Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Berufsausbildung

Schlagwörter Archiv: Berufsausbildung

Feed Abonnement

Realschullehrerverband: Studie belegt Fehlentwicklung im Bildungsbereich

MÜNCHEN. Jürgen Böhm, Vorsitzender des Verbands Deutscher Realschullehrer, unterstützt in einer Pressemitteilung die jüngsten Aussagen des Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer. Dieser spricht von einer Überakademisierung in Deutschland, die dazu führe, dass zu viele studieren, die eigentlich in einer Berufsausbildung besser aufgehoben wären. „Welche Folgen das hat, belegen neue Zahlen des Deutscher Industrie- und Handelskammertages (DIHK), wonach ... Mehr lesen »

VDR widerspricht OECD-Forderung nach mehr Abiturienten: Qualität statt Quote

Abitur

MÜNCHEN. Der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) sieht sich in seiner Kritik an der Forderung der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) bestätigt, die Abiturientenquote in Deutschland weiter zu steigern. Die immer lauter werdenden Klagen aus der Wirtschaft über die stetig sinkende Nachfrage von Schulabsolventen nach beruflichen Ausbildungsgängen bestärke den Verband in seiner Einschätzung, so der Vorsitzende Jürgen Böhm. Im ... Mehr lesen »

GEW: Exklusion statt Inklusion

FRANKFURT AM MAIN. Deutschland ist nach Angaben der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) noch weit entfernt vom Ziel der inklusiven Bildung. „Exklusion ist nach wie vor in allen Bereichen des Bildungssystems an der Tagesordnung. Wir grenzen aus und stufen ab“, sagt die Vorsitzende der GEW, Marlis Tepe, mit Blick auf die Ergebnisse des Berichts „Bildung in Deutschland 2014“. Menschen aus ... Mehr lesen »

Weniger Ausbildungsverträge in Rheinland-Pfalz – Jugendliche favorisieren Studium

BAD EMS. Ein Studium ist bei jungen Rheinland-Pfälzern angesagter als eine duale Ausbildung. Sie folgen damit dem Bundestrend. Die Zahl der neuen Ausbildungsverträge in Rheinland-Pfalz sank 2013 auf den niedrigsten Stand seit fast 20 Jahren. Eine Berufsausbildung steht bei jungen Menschen in Rheinland-Pfalz nicht sonderlich hoch im Kurs. 2013 schlossen 26.493 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag im dualen System ab, wie das ... Mehr lesen »

Lehrer und andere Fachkräfte – Baden-Württemberg erleichtert Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Im Nicht-EU- Ausland ausgebildete Lehrer und andere Fachkräfte sollen leichter hier arbeiten dürfen. (Foto: US Departement of Education/Flickr CC BY 2.0)

STUTTGART. Das Klischee des iranischen Taxifahrers mit ausländischem Lehramts-Abschluss soll bald der Vergangenheit angehören. Nicht nur er selbst, sondern auch die deutsche Gesellschaft soll künftig sein Potenzial besser ausschöpfen. Ein neues Gesetz soll dies erleichtern.   Mit einem Gesetz zur erleichterten Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse sollen Migranten neue berufliche Perspektiven erhalten. Analog zum seit 2012 geltenden Bundesgesetz haben Migranten jetzt einen ... Mehr lesen »

Berufsbildungsbericht: Jeder vierte Azubi bricht ab

BERLIN. Laut Berufsbildungsstatistik schließen nur 6 von 10 Lehrlingen ihre Ausbildung erfolgreich ab. Dabei gibt es auffällige Unterschiede zwischen den Berufen. So stieg die Abbrecherquote im Jahr 2011 auf 24,4 Prozent, wie die «Welt» unter Berufung auf eine Auswertung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) für den Berufsbildungsbericht 2013 gemeldet hatte. Die Zahl vorzeitig gelöster Ausbildungsverträge stieg von 142 242 im ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg führt duale Erzieherausbildung ein

STUTTGART. Als erstes Bundesland baut Baden-Württemberg die schulische Erzieherausbildung zu einer dualen Berufsausbildung um. 31 Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher in Baden-Württemberg beginnen in diesem Schuljahr mit einem Schulversuch zur dualen Ausbildung. Ziel ist, die Ausbildung attraktiver zu gestalten und damit mehr Nachwuchs zu gewinnen.  „Der Start der praxisintegrierten Erzieherausbildung ist ein wichtiger Schritt, um den steigenden Personalbedarf in den ... Mehr lesen »

Deutsche Titelhuberei

Ein Kommentar von NINA BRAUN Das Problem ist vertagt – aber keineswegs gelöst. Der Streit darüber, ob Berufsausbildung und Abitur als gleichwertig zu betrachten sind (was im Prinzip jeder bejaht, im Konkreten von vielen dann aber doch verneint wird), kommt in die Wiedervorlage-Mappe. Die Politiker und Wirtschaftsvertreter haben sich also um einen Kompromiss herumgedrückt. In der Tat: Werden Berufsabschlüsse und ... Mehr lesen »

Streit um Wert von Abitur und Ausbildung ist beigelegt – vorerst

BERLIN (Mit Kommentar) Der Vorschlag von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) setzte sich durch: Bund, Länder, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände haben sich darauf geeinigt, die Abschlüsse der allgemeinbildenden Schulen beim Europäischen Qualitätsrahmen (EQR) zunächst nicht zu berücksichtigen. Damit ist der Streit darum vorerst beigelegt.  Der EQR soll Bildungsabschlüsse in Europa vergleichbar machen. In der Auseinandersetzung darum ging es um die Frage, ob ... Mehr lesen »

Streit um die Ausbildung: SPD mit Schavan gegen die KMK

BERLIN. Nach Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat sich nun auch die SPD-Bundestagsfraktion gegen die Kultusministerkonferenz (KMK) gestellt – und eine Gleichwertigkeit von Abitur und Lehre gefordert. „Deutschland tut sich weiter schwer mit der Umsetzung der europäischen Initiative zu einem gemeinsamen Qualifikationsrahmen in Europa. Auf der Zielgeraden sind noch wichtige Fragen offen, wie deutsche Ausbildungen Schulen, in Betrieben und an Hochschulen ... Mehr lesen »