Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Ausbildung

Schlagwörter Archiv: Ausbildung

Feed Abonnement

Azubis mögen ihre Ausbildung – aber oft nur den betrieblichen Teil. Die Berufsschule schneidet schlechter ab

Auszubildende bemängeln eine schlechte Abstimmung zwischen Betrieb und Berufsschule. Foto: Arbeitgeberverband Gesamtmetall / flickr (CC BY 2.0)

KÖLN. Auszubildende sind zufrieden mit ihrem Betrieb, aber nicht mit ihrer Berufsschule. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Untersuchung am Schmalenbach Institut der TH Köln. Die Mehrheit der Auszubildenden in Deutschland ist zufrieden bis sehr zufrieden mit ihrer betrieblichen Berufsausbildung. Weniger gut schneiden dagegen die Berufsschulen ab. Nicht einmal die Hälfte der Auszubildenden ist mit dem dortigen Unterricht zufrieden. Sie bemängeln ... Mehr lesen »

Zu Hoher Leistungs- und Zeitdruck? Arbeitsministerin will über Qualität von Ausbildung reden

DASA Jugendkongress 2010
Die Zukunftsmacher - Gute Ideen für Ausbildung und Beruf
22. und 23. September 2010 von 9.00 bis 14.00 Uhr
Veranstaltet:BAuA / DASA und  Bundesagentur für Arbeit / Regionaldirektion NRW
Im Auftrage des Bundesministerium für Arbeit und Soziales.
Kulturpartner: WDR 3 und Ruhr 2010 / Dortmund

BERLIN. Viel Druck, viele Überstunden, wenig Geld: So beschreibt der DGB die Realität für viele Azubis. Die guten Zeiten des Ausbildungsstandorts Deutschland seien längst passé – doch ist das die ganze Wahrheit? Konstantin kann nicht mehr. Der angehende Koch musste über Monate mal 45, mal 53, mal bis zu 70 Stunden die Woche arbeiten. «Es gab auch schon Tage, da durfte ... Mehr lesen »

Trend zum Studium – Der Wirtschaft gehen die Lehrstellenbewerber aus

Auszubildende bemängeln eine schlechte Abstimmung zwischen Betrieb und Berufsschule. Foto: Arbeitgeberverband Gesamtmetall / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die Ausbildung verliert bei Schulabgängern weiter an Beliebtheit. Zum neuen Ausbildungsjahr kann fast ein Drittel der ausbildungswilligen Betriebe nicht alle Stellen besetzen. Rund 14.000 haben laut DIHK Präsident Eric Schweitzer überhaupt keine Bewerber mehr. Dabei sei die Arbeitsplatzsicherheit mittlerweile in Ausbildungsberufen sicherer als die von Akademikern. Das Gute an der Entwicklung: Die Chancen von Hauptschülern steigen. Zum Start des ... Mehr lesen »

Kaufmann, Friseurin, KfZ-Mechatroniker: Warum Jugendliche immer in die gleichen Lehrberufe drängen

beliebt - trotz geringer Verdienstmöglichkeiten: eine Ausbildung in einem Friseurbetrieb. Foto: XPeria2Day / flickr (CC BY-SA 2.0)

FRANKFURT/MAIN. In Deutschland gibt es mehr als 350 Ausbildungsberufe, doch ein Großteil der Bewerber konzentriert sich auf eine enge Auswahl. Da bleibt manche Berufsperle mit guten Perspektiven unentdeckt. Auf dem deutschen Ausbildungsmarkt knirscht es inzwischen recht laut: Angebot und Bewerber passen trotz boomender Wirtschaft immer schlechter zusammen, so dass im vergangenen Jahr 41.000 Ausbildungsplätze unbesetzt geblieben sind und gleichzeitig fast ... Mehr lesen »

Erasmus für Azubis – Während der Lehre ins Ausland gehen

Das Erasmus-Programm der EU hilft nicht nur Studenten, ins Ausland zu kommen. Foto: veschiedene Wikimedia Nutzer / Wikimedia Commons

