Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Berlin

Schlagwörter Archiv: Berlin

Feed Abonnement

Willkommensklassen in Berlin – warten auf den Amtsarzt

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Mehr als die Hälfte der rund 700 Berliner Schulen bietet laut Bildungsverwaltung sogenannte Willkommensklassen an. Sie sollen schulpflichtige Flüchtlinge fit für den deutschen Unterricht machen. Probleme gibt es jedoch oft schon vor dem ersten Schulbesuch. Yehya kann es gar nicht erwarten, morgens in die Schule zu gehen. Jeden Tag aufs Neue freut er sich, seine Freunde zu sehen und ... Mehr lesen »

Berliner Traditionsgymnasium setzt Lehrer vor die Tür, der bei Pegida-Ableger mitmarschiert – „passt nicht zu den Werten der Schule“

Eingangebereich des Traditionsgymnasiums zum "Grauen Kloster". Foto: Bodo Kubrak / Wikimedia Commons (CC0 1.0)

BERLIN. Die Kündigung eines rechtsgerichteten Lehrers durch ein Berliner Traditionsgymnasium führt zu einer Grundsatzdebatte: Wie soll der Staat mit Lehrkräften umgehen, die sich zu fremdenfeindlichen und politisch extremen Gruppierungen bekennen? Lässt sich beispielsweise eine radikal islamkritische Haltung mit einem schulischen Alltag in Einklang bringen, der zunehmend vom Thema Integration bestimmt wird? Zweifel sind tatsächlich erlaubt. Das evangelische „Graue Kloster“ ist ... Mehr lesen »

Rot-Rot-Grün in Berlin: Gemeinschaftsschule ausbauen – aber Probejahr am Gymnasium erhalten (hat die SPD erstritten)

BERLIN. Bei der Bildungspolitik müssen in den Berliner Koalitionsverhandlungen alle drei Parteien Zugeständnisse machen: die SPD bei den Hortgebühren, Linke und Grüne beim Probejahr an Gymnasien. Doch es sind längst nicht alle Streitfragen geklärt. Die GEW erinnerte unterdessen die an den Koalitionsverhandlungen beteiligten Parteien an ihre Wahlversprechen. Mehr Berliner Kinder sollen bald unbürokratisch Plätze in Horten und Kitas bekommen. SPD, ... Mehr lesen »

Berlin ist Schlusslicht in der deutschen Bildungslandschaft – Scheeres nimmt die Lehrkräfte in die Verantwortung

Nimmt die Lehrkräfte in die Pflicht: Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

BERLIN. Das schlechte Abschneiden der Berliner Schüler bei gleich zwei Leistungsvergleichen – bei VERA 8 und beim IQB-Bundesländervergleich – sorgt für gehörigen Ärger in der Bundeshauptstadt. Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) nimmt die Lehrkräfte in die Verantwortung. Die bislang nur sporadisch genutzte Selbstevaluation, mit der sich Lehrer und Schulleiter anonym beurteilen lassen können, soll künftig verbindlicher werden. Sie erntet dafür empörte ... Mehr lesen »

IQB-Ranking: Nach dem (erneut) schwachen Abschneiden Berlins fordern Elternvertreter mehr Lehrer für die Bundeshauptstadt

Doof, aber sexy? Die Bundeshauptstadt landet bei Bildungsrankings immer wieder hinten. Foto: Stefan Schopohl / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Berliner Neuntklässer sind in Deutsch und Englisch bundesweit mit am schlechtesten. Elternvertreter machen die Bildungspolitik des Senats dafür verantwortlich. Nach dem schlechten Abschneiden Berlins beim IQB-Ländervergleich der Schulen hat der Landeselternausschuss mehr und besser ausgebildete Lehrer gefordert. «Solange der Anteil der qualifizierten und hochmotivierten Lehrkräfte nicht erhöht wird, werden wir in Berlin weiter die rote Laterne mittragen» teilte der ... Mehr lesen »

