Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Bildungspolitik

Schlagwörter Archiv: Bildungspolitik

Feed Abonnement

Martin Schulz will mit dem Thema Bildung punkten – und wirbt mit der Abschaffung des Kooperationsverbots

Vorlesen BERLIN. Vier Wochen vor der Bundestagswahl setzt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz einen besonderen Akzent auf die Bildungspolitik – und wagt sich an das Verbot der Bund-Länder-Kooperation. Sein Ziel sei eine „Nationale Bildungsallianz“. Die CDU reagiert mit Kritik. Zusätzlich zwölf Milliarden Euro will Schulz in deutsche Schulen investieren – zusätzlich zu den kürzlich beschlossenen 3,5 Milliarden Euro. Das bekräftigte der SPD-Kanzlerkandidat, ... Mehr lesen »

FDP will zurück in den Bundestag – mit Bildung. Liberale wollen Bildungsausgaben auf internatinales Top-Niveau hieven

FDP-Wahlkampfstand (2009). Besonders mit dem Thema Bildung will sich die Partei nun profilieren. Foto: Benjamin Beckmann (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Ob die FDP den Wiedereinzug in den Bundestag schafft, scheint noch keinesfalls ausgemacht. Im anstehenden Wahlkampf will die Partei nach dem Willen ihrer Führung besonders mit der Forderung nach einer Erhöhung der Bildungsausgaben punkten. Finanziell befindet sich die gebeutelte Partei auf dem Weg der Besserung. Die seit 2013 nicht mehr im Bundestag vertretene FDP will bei ihrem Parteitag ... Mehr lesen »

G9, G8 oder Einheitsschule? Was Schleswig-Holsteins Parteien in der Bildungspolitik wollen – ein Überblick zur Landtagswahl

Vorlesen KIEL. Von wegen alle gleich! Die Programme der Parteien zur Landtagswahl am 7. Mai in Schleswig-Holstein offenbaren zwar viele Ähnlichkeiten, aber auch klare Differenzen. Beim Schwerpunktthema Bildung bekennen sich die meisten Parteien zum zweigliedrigen Schulsystem – es gibt aber auch Ausnahmen. Ein Überblick. CDU: 100 Euro Krippengeld abschaffen, Elternbeiträge für Kitas senken, Kitas aber nicht beitragsfrei machen, Personalschlüssel verbessern. ... Mehr lesen »

FDP-Chef Christian Lindner: Der deutsche Bildungföderalismus ist nicht die Lösung – er ist längst das Problem

Vorlesen BERLIN. Bisher hat der Bund in der Schulpolitik nichts zu suchen und darf dort auch nur sehr eingeschränkt mit Geld helfen. SPD, Linke und Grüne halten das «Kooperationsverbot» für überholt – und jetzt fordern auch die Liberalen eine Kurskorrektur. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat die Union aufgefordert, eine bessere Finanzierung der Schulpolitik in den Bundesländern nicht länger zu blockieren. ... Mehr lesen »

FDP-Chef Lindner zieht in den Wahlkampf – und will statt Inklusion die Förderschulen stärken

Vorlesen DÜSSELDORF. Die FDP in NRW geht mit deutlichen Ansagen in den Wahlkampf. Vor allem mit ihren Vorschlägen für eine andere Bildungspolitik wollen die Liberalen bei den Wählern punkten. Vor allem der Vorstoß, die Inklusion zurückzudrehen, dürfte für Diskussionen sorgen. Die FDP zieht mit der Forderung nach mehr Flexibilität für Schulen in die Landtagswahl. «Wenn man sich die aktuelle Schulpolitik ansieht, ... Mehr lesen »

Umfrage: Jeder Zweite findet Deutschlands Schulen nur durchschnittlich

Vorlesen BERLN. Nur 38 Prozent der Bundesbürger halten Deutschlands Schulen für gut. Für gut jeden Zweiten (51 Prozent) sind die Schulen und die dort vermittelte Bildung nur durchschnittlich, für jeden Zehnten sogar schlecht, wie aus einer Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Bundesverband deutscher Banken hervorgeht. Dennoch meinen fast zwei Drittel der Befragten (63 Prozent), dass Deutschland bei der ... Mehr lesen »

Stiftung Bildung fordert: Haushaltsüberschüsse des Bundes jetzt in Bildung investieren

Vorlesen BERLIN. Deutschland steuert 2016 auf das dritte Jahr in Folge mit einem Haushaltsüberschuss zu. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen nahmen in den ersten sechs Monaten zusammen 18,5 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben. „Diese Mittel müssen zu einem Großteil in die Sanierung und Modernisierung von Schulgebäuden investiert werden“, sagt Daniela von Treuenfels vom Vorstand der Stiftung Bildung, die ... Mehr lesen »

Bildungspolitik: grün-schwarze Einigung in Baden-Württemberg

Verbindlichkeit schafft eine gute Atmosphäre. Foto: Broad Bean Media / flickr Broad Bean Media (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zeigte sich bei seiner Regierungserklärung optimistisch, mithilfe der neuen Regierungskoalition zwischen den Grünen und den Christdemokraten den gesellschaftlichen Zusammenhalt im Ländle stärken zu können und verkündete – nach Jahren kontroverser Strukturdebatten – eine Einigung im Bereich der Bildungspolitik. Nach Ansicht Winfried Kretschmanns stehen Grüne und CDU für die gesellschaftliche Mitte Baden-Württembergs. «Wir ... Mehr lesen »

Der G8/G9-Streit: Deutschland driftet in der Bildung immer weiter auseinander

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto. Alex Büttner

Vorlesen Ein Kommentar von ANDREJ PRIBOSCHEK. DÜSSELDORF. Viele (West-)Bundesländer wackeln. Einige, darunter Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, halten weitgehend an G8 fest. Noch, und das ist gut so. Bildungsreformen benötigen Sorgfalt und damit Zeit bei der Umsetzung – und eine breite gesellschaftliche Debatte. Die hat schon bei der Einführung von G8 gefehlt (weshalb sich niemand mehr so recht daran erinnern mag, warum ... Mehr lesen »

Protest gegen Orbáns rigide Bildungspolitik: Lehrer legen Arbeit nieder – und tragen Karo

Vorlesen DÜSSELDORF. Nach mehreren kleineren Lehrerprotesten seit Anfang des Jahres hat die Lehrergewerkschaft in Ungarn zum Streik aufgerufen. In der vergangenen Woche legten Lehrkräfte dem Aufruf folgend ihre Arbeit nieder, um gegen die Bildungspolitik der rechtskonservativen Regierung Viktor Orbáns zu demonstrieren. Unterstützung erhielten sie dabei nach Informationen der österreichischen Presseagentur vom ungarischen Gewerkschaftsverband sowie einigen Teilgewerkschaften. Um zwölf Uhr am ... Mehr lesen »