Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Belastung

Schlagwörter Archiv: Belastung

Feed Abonnement

Tag gegen Lärm: Im Klassenzimmer ist es oft so laut wie auf der Hauptstraße – vier von fünf Lehrern fühlen sich dadurch gestresst

Krach im Klassenzimmer empfinden die meisten Lehrkräfte als extrem belastend. Foto: a4gpa / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Lärm im Unterricht belastet sowohl Lehrer als auch Schüler. Verschiedene Maßnahmen versprechen Besserung. Leider passiert das viel zu selten. Denn das Problem werde nach wie vor oft tabuisiert und belächelt, beklagt der Verband BLLV. Heute ist der „Tag gegen Lärm“. Lärm macht krank – auch im Klassenzimmer, und zwar Lehrer und Schüler gleichermaßen. Im Rahmen einer Belastungsstudie der ... Mehr lesen »

Wer lächelt, der strahlt auch aus: Glückstraining für Lehrer soll deren Unterricht besser machen

Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Schönes wahrnehmen, dankbar für Positives sein und sich häufiger gute Taten vornehmen, All das kann zum persönlichen Glück beitragen. Foto: Capture The Uncapturable / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BRAUNSCHWEIG. In der Psychologie wird Glück als subjektives Wohlbefinden bezeichnet. Gekennzeichnet ist es durch das häufige Auftreten positiver Gefühle und das seltene Auftreten negativer sowie einer hohen Zufriedenheit mit dem Leben im Allgemeinen. Brauchen Lehrer eine spezielle Anleitung, zum Glücklichsein? Psychologen der TU Braunschweig wollen in einem Modellversuch ein Glückstraining für Lehrer erproben. Das soll letzlich den Schülern zu ... Mehr lesen »

Depression ist ein Risikofaktor fürs Herz wie das Rauchen – und Lehrkräfte, die sich nicht anerkannt fühlen, sind gefährdet

Viele Lehrkräfte fühlen sich psychisch stark belastet, ausgebrannt. Foto: fakelvis / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Millionen Menschen leiden daran: Depression gilt als Volkskrankheit. Dabei kann die Seelennot auch aufs Herz schlagen – stärker als bislang vermutet. Auch Lehrkräfte sind betroffen. Sie sind durch ihre berufliche Belastungssituation gefährdet. Insbesondere dann, wenn sie ihre Leistung nicht anerkannt fühlen. Wie ein schwarzer, bleischwerer Vorhang, der sich auf das Leben legt: So beschreiben Betroffene ihren Zustand. Sie ... Mehr lesen »

Umfrage unter Lehrern zur Belastung im Beruf: 90 Prozent arbeiten regelmäßig am Wochenende

Vorlesen HANAU. Immer mehr schwierige Schüler, Inklusion – und jetzt noch die Flüchtlingskinder: Die Lehrkräfte in Deutschland sehen sich immer größeren Herausforderungen gegenüber. Wie wirkt sich das in der Praxis der Betroffenen aus? Dies wollte die GEW im hessischen Altkreis Hanau genauer wissen. Sie befragte Kollegen aus allen Schulformen. Das Ergebnis ist zwar nicht repräsentativ, wirft aber ein Schlaglicht auf ... Mehr lesen »

BLLV: Bayerische Schulen leiden unter dramatischem Personalmangel

Vorlesen MÜNCHEN. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) schlägt Alarm, denn nach eigenen Angaben ist der Personalmangel so groß wie seit Jahren nicht. In der Oberpfalz drohe die Situation zu eskalieren. Die oberpfälzische Bezirksvorsitzende des BLLV, Ursula Schroll, spricht von einem „Notstand“, der seit vielen Wochen an den Schulen herrsche. „Es fehlt an allen Ecken und Enden. Es ist dramatisch.“ ... Mehr lesen »

Wutgefühle regulieren – eine Grundvoraussetzung des Lehrerberufs

Um Ärger und Wut im Zaum halten zu können müssen Lehrer kontinuierlich an sich arbeiten und müssen durch eine entsprechende Kultur in der gesamten Schule gestützt werden. Foto: anitakhart / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen KASSEL. Lärm, Frechheiten, Störungen oder gänzlich ignoriert werden – Lehrer sind im Alltag zahlreichen Wutfaktoren ausgesetzt. Eine starke Persönlichkeit und eine hohe Selbstachtung seien daher unerlässliche Faktoren einer professionellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, so Psychologe Jürgen Detering aus Bremervörde. Lärm in der Klasse und freche oder den Unterricht störende Schüler – dem sind Lehrer oftmals ausgesetzt. Der Psychologe ... Mehr lesen »

Studie: Zu viele Lehrer ausgebrannt – Philologen: Arbeitszeit runter!

Viele Lehrkräfte fühlen sich psychisch stark belastet, ausgebrannt. Foto: fakelvis / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Mindestens jeder sechste Lehrer in Deutschland fühlt sich chronisch überlastet, emotional erschöpft oder ausgebrannt – möglicherweise noch deutlich mehr, manche Studien zählen mehr als die Hälfte der Lehrerschaft zu den Burnout-Gefährdeten. Unabhängig vom tatsächlichen Ausmaß gelte in jedem Fall: „Unter den Beschäftigten im Bildungswesen finden sich bedeutsame Anteile von Personen, die subjektiv unter chronischem Stress und psychischen Beeinträchtigungen ... Mehr lesen »

Mecklenburg-Vorpommern: Weniger Bürokratie für Lehrer

Vorlesen SCHWERIN. Das Bundesland Bayern war nicht nur Pisa-Sieger, sondern quält seine Lehrer auch mit deutlich weniger Bürokratie-Aufgaben als Mecklenburg-Vorpommern. Die soll jetzt weniger werden. Das Ziel: zufriedenere Lehrer.  Mit dem Abbau von Bürokratie und der Einführung einheitlicher Bewertungsmaßstäbe will Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) die Lehrer im Land entlasten und so für mehr Zufriedenheit in den Kollegien sorgen. So soll die Pflicht ... Mehr lesen »

Studie: Trotz steigender Belastung überwiegt Freude am Lehrerberuf

Vorlesen BERLIN. Bei den meisten Lehrern überwiegt die Freude an ihrem Beruf. Gleichzeitig berichten sie von wachsenden Belastungen durch schwierige Schüler, durch die Übernahme von Aufgaben, die eigentlich Sache der Eltern sind, und durch zu große Klassen. Die Mehrheit der Lehrer in Deutschland äußert sich positiv über ihren Beruf. 71 Prozent aller Lehrkräfte an den Grundschulen und weiterführenden Schulen macht ... Mehr lesen »

Forscher: Arbeitnehmer immer stärker belastet

Vorlesen CHEMNITZ. Ein Befund, der auch Lehrerinnen und Lehrer betrifft: Soziologen der TU Chemnitz und des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt/Main stellen eine steigende Belastung sowie zunehmende Probleme bei der Realisierung professioneller Standards bei Arbeitnehmern fest. Dauerhafter Zeit- und Leistungsdruck, regelmäßige Überstunden, geringe Entscheidungsspielräume bei gleichzeitig fehlender Anerkennung und Unterstützung durch Führungskräfte, zunehmend prekäre Berufsbedingungen selbst bei qualifizierten Arbeitskräften – nicht wenige ... Mehr lesen »