Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Bildungsrepublik

Schlagwörter Archiv: Bildungsrepublik

Feed Abonnement

Gaucks Lebensgefährtin sieht Fortschritte auf dem Weg zur Bildungsrepublik

Setzt sich für Bildungschancen Jugendlicher ein: Daniela Schadt, Journalistin und Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck.

BERLIN. Daniela Schadt, Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, macht sich für Bildungsgerechtigkeit bei Jugendlichen stark. Das föderale Bildungssystem mit einer hohen Verantwortlichkeit der Bundesländer sei «nicht so schlecht, wie es teilweise dargestellt wird». «Es ist sehr viel passiert in den letzten Jahren», sagte die 55-Jährige in Berlin. «Ich glaube, dass sowohl die Bildungspolitiker als auch die Praktiker an einem Strang ... Mehr lesen »

Bildungsrepublik? Schnee von gestern

Die Bildungsjournalistin Nina Braun. Foto: www.bildungsjournalisten.de

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Beim Bildungsgipfel vor fünf Jahren hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Ziel ausgegeben, bis zum Jahr 2015 den Anteil der Bildungs- und Forschungsausgaben auf zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigern zu wollen. Das klang gut. Auch die Ministerpräsidenten beteuerten damals, die Bildungsausgaben nicht zu senken, obwohl die Schülerzahl zurückgeht. Mit dieser sogenannten demografischen Rendite sollten die Schulen und ... Mehr lesen »

Bildungsausgaben steigen – Probleme bleiben

Freute sich über die gestiegene Mädchenquote bei "Jugend forscht": Angela Merkel. Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Aleph / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

BERLIN. Ist die von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten der Länder vor fünf Jahren ausgerufene „Bildungsrepublik Deutschland“ in Reichweite? Die Ausgaben für Bildung und Forschung in Deutschland sind einer neuen Erhebung des Statistischen Bundesamtes zufolge bis 2011 auf 245 Milliarden Euro angewachsen. Auch wenn die Zahlen erfreulich sind: Wesentliche Ziele des damaligen Bildungsgipfels sind offenbar mittlerweile aus dem Blick ... Mehr lesen »

Kultusminister Matschie: „In der Bildung sind die Länder am Ende“

ERFURT. Von wegen Bildungsrepublik – Investitionen in die Bildung sind für viele Länder nicht mehr drin, sagt Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD). Er fordert jetzt Hilfe vom Bund. Für den weiteren Ausbau von Bildungsangeboten fordert Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) finanzielle Unterstützung vom Bund. «Wir haben das, was in Thüringen möglich ist, weitgehend ausgereizt», sagte Matschie in Erfurt. So seien ... Mehr lesen »

CDU-Parteitag: Der Berg kreißte …

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Ein Bildungsparteitag hatte er werden sollen, der CDU-Parteitag – eine lebendige Debatte zum Zukunftsthema Nummer eins. Es wurde nichts draus. Erst verdrängten Schuldenkrise und Mindestlohn die „Bildungsrepublik“ von Platz eins der Tagesordnung. Dann fiel auch noch die Diskussion weitgehend aus. Die Kontroverse hatte sich in Luft aufgelöst, weil die Reformer um Bundesbildungsministerin Annette Schavan im ... Mehr lesen »

Die CDU schafft die Hauptschule ab – ein bisschen

LEIPZIG (Mit Kommentar). Erwartungsgemäß haben die Delegierten des CDU-Parteitages in Leipzig den Antrag „Bildungsrepublik Deutschland“ mit großer Mehrheit beschlossen. Nach Kritik vor allem aus Baden-Württemberg, Hessen und Bayern war der Entwurf im Vorfeld entschärft worden. Vier bundesweite Bildungskonferenzen, eine sechswöchige Online-Diskussion auf einer eigens installierten Internetplattform und über 1600 Änderungswünsche zum Antragstext waren dem Parteitag vorausgegangen. Der Widerstand der Konservativen ... Mehr lesen »

CDU-Parteitag zur Bildung: Merkel dämpft die Erwartungen

LEIPZIG (Mit Kommentar). Heute diskutiert die CDU auf ihrem Parteitag in Leipzig den Leitantrag „Bildungsrepublik Deutschland“. Viele Kontroversen werden dabei nicht mehr erwartet: Die Konservativen in der Union haben sich offenbar durchgesetzt. In ihrem Grußwort zum Parteitag ihrer CDU gibt sich Angela Merkel betont bescheiden und dämpft damit die Erwartungen. In der Bildungspolitik „wollen wir Antworten geben auf die Herausforderungen, ... Mehr lesen »

„Steuergeld versickert“: Harsche Kritik an Schavan

MAINZ. Millionen von Euro Steuermittel, die im Namen der „Bildungsrepublik Deutschland“ vom Bundesbildungsministerium (BMBF) ausgegeben werden, versickern nach einem Bericht des ZDF-Magazins „Frontal 21“ in der Bürokratie und in teils unsinnigen Projekten. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) weist die Kritik zurück. Bei den Projektträgern arbeiten laut Haushaltsplan 925 Mitarbeiter – mehr als im Ministerium selber, wie die Sendung berichtet. Das koste ... Mehr lesen »

Schuldenkrise statt Bildung: Die Kanzlerin versetzt die KMK

(Mit Kommentar) BERLIN. Drei Jahre nach dem Gipfel von Dresden, auf dem sie die „Bildungsrepublik Deutschland“ ausrief, wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das Thema erneut auf die Agenda heben. Was als großer symbolischer Akt geplant war, geriet dann allerdings zu einem kleinen Auftritt: Merkel wollte die Kultusministerkonferenz (KMK) besuchen – was eine Premiere gewesen wäre: Kein Kanzler vor ihr erwies ... Mehr lesen »

Dicke Bretter, Frau Merkel

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Eines muss man der Kanzlerin lassen: Sie müht sich, das Thema Bildung immer wieder in den Fokus zu rücken. Wenn Bundesbildungsministerin Annette Schavan innerhalb der CDU für einen bildungspolitischen Reformkurs wirbt – hin zu einem Zwei-Säulen-Modell –, dann tut sie das mit voller Sympathie der Kanzlerin. Schavan ist eine von Merkels engsten Vertrauten. Den beiden ... Mehr lesen »