BERLIN. Ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung? Viele denken, dass so etwas nur bei Studenten möglich ist. Doch auch für Azubis gibt es Optionen. Wer ein paar Wochen oder Monate im Ausland verbringt, lernt andere Arbeitsweisen kennen und hat einen Hingucker im Lebenslauf. Während seiner Ausbildung zum Erzieher hat Emre Yildirim ein sechsmonatiges Praktikum in einer Kindertagesstätte in Izmir in der ... Mehr lesen »

Wirtschaft beklagt „dramatische Lage“ auf dem Ausbildungsmarkt – und wirft Schulen Versäumnisse vor

Duale Ausbildung - ein Auslaufmodell? Foto: Tognum / flickr (CC BY-NC 2.0)

BERLIN. Trotz Zugeständnissen bei der Einstellung kann fast jeder dritte Betrieb in Deutschland nicht alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen. Deutschlandweit waren dies im vergangenen Jahr 31 Prozent, im Osten sogar 45 Prozent. Das zeigt eine am Dienstag in Berlin veröffentlichte Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). «Die Lage war für die Unternehmen noch nie so dramatisch wie jetzt», sagte DIHK-Präsident ... Mehr lesen »

GEW zum Berufsbildungsbericht: „Endlich Augenmerk auf Qualität der Ausbildung richten!“

GEW

FRANKFURT/MAIN. „Die Qualität der Ausbildung ist gerade in den Branchen, die über Besetzungsprobleme klagen, besonders verbesserungsbedürftig. Qualitäts-Fragen muss der Berufsbildungsbericht künftig genauer analysieren, statt auf ‚Matching-Probleme‘ hinzuweisen – ein junger Begriff für ein altes Problem: Die Arbeitgeber sind nach wie vor gefordert, neben einer qualitativ hochwertigen Ausbildung auch klare Beschäftigungs- und Aufstiegsperspektiven für Ausgebildete anzubieten“, sagte Ansgar Klinger, für berufliche ... Mehr lesen »

Hessische Unternehmer sehen das Bildungssystem auf einem fatalen Weg

Ihm macht’s Spaß. Aber immer weniger Schüler entscheiden sich für eine Ausbildung im MINT-Bereich. Foto: Chris Hunkeler / flickr (CC BY-SA 2.0)

WIESBADEN. «Wir bilden immer mehr Akademiker aus, deren vorwiegend theoretische Kompetenz wir auf dem Arbeitsmarkt nicht in gleichem Umfang brauchen», so Volker Fasbender von der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. Die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) fordert ein Umdenken im Bildungssystem. Mit dem stetigen Rückgang der dualen Berufsausbildung und dem weiteren Wachstum des akademischen Sektors werde ein entscheidender Standortvorteil verspielt, sagte ... Mehr lesen »

Didacta: Die Digitalisierung der Ausbildung schreitet voran – IT-Vorkenntnisse sind trotzdem kaum nötig

Angehende Elektronikerinnen für Betriebstechnik wie hier sind immer noch ein eher seltenes Bild. Foto: ME-Arbeitgeber / Flickr (CC BY 2.0)

KÖLN. Die Forderung Schulen müssen Jugendliche besser auf die zunehmend digitalisierte Arbeitswelt vorbereiten gehört schon fast zum Grundrauschen der Diskussion um die gesellschaftliche Funktion des Schulsystems. Die Entwicklung der Industrie 4.0 geprägt von einer vernetzten Kommunikation von Maschine zu Maschine schreitet voran. Kaum ein Arbeitsplatz kommt noch ohne Computereinsatz aus. Auch die Ausbildung verändert sich durch die Digitalisierung rasant. Auf ... Mehr lesen »

Konkurrenz mit Unis wird härter – IHK startet Kampagne für duale Ausbildung

MAINZ. Angesichts des Ansturms auf die Hochschulen hat die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz eine landesweite Kampagne für die duale Ausbildung gestartet. «Bereits jetzt ist die Situation so, dass viele Betriebe zwar ausbilden wollen, aber offene Lehrstellen nicht mehr besetzen können», sagte der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der vier Industrie- und Handelskammern (IHK) in dem Bundesland, Arne Rössel, am Freitag in Mainz. Vor allem im Internet mit ... Mehr lesen »