Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Bachelor

Schlagwörter Archiv: Bachelor

Feed Abonnement

Forderung nach Reform des Bachelor-Studiums: Hochschulen wollen weg von starren Zeitvorgaben

Steht das Bachelor-Studium vor einer Reform? Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Das sechssemestrige Bachelor-Studium hat nicht den besten Ruf. Es sei arg knapp bemessen und zu verschult, außerdem werde die gewünschte Auslandsmobilität blockiert. Doch bald könnte sich etwas ändern. Angesichts weit verbreiteter Kritik am dreijährigen Bachelor-Studium in Deutschland dringt die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) auf durchgreifende Reformen. «Es sollte künftig keine starre staatliche Vorgabe für eine Gesamtstudienzeit Bachelor und Master von zehn ... Mehr lesen »

Staatsexamen läuft aus: Tausende Lehramts-Studenten fürchten um ihren Abschluss

KÖLN. In den kommenden Jahren läuft das Staatsexamen-Studium auf Lehramt aus – viele Studenten werden bis dahin nicht fertig. Sie sagen, unter diesem Druck würden keine mündigen Lehrer ausgebildet. Und fordern eine Aufhebung der Fristen. Das Lehrerstudium mit dem Staatsexamen als Abschluss soll es nach den Sommersemestern 2016 bzw. 2017 – je nach Lehramt – nicht mehr geben. Für mehrere tausend ... Mehr lesen »

Handwerk betont: Meisterabschluss ist mit dem Bachelor gleichwertig

DÜSSELDORF. Wer nach einer Lehre im Handwerk den Meister macht, kann anschließend an einzelnen Hochschulen unmittelbar einen Master anschließen. Darauf weist der Westdeutsche Handwerkskammertag in seiner Zeitschrift «Handfest – Abi spezial» hin. Ein Meister steht auf Kompetenzstufe 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DGR) – genau wie der Bachelor. Ob der direkte Anschluss eines Masters an den Meister möglich ist, behält sich ... Mehr lesen »

15 Jahre Bologna-Reformen – GEW ruft zum Kurswechsel auf

Steht das Bachelor-Studium vor einer Reform? Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

FRANKFURT AM MAIN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat zum heutigen 15. Jahrestag der Unterzeichnung der Bologna-Erklärung eine kritische Bilanz der Reformen gezogen und Bund, Länder und Hochschulen zu einem Kurswechsel in der Studienreform aufgefordert. „Es gibt keinen Grund zum Feiern“, sagt der stellvertretende GEW-Vorsitzende und Hochschulexperte Andreas Keller. Mit dem Bologna-Prozess hätten sich die europäischen Bildungsministerinnen und -minister ... Mehr lesen »

Umfrage: Die meisten Studenten fühlen sich mit dem Bachelor schlecht vorbereitet

BERLIN.  15 Jahre nach Einführung des Bachelor fällt die Bilanz ernüchternd aus. Mehr als jeder zweite Student sieht sich mit einem solchen Abschluss nur unzureichend auf das Berufsleben vorbereitet. Auch äußert die Mehrzahl der Studierenden deutliche Zweifel an der Akzeptanz durch die Arbeitgeber. Dies sind Ergebnisse einer repräsentativen Studenten-Befragung durch das Allensbach-Institut im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks. Die aktuell größte ... Mehr lesen »

Kontroverse um den beruflichen Wert des Bachelor-Abschlusses

Kai Schmidt-Eisenlohr

STUTTGART. Eine Entwertung des Bachelors durch die Personalpolitik vieler Unternehmen befürchtet der Grünen-Wissenschaftsexperte Kai Schmidt Eisenlohr. Bachelorabsolventen seien sehr willkommen, kontert die Wirtschaft. Die Grünen im Landtag appellieren an die Wirtschaft, den Bachelor-Titel nicht zu entwerten. «Personalmanager fordern von Bewerbern immer häufiger den Master-Titel, obwohl sie sie hinterher oft nicht in anderen Positionen und zu höheren Gehältern als die Bachelor-Absolventen ... Mehr lesen »

Hochschullehrer: Bachelor befähigt noch nicht zum Beruf

KASSEL. Fast zwei Drittel der Hochschullehrer sieht den Bachelor nur als Zwischenstation zum Master. Dennoch sollen nicht alles Studenten zum Masterstudium zugelassen werden. Viele Hochschullehrer halten den Bachelor nicht für einen vollwertigen Abschluss. Das zeigt eine Befragung von Hochschullehrern im Auftrag der Hochschulrektorenkonferenz. So glaubt die Mehrheit (60 Prozent), dass der Bachelor als Berufsbefähigung nicht ausreicht. Fast zwei Drittel (65 ... Mehr lesen »

Mehr Bachelor- und Master- als Examensstudiengänge für Lehrer

BONN. Nach wie vor gibt es große Unterschiede zwischen den Bundesländern, welche Abschlüsse angehende Lehrer erwerben. Insgesamt ist die Zahl der Studiengänge für Lehrer gestiegen. Das geht aus Zahlen der Hochschulrektorenkonferenz hervor. Gab es im Wintersemester 2011/2012 erst 2587 Bachelor- und Staatsexamensstudiengänge für Lehrer, waren es im laufenden Wintersemester 2683. Dabei enden inzwischen mehr Studiengänge mit einem Bachelor und Master ... Mehr lesen »

NRW-Wissenschaftsministerin findet Abbrecherquote von 28 Prozent „elitär“

DÜSSELDORF. Die Durchfallquote in den Bachelor-Studiengängen liegt bundesweit bei durchschnittlich 28 Prozent – 35 Prozent an Universitäten, 19 Prozent an Fachhochschulen. Nordrhein-Westfalens Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) sagt jetzt Hochschulen, die viele Studenten durchfallen lassen, den Kampf an.  «Die Abbrecher-Quote soll zum Makel werden. Jetzt ist es ja teilweise ein heimlicher Elite-Beleg, wenn man es schafft, viele in den ersten Semestern ... Mehr lesen »

Zehn Jahre Bologna: Rektoren halten Reform für verfehlt

BERLIN. Der Bologna-Prozess hat das Studium an den Hochschulen gründlich verändert. Doch gemessen an den Zielen bleibt für alle Beteiligten noch viel zu tun. Sorge bereitet die hohe Zahl von Studienabbrechern. Die «Bologna»-Hochschule in Deutschland steht – doch es sind noch viele Baustellen offen. Zehn Jahre nach dem Start sind inzwischen nahezu alle Studiengänge (86,3 Prozent) auf die gestufte Struktur ... Mehr lesen »