Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Beckmann

Schlagwörter Archiv: Beckmann

Feed Abonnement

Mit Hupen und Trompeten: Tausende Lehrkräfte in NRW im Streik

DÜSSELDORF. Rund 7.000 Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst des Landes NRW sind nach Gewerkschaftsangaben einem Aufruf zu einem landesweiten Warnstreik im Rahmen des Tarifstreits gefolgt. Zur Auftaktkundgebung auf den Düsseldorfer Rheinwiesen versammelten sich die Streikenden, unter ihnen tarifbeschäftigte Lehrkräfte, Sozialpädagogen im Landesdienst und Hochschulbeschäftigte, und zogen anschließend mit Fahnen und Transparenten  über die Rheinkniebrücke, um sich zur abschließenden Hauptkundgebung vor dem ... Mehr lesen »

Lehrermangel immer dramatischer: Auch NRW lockt jetzt Pensionäre mit Zuschlägen in den Schuldienst

DÜSSELDORF. Notstand beim Lehrernachwuchs jetzt auch in Nordrhein-Westfalen: „Die Landesregierung schöpft alle Möglichkeiten aus, damit die Schulen in Nordrhein-Westfalen freie Lehrerstellen so rasch wie möglich besetzten können“, erklärte Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne). Heißt konkret: Pensionierte Lehrkräfte und Seiteneinsteiger sollen mit kräftigen finanziellen Anreizen (zurück) in den Schuldienst gelockt werden. Rot-Grün stehe „mit dem Rücken zur Wand“, so kommentierte VBE-Chef Udo ... Mehr lesen »

Länder pokern im Tarifstreit – und legen in der zweiten Runde kein Angebot vor. GEW ruft Lehrkräfte bundesweit für die nächsten Tage zum Streik auf!

In der vergangenen Woche streikten in Berlin bereits Erzieher und Sozialpädagogen im Rahmen der Tarifrunde des öffentlichen Dienstes der Länder. Foto: GEW Berlin

POTSDAM. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder angekündigt. Die Arbeitgeber hatten auch in der zweiten Verhandlungsrunde für die Länderbeschäftigten kein Angebot vorgelegt, die Verhandlungen sind unterbrochen. „Die Bilanz der Gespräche ist ernüchternd: Es gibt keine Ergebnisse, alle Fragen sind offen. Das ist, trotz der zugegebenermaßen komplexen Verhandlungssituation, eindeutig zu wenig“, sagte GEW-Vorsitzende Marlis ... Mehr lesen »

Hausaufgaben für die KMK: Beckmann präsentiert Lehrer-Umfrage mit drängenden Problemen an den Schulen – Platz 1: Inklusion und Integration

Bekam heute von VBE-Chef Beckmann Hausaufgaben fürs neue Jahr mit auf den Weg: die Kultusministerkonferenz (Türschild in Berlin). Foto: Uwe Hiksch / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Bei Umfragen ist es in der Regel interessant zu erfahren, was die Befragten meinen. Bei dieser Umfrage ist am spannendsten, was sie nicht meinen: Das Fehlen einer vernünftigen Ausstattung für Unterricht mit digitalen Lernmitteln – von der ab heute tagenden Kultusministerkonferenz auf Platz eins ihrer politischen Agenda gesetzt – taucht in dem Ranking, das der VBE heute mit Blick ... Mehr lesen »

Lehrer durch Inklusion und Integration in Not – Beckmann: Klassen müssen endlich kleiner werden

BERLIN. Die Inklusion und die Integration hunderttausender Flüchtlingskinder machen den Schulen in Deutschland schwer zu schaffen. Die Herausforderungen lassen sich auf einen gemeinsamen Nenner bringen: Individuelle Förderung tut Not. Trotz vollmundiger Versprechen scheint sich die Politik aber mit dem Status quo – nämlich übervollen Klassen – abzufinden. Ein Gespräch mit dem VBE-Vorsitzenden Udo Beckmann anlässlich der bevorstehenden Bildungsmesse didacta über ... Mehr lesen »

