenkminute legten viele Schüler und ... Mehr lesen »

13. Jahrestag: Gutenberg-Gymnasium Erfurt gedenkt Opfer des Amoklaufs

ERFURT. Das Erfurter Gutenberg-Gymnasium lädt an diesem Sonntag (11.00 Uhr) zu einem stillen Gedenken an die Opfer des Amoklaufs 2002 ein. Vorher sollen um 10.55 Uhr die Glocken in der Andreaskirche für fünf Minuten läuten. Der 13. Jahrestag der Tragödie sei eine gesellschaftliche Mahnung an alle Bürger, erklärte Thüringens Landtagspräsident Christian Carius. Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und wechselseitiger Respekt seien unerlässlich für ... Mehr lesen »

Stiftung will auch des Täters von Winnenden gedenken

Gedenken vor der Albertville-Realschule in Winnenden. Foto: Ra Boe / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

WINNENDEN. Die von Angehörigen der Opfer des Amoklaufs von Winnenden ins Leben gerufene „Stiftung gegen Gewalt an Schulen“ plant einen Pilgerweg einzurichten. Fünf Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden hat die Stiftung eine Debatte darüber angestoßen, künftig auch dem Täter zu gedenken. Die Geschäftsführerin der Stiftung, Gisela Mayer, sagte am Freitag in Winnenden, sie könne sich vorstellen, in den kommenden ... Mehr lesen »

Eltern sprechen über Amoklauf von Winnenden

Gedenken vor der Albertville-Realschule in Winnenden. Foto: Ra Boe / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

BERLIN. Fünf Jahre nachdem der 17-jährige Tim K. in Winnenden 15 Menschen tötete, sprechen die Eltern gegenüber der Welt am Sonntag über die Zeit nach dem Amoklauf. Auf Mitgefühl hoffen Sie nicht. Der Vater war wegen fahrlässiger Tötung zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Lange haben sie nur das Nötigste gesagt: Zum ersten Mal seit ... Mehr lesen »

Winnenden: Ein Polizist erinnert sich – Stadt eröffnet Gedenkstätte

Gedenken vor der Albertville-Realschule in Winnenden. Foto: Ra Boe / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

WINNENDEN. Kurz vor dem fünften Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden hat die Stadt eine öffentliche Gedenkstätte für die 15 Opfer eingeweiht. Das Eingreifen von Streifenpolizisten hatte damals noch Schlimmeres verhindert. Fünf Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden ist in der Stadt eine öffentliche Gedenkstätte eröffnet worden. Der acht Tonnen schwere «Gebrochene Ring» des Künstlers Martin Schöneich erinnert in Sichtweite der ... Mehr lesen »