Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Bildungsgipfel

Schlagwörter Archiv: Bildungsgipfel

Feed Abonnement

Deutsche Bildungsausgaben erreichen Höchststand – die GEW meint aber (zu Recht): Viel zu wenig

Deutschlands Bildungsausgaben sind so hoch wie nie, aber... Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

WIESBADEN. In Deutschland sind 2014 für Bildung, Forschung und Wissenschaft 265,5 Milliarden Euro ausgegeben worden – so viel wie nie zuvor. Im Vergleich zum Jahr davor stieg der Betrag um 3,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag auf der Basis vorläufiger Berechnungen mitteilte. Aber … Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe unverändert 9,1 Prozent betragen – allerdings ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder: Mehr Milliarden für die Bildung – SPD setzt Merkel unter Druck

Muss die Kanzlerin Hand bei der Bildung anlegen? Foto: Armin Linnartz / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

BERLIN. Die SPD will in dieser Woche – kurz vor dem Bildungsgipfel von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten am kommenden Donnerstag – ein eigenes Konzept zur Integration von Flüchtlingen vorstellen, das nach Informationen des „Spiegel“ zusätzliche Milliarden für die Bildung vorsieht. Das Papier, das die Ministerinnen Andrea Nahles, Manuela Schwesig, Barbara Hendricks sowie die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz ausgearbeitet ... Mehr lesen »

Wie erwartet kein Konsens zum Ende des Bildungsgipfels

Die Meinungen zum Bildungsgipfel gehen weit auseinander, bei negativer Grundstimmung. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

WIESBADEN. Ohne ein gemeinsames Abschlusspapier der Beteiligten ist der hessische Bildungsgipfel zu Ende gegangen. Zu tief scheinen die Gegensätze. Nun ringen Regierung und Opposition um die Deutungshoheit über das Gipfeltreffen. Der hessische Bildungsgipfel ist nach mehr als neun Monaten und vielen Querelen erwartungsgemäß ohne ein gemeinsames Abschlusspapier aller Teilnehmer zu Ende gegangen. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) sprach trotzdem von einer ... Mehr lesen »

Doch was bewirkt? Bildungsgipfel in Hessen steht vor Abschluss

Steht vor den Scherben seines Bildungsgipfels: Alexander Lorz, Kultusminister von Hessen. Foto:

WIESBADEN. Ist der Bildungsgipfel von Alexander Lorz (CDU) gescheitert oder hat zumindest die intensive Diskussion über das hessische Schulsystem verkrustete Strukturen aufgebrochen? Bei ihrer Einschätzung liegen die unterschiedlichen Lager so weit auseinander wie ihre Positionen auf dem Gipfel. Das Ziel für den Bildungsgipfel ist kurz und klar formuliert: Die Expertenrunde soll den Schulfrieden für die nächsten zehn Jahre in Hessen ... Mehr lesen »

Philologenverband wahrt nicht mal mehr die Form – und bleibt dem Abschluss des Bildungsgipfels demonstrativ fern

WIESBADEN. Am Freitag trifft sich der hessische Bildungsgipfel zum letzten Mal. Nicht mit dabei sein wird der Philologenverband. Schon jetzt zeichnet sich ab: Ein umfassender Schulfrieden kommt nicht zustande. Der Philologenverband Hessen sieht keinen Sinn mehr im Bildungsgipfel der schwarz-grünen Landesregierung und kehrt ihm deshalb den Rücken. Der Verband werde an der abschließenden Sitzung am kommenden Freitag (17. Juli) nicht ... Mehr lesen »

Gescheitert: Hessische Landesregierung gibt Vorschläge des Bildungsgipfels dennoch nicht verloren

Steht vor den Scherben seines Bildungsgipfels: Alexander Lorz, Kultusminister von Hessen. Foto:

WIESBADEN. Kultusminister Lorz ist enttäuscht. Er hatte sich mehr erhofft vom Bildungsgipfel, den viele Teilnehmer als gescheitert ansehen. Und doch gibt es Ideen, an denen der Minister weiterarbeiten will. Die schwarz-grüne Regierungskoalition in Hessen will die Anregungen des Bildungsgipfels auch ohne offizielles Abschlussdokument weiterverfolgen. Trotz Uneinigkeit der Teilnehmer in Grundsatzfragen habe die Diskussion wichtige Ideen erbracht, sagte Kultusminister Alexander Lorz ... Mehr lesen »

Schwarz-Grün scheitert mit Bildungsgipfel: Hat Bouffier einen möglichen Schulfrieden torpediert?

Hatte angekündigt, die Schulpolitik der CDU nicht ändern zu wollen: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier. Foto: Armin Kübelbeck / Wikimedia Commons

WIESBADEN. Zehn Jahre Schulfrieden in Hessen wollte Schwarz-Grün erreichen – angeblich. Doch der Bildungsgipfel bringt keine Einigkeit. Kritiker erklären die Veranstaltung für gescheitert. Kultusminister Alexander Lorz (CDU) steht düpiert da – hat sein Chef, Ministerpräsident Volker Bouffier (ebenfalls CDU) einen möglichen Schulfrieden torpediert? Eine Woche vor Ende des hessischen Bildungsgipfels verweigern immer mehr Teilnehmer die Unterschrift unter das geplante Abschlussdokument. ... Mehr lesen »

Alexander allein zu Haus: Schüler, Lehrer und Eltern lehnen Lorz‘ Papier zum Bildungsgipfel ab

Rückzieher: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 4.0

WIESBADEN. Heftige Klatsche für den hessischen Kultusminister Alexander Lorz: Die Vertreter von Schülern, Lehrern und Eltern lehnen unisono das geplante Abschlussdokument zum hessischen Bildungsgipfel ab. Die Vereinbarungen gingen nicht weit genug, um das hessische Bildungssystem sozial gerechter zumachen. «Wir bedauern sehr, dass ein Scheitern inzwischen unabwendbar ist», erklärten Landeselternbeirat, Landesschülervertretung und die Lehrerverbände GEW und VBE am Mittwoch in Wiesbaden. ... Mehr lesen »

Schulfrieden in Hessen gescheitert: Opposition lehnt Schlussdokument für Bildungsgipfel ab

WIESBADEN. Gut drei Wochen vor Abschluss des hessischen Bildungsgipfels legen die Oppositionsparteien ihr Veto gegen das geplante Abschlussdokument ein. In der jetzigen Fassung werde die SPD das Papier nicht unterzeichnen, sagte der Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel am Dienstag. Der Entwurf des Kultusministeriums sei «eine maßlose Enttäuschung». In Hessen hänge der Bildungserfolg immer noch zu stark von der sozialen Herkunft ab, ... Mehr lesen »

Schulfrieden? Schäfer-Gümbel: Nur wenn Schulen gerechter werden

Hessens SPD-Chef Schäfer-Gümbel. Foto: Sven Teschke / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

WIESBADEN. Am Schlusspapier des hessischen Bildungsgipfels wird gefeilt, doch die Gräben zwischen den Teilnehmern sind unverändert tief. Die SPD stimmt nur zu, wenn Schulen gerechter werden, sagt ihr Chef Schäfer-Gümbel. Der hessische SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel wirft Schwarz-Grün fehlenden Willen zur Einigung beim Bildungsgipfel vor. Seine Partei sei zu Kompromissen bereit: «Messlatte ist, dass in Zukunft nicht mehr die soziale Herkunft ... Mehr lesen »