Tag der Handschrift: Lehrerverbände warnen die Politik davor, das Handschreiben in der Schule zu vernachlässigen

Immer mehr Schüler haben offenbar Probleme mit dem Handschreiben. Foto: dotmatchbox / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Alljährlich wird der 23. Januar in den USA als National Handwriting Day begangen. Das ist ein Anlass, um auf die problematische Situation des Handschreibens in Deutschland zu blicken: Immer mehr Kinder – das machen repräsentative Umfragen unter Lehrkräften und Eltern in Deutschland deutlich –, haben Schwierigkeiten, im Verlauf des Schriftspracherwerbs in der Grundschule eine „gut lesbare, flüssige Handschrift“ zu ... Mehr lesen »

VBE: Ablehnung eines „Masterplans Grundschule“ durch Rot-Grün ist Schlag ins Gesicht der Lehrkräfte

DÜSSELDORF. Der VBE hatte von der nordrhein-westfälischen Landesregierung einen „Masterplan“ gefordert, um die Grundschulen mit ihren massiven Problemen zu unterstützen – Unterstützung gab‘s dafür allerdings nur von der Opposition. Zu wenig. Es sei „ein Schlag ins Gesicht der Lehrkräfte, dass Rot-Grün den Masterplan Grundschule heute im Schulausschuss mit ihrer Mehrheit vom Tisch gewischt hat“, erklärte VBE-Landes- und Bundes-Chef Udo Beckmann. ... Mehr lesen »

Tarifrunde für die Länder 2017: Gewerkschaften wollen 6 Prozent mehr – und: Angleichung des Gehalts der angestellten Lehrer an Beamtenbezüge

Die GEW - hier Mitglieder bei einer Aktion im Tarifstreit - macht für höhrere Lehrergehälter mobil - jetzt auch für die Beamten. Foto: Archiv/GEW

BERLIN. Ein Forderungspaket mit einem Gesamtvolumen von sechs Prozent haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit Blick auf die Tarifrunde für die bei den Ländern Beschäftigten geschnürt. Teil des Katalogs ist eine Gehaltserhöhung mit sozialer Komponente in Form eines Sockel- oder Mindestbetrages. Für die höheren Entgeltgruppen im Tarifvertrag der Länder (TV-L) sollen die zusätzliche Entwicklungsstufe 6 eingeführt und weitere strukturelle ... Mehr lesen »

Kraft macht Ernst: Sie will höhere Strafen bei Gewalt gegen Lehrer – und geht damit in den Bundesrat. Beifall von Beckmann und Fleischmann

Macht sich gerade bei Lehrern beliebt: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Foto: Staatskanzlei NRW

BERLIN. Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) will härtere Strafen bei Beleidigungen, Drohungen und Gewalt gegen Lehrer. Eine entsprechende Gesetzesinitiative werde sie am Freitag in den Bundesrat einbringen, kündigte sie gegenüber der «Rheinischen Post» an. Auch weitere Personen, die für das Gemeinwesen arbeiten, sollen geschützt werden. «Angriffe und Beleidigungen von Lehrern, Amtsträgern, Rettungskräften, Helfern oder Ehrenamtlichen sind keine Bagatellen», sagte ... Mehr lesen »

Die KMK drückt bei der digitalen Bildung aufs Tempo: Die Schulen in Deutschland sollen ab 2018/1019 Computer-Kompetenzen vermitteln

Die Digitalisierung der Schulen in Deutschland kommt jetzt mit Hochdruck. Foto: r. nial bradshaw / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die Länder wollen mit einer Strategie zur «Bildung in der digitalen Welt» mehr Computer-Kompetenz in die Schulen bringen, und zwar schnell. Der Philologenverband und der Verband Bildung und Erziehung (VBE) begrüßten das heute verabschiedete Papier – stellten allerdings fest, dass das Ziel einer Umsetzung bereits ab dem Schuljahr 2018/2019 ehrgeizig sei. Es fehle vor allem noch an Fortbildungen für ... Mehr lesen »