Gastbeitrag: Eine Analyse – Nach 20 Jahren SPD-Bildungspolitik wird in Berliner Schulen mehr gefördert als gefordert

Berlin 4

BERLIN. 20 Jahre SPD Bildungspolitik hat die Berliner Schule zu dem gemacht, was sie ist – das Bildungsschlusslicht aller Bundesländer. Die zahllosen Reformen, die mehr schadeten als nutzten, wurden auf dem Rücken der Lehrerschaft, aber auch der Schulleitungen, durchgeführt, ohne Rücksicht auf Alter und Gesundheit der Kollegien. Das Leistungsprinzip wurde zurückgeschraubt, ja beinahe abgeschafft und als pädagogisch problematisch dargestellt. Gemeinsames ... Mehr lesen »

Streik in Berlin ist abgesagt: GEW einigt sich mit Senat über gemeinsame Erklärung zu Lehrerbezügen – A13 bald auch für Grundschullehrer?

Streik

BERLIN. Der für kommende Woche angesetzte Streik fällt aus: Das Land Berlin und die GEW haben einen Weg gefunden, die Auseinandersetzung über die Entwicklung der Bezüge der tarifbeschäftigten Lehrkräfte zumindest vorläufig zu beenden. Nämlich: Sie haben heute eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, die laut Gewerkschaft „für viele tarifbeschäftigte Berliner Lehrkräfte zu wesentlichen Verbesserungen“ führen kann. Vor allem der Passus, der Grundschullehrkräfte ... Mehr lesen »

Anschlag von Nizza: Bestätigt – eine Lehrerin und zwei Schülerinnen aus Berlin sind unter den Todesopfern

Mindestens 84 Menschen kamen bei dem Anschlag ums Leben. Foto: Screenshot

NIZZA. Bei dem Anschlag von Nizza sind eine Deutsch-Lehrerin und zwei Schülerinnen aus Berlin ums Leben gekommen. Eine weitere Berliner Schülerin liegt verletzt im Krankenhaus. Das Bezirksamt Charlottenburg hat bestätigt, dass drei Teilnehmer einer Abi-Fahrt aus der Bundeshauptstadt getötet wurden. In der Schule, einer Gemeinschaftsschule in Charlottenburg, sei am Vormittag der Unterricht abgebrochen und ein Trauerraum eingerichtet worden, berichtet der ... Mehr lesen »

Streit mit muslimischem Vater um verweigerten Handschlag gegenüber Lehrerin – Schule entschuldigt sich

Verbindlichkeit schafft eine gute Atmosphäre. Foto: Broad Bean Media / flickr Broad Bean Media (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Im Konflikt zwischen einer Lehrerin und einem strengreligiösen Imam um einen nicht gegebenen Handschlag hat sich die Schule für mögliche Missverständnisse entschuldigt. Man habe niemanden in seiner «Religionsfreiheit oder Persönlichkeit» verletzen wollen, hieß es in einem Brief der Schule an die Rechtsanwältin des Imam, dessen Kinder die Schule derzeit noch besuchen. «Ein solches Missverständnis täte uns wirklich aufrichtig leid.» ... Mehr lesen »

Marode Berliner Schulen: Senat und Bezirke uneins über Sanierungskosten

Der Sanierungsstau allein in Berlin beträgt fünf Milliarden Euro. Foto: onnola / flickr  (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Rund 4,9 Milliarden Euro veranschlagen die 12 Berliner Bezirke für die Sanierung maroder Schulen. Der Bildungssenat kalkuliert derzeit mit rund 1,5 Milliarden Euro für akute Sanierungen und will die vorliegenden Zahlen aus den Bezirken nun prüfen. Die Sanierung hunderter maroder Schulen in Berlin würde nach Einschätzung der Bezirke 4,9 Milliarden Euro kosten. Diese Summe, die sowohl allgemeinbildende wie berufliche ... Mehr lesen »