Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Berlin

Schlagwörter Archiv: Berlin

Feed Abonnement

Berliner GEW sieht Defizite an neuer Schulkonzeption und fordert mehr Neubauten

Auch Maßnahmen, die keinen zusätzlichen Schulraum schaffen, können jetzt in gefördert werden. Foto: Landkreis Hildesheim, FD 304/Flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. In Berlin fehlen tausende Schulplätze, bis 2030 müssten 80 neue Schulen gebaut werden, fordert jetzt die GEW anlässlich einer Fachtagung. Laut Bildungsministerin Scheeres sind für die nächsten Jahre rund 40 Schulen neuen Typs geplant. Die Gewerkschaft sieht dabei noch konzeptuelle Lücken. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert mehr Tempo bei Planung und Bau neuer Schulen in Berlin. «Schulneubau ... Mehr lesen »

Endlich! An Berlins größter Schule läuft nach einem Ekel-Schaden der Unterricht an – die Klos sind wieder in Betrieb

BERLIN. Nach einer zweitägigen Schließung wegen kaputter Klos wird ab Dienstag an Berlins größter Schule wieder unterrichtet. Am Freitag und Montag war der Unterricht ausgefallen, weil am Oberstufenzentrum Handel I im Stadtteil Kreuzberg ein Großteil der Toiletten unbenutzbar war. Der Grund dafür: Marode Rohre in den Toiletten. Bereits Ende Januar waren aus einem defekten Abflussrohr Fäkalien in die Belüftungsanlage getropft. ... Mehr lesen »

In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich? Immer öfter werden Schülerlotsen von Autofahrern bedrängt und bepöbelt

BERLIN. Als in Essen gleich vier Kunden einer Bank mitleidlos über einen sterbenden 82-Jährigen hinwegstiegen, der im Vorraum zusammengebrochen war, war die Empörung groß. Ein ähnlicher Fall von Rücksichtslosigkeit hat sich nun in Berlin ereignet – vor einer Grundschule in Berlin-Schöneberg. Dort drängelt sich morgens mit hohem Tempo ein Autofahrer durch Schülerlotsen und Kinder hindurch. Nur durch Glück kommt niemand ... Mehr lesen »

Scheeres rechnet vor: Schwindelerregende 4,2 Milliarden Euro für Schulsanierung in Berlin nötig – und: Schüler sollen Lehrer öfter bewerten

Nimmt die Lehrkräfte in die Pflicht: Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

BERLIN. Für die Sanierung der Berliner Schulen sind nach einer Schätzung der Senatsverwaltung für Bildung 4,2 Milliarden Euro nötig. «Einen hohen Bedarf gibt es in allen Bezirken, da gibt es kein runterrechnen», sagte die alte und neue Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) der Berliner Zeitung. Scheeres, für die nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus und der Bildung einer rot-rot-grünen Koalition die zweite ... Mehr lesen »

Erschreckende Bilanz: Mehr als 2000 Schüler in Berlin schwänzten die Schule über einen Monat lang – in nur einem Halbjahr

BERLIN. Berlin kommt beim Kampf gegen Schulschwänzer kaum voran. Jeder vierte Schüler einer weiterführenden Schule fehlte im zweiten Halbjahr 2015/16 mindestens einmal unentschuldigt. Das geht aus der Antwort der Bildungsverwaltung auf eine Anfrage des SPD-Abgeordneten Joschka Langenbrinck hervor, über die zuerst der «Tagesspiegel» berichtete. Demnach schwänzten mehr als 2000 Schüler länger als einen Monat, 933 von ihnen sogar länger als ... Mehr lesen »

Sollen Lehrer mit Schülern über den Anschlag von Berlin sprechen? VBE meint: Eine Gratwanderung

STUTTGART. Im Unterricht ist der Umgang mit dem Anschlag von Berlin aus Sicht von Pädagogen eine Gratwanderung. «Man darf keine Ängste wecken, so dass sich die Schüler nicht mehr aus dem Haus trauen, aber auch nicht zu Leichtsinn verführen nach dem Motto „Dir kann schon nichts passieren“», sagte der Sprecher des VBE Baden-Württemberg, Michael Gomolzig, am Dienstag in Stuttgart. Man ... Mehr lesen »

Willkommensklassen in Berlin – warten auf den Amtsarzt

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Mehr als die Hälfte der rund 700 Berliner Schulen bietet laut Bildungsverwaltung sogenannte Willkommensklassen an. Sie sollen schulpflichtige Flüchtlinge fit für den deutschen Unterricht machen. Probleme gibt es jedoch oft schon vor dem ersten Schulbesuch. Yehya kann es gar nicht erwarten, morgens in die Schule zu gehen. Jeden Tag aufs Neue freut er sich, seine Freunde zu sehen und ... Mehr lesen »

Berliner Traditionsgymnasium setzt Lehrer vor die Tür, der bei Pegida-Ableger mitmarschiert – „passt nicht zu den Werten der Schule“

Eingangebereich des Traditionsgymnasiums zum "Grauen Kloster". Foto: Bodo Kubrak / Wikimedia Commons (CC0 1.0)

BERLIN. Die Kündigung eines rechtsgerichteten Lehrers durch ein Berliner Traditionsgymnasium führt zu einer Grundsatzdebatte: Wie soll der Staat mit Lehrkräften umgehen, die sich zu fremdenfeindlichen und politisch extremen Gruppierungen bekennen? Lässt sich beispielsweise eine radikal islamkritische Haltung mit einem schulischen Alltag in Einklang bringen, der zunehmend vom Thema Integration bestimmt wird? Zweifel sind tatsächlich erlaubt. Das evangelische „Graue Kloster“ ist ... Mehr lesen »

Rot-Rot-Grün in Berlin: Gemeinschaftsschule ausbauen – aber Probejahr am Gymnasium erhalten (hat die SPD erstritten)

BERLIN. Bei der Bildungspolitik müssen in den Berliner Koalitionsverhandlungen alle drei Parteien Zugeständnisse machen: die SPD bei den Hortgebühren, Linke und Grüne beim Probejahr an Gymnasien. Doch es sind längst nicht alle Streitfragen geklärt. Die GEW erinnerte unterdessen die an den Koalitionsverhandlungen beteiligten Parteien an ihre Wahlversprechen. Mehr Berliner Kinder sollen bald unbürokratisch Plätze in Horten und Kitas bekommen. SPD, ... Mehr lesen »

Berlin ist Schlusslicht in der deutschen Bildungslandschaft – Scheeres nimmt die Lehrkräfte in die Verantwortung

Nimmt die Lehrkräfte in die Pflicht: Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

BERLIN. Das schlechte Abschneiden der Berliner Schüler bei gleich zwei Leistungsvergleichen – bei VERA 8 und beim IQB-Bundesländervergleich – sorgt für gehörigen Ärger in der Bundeshauptstadt. Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) nimmt die Lehrkräfte in die Verantwortung. Die bislang nur sporadisch genutzte Selbstevaluation, mit der sich Lehrer und Schulleiter anonym beurteilen lassen können, soll künftig verbindlicher werden. Sie erntet dafür empörte ... Mehr lesen »