Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Arbeitslosigkeit

Schlagwörter Archiv: Arbeitslosigkeit

Feed Abonnement

Trotz Lehrermangels: Niedersachsen hat offenbar mehr Lehrer über die Ferien in die Arbeitslosigkeit geschickt als im Vorjahr

Finden Junglehrer in 15 Jahren noch eine Stelle an einer Schule? Offenbar fraglich. Foto: Bettenburg / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0 DE)

Vorlesen HANNOVER. In Niedersachsen herrscht – wie in anderen Bundesländern auch – Lehrermangel, dennoch ist im Land die Zahl arbeitssuchender und arbeitsloser Pädagogen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dahinter steckt offenbar die zunehmende Praxis, befristet eingestellte Lehrkräfte und Referendare über die Sommerferien in die Arbeitslosigkeit zu schicken, um sie zu Schuljahresbeginn neu einzustellen. Dadurch spart der Finanzminister Millionen. Trotz Lehrermangels ... Mehr lesen »

Die Ferien nahen und tausende Kollegen hängen (wieder einmal) in der Luft

Vorlesen MAINZ. Die Bedingungen sind bekannt. Drei Monate vor dem Ende einer Beschäftigung muss sich ein Arbeitnehmer bei der Arbeitsagentur melden um keine Einbußen beim Arbeitslosengeld hinnehmen zu müssen. Die Personalplanung für das kommende Schuljahr ist allerdings drei Monate vor Schuljahresende wohl in keinem Bundesland auch nur annähernd abgeschlossen. Damit bleibt alljährlich für tausende befristet eingestellte Lehrer die Ungewissheit, im ... Mehr lesen »

Für manche Lehrer gilt: Arbeitslosigkeit statt Sommerurlaub

Finden Junglehrer in 15 Jahren noch eine Stelle an einer Schule? Offenbar fraglich. Foto: Bettenburg / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0 DE)

Vorlesen ERFURT/WIESBADEN. Sommerzeit ist Ferienzeit. Doch einige Lehrer erwartet statt eines Urlaubs die Arbeitslosigkeit. Das berichtet die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Demnach haben mehrere Lehrer an freien Schulen in Thüringen kurz vor den Sommerferien ihren Job verloren, auch viele befristete Lehrer-Verträge in Hessen seien zum 31. Juli ausgelaufen. „Für diese Art der Personalpolitik haben wir kein Verständnis“, sagt Torsten Wolf, ... Mehr lesen »

Trotz Lehrermangel droht tausenden Referendaren Arbeitslosigkeit

Vorlesen DÜSSELDORF. 3800 Referendare schließen in diesem Jahr ihren Vorbereitungsdienst in Nordrhein-Westfalen ab und haben schlechte Chancen auf eine Anschlussbeschäftigung in diesem Jahr. Viele müssten Hartz IV beantragen, meldet die „Rheinische Post“. So aussichtslos sei die Lage für Junglehrer seit 30 Jahren nicht mehr gewesen, bestätigt Peter Silbernagel,Vorsitzender des Philologenverbands NRW der Zeitung. Die Junglehrer würden ihm leid tun. Gründe ... Mehr lesen »