Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Biologie

Schlagwörter Archiv: Biologie

Feed Abonnement

Biologie: Heuschrecken sorgen derzeit für “Halligalli auf den Wiesen” – aber: Der Lebensraum schrumpft

Das Große Grüne Heupferd bekommt zunehmend Konkurrenz aus dem Süden. Foto: Fritz Geller-Grimm / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.5)

Vorlesen AACHEN. Das Konzert der Heuschrecken ist untrennbar mit dem Sommer verbunden. Aber die Menschen werden sich daran gewöhnen müssen, dass diese Konzerte seltener werden – trotz eingewanderter Arten aus dem Süden. Das durchwachsene Wetter der letzten Wochen hat den Heuschrecken nicht viel ausgemacht. Der Nachwuchs war da schon aus dem Gröbsten raus und erwachsene Tiere kommen auch mal mit ... Mehr lesen »

Biologie-Projekt: Wölfe und Rothirsche werden mit Sendern ausgestattet – Forschungsfrage: Was machen Räuber und Beute genau, wenn sie sich treffen?

Wie verhält sich ein Wolf, der in Sachsen-Anhalt auf Rothirsche trifft? Foto: Mas3cf / flickr (CC BY-SA 4.0)

Vorlesen JESSEN. In Deutschland streifen inzwischen Hunderte Wölfe durch die Landschaft. In einem Pilotprojekt wird nun untersucht, was Rothirsche und Wölfe tun, wenn sich die Raubtiere auf 150 Meter nähern. Und was das für Auswirkungen auf Wald und Heideflächen haben kann. Forscher untersuchen an der Grenze von Sachsen-Anhalt zu Brandenburg, wie sich das Jagdverhalten von Wölfen auf Rotwild auswirkt. Für ... Mehr lesen »

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen rein zufällig – Wissensmagazin (ernsthaft): „Gehirnlose Einzeller geben Wissen an Artgenossen weiter“

Wissenschaft kann auch mal lebendig sein. Screenshot des Beitrags von scinexx.de (Link unten)

Vorlesen DÜSSELDORF. Nein, es ist kein Beitrag des „Postillion“, obwohl der Text inmitten der humoristischen Gaga-Nachrichten des Satire-Blogs nicht als unlustig auffallen würde. „Schleimpilze sind talentierte Lehrer“, so betitelt das durch und durch seriöse Wissenschaftsmagazin scinexx.de eine Story aus der Rubrik „Wissen aktuell“. Und berichtet: „Gehirnlose Einzeller geben Wissen an Artgenossen weiter“. Wie das geht? Sehr anschaulich schreibt der Autor: ... Mehr lesen »

Biologie: Ahorn oder Weide? Nachschlageseite listet über 650 Bäume und Sträucher

Vorlesen BERLIN.  Gehört das Blatt zu einer Ulme? Oder zu einer Buche? Oder zu einem ganz anderen Baum? Die Seite www.baumkunde.de liefert darauf ziemlich sicher eine Antwort. Denn die Datenbank der Seite enthält nach eigenen Angaben über 650 Baumarten und Sträucher. Wer schon eine Idee hat, wie der Baum heißt, kann den Namen in eine Suchmaske eingeben. Dann wird die ... Mehr lesen »

Biologie: Vormensch Lucy starb wahrscheinlich durch einen Sturz vom Baum

So könnte "Lucy" ausgesehen haben: Rekonstruktion von Australopithecus afarensis, so der wissenschaftliche Name. Foto: Nachosan / flickr (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen AUSTIN. Die fossilen Überreste von Lucy wurden 1974 entdeckt und sorgten für großes Aufsehen. Wie dieser Vormensch lebte, ist bis heute umstritten. Eine neue Studie will zumindest erklären, wie Lucy starb: Sie stürzte demnach von einem Baum. Lucy, einer der berühmtesten Vormenschen, starb vermutlich durch einen Sturz von einem Baum. An ihren fossilen Überresten fanden Wissenschaftler mehrere Knochenbrüche, die ... Mehr lesen »

Biologie: Das merkwürdige Paarungsverhalten indischer Nachtfrösche

Klein, aber oho: der Bombay Nightfrog. Screenshot aus einem Video von frogindiadotorg (Link unten).

Vorlesen DELHI. Sechs verschiedene Paarungsstellungen waren bisher von den etwa 6600 bekannten Froscharten weltweit bekannt. Nun wurde bei Fröschen im Westen Indiens eine siebte Variante entdeckt: Die Männchen der nachtaktiven Art setzen sich auf den Rücken eines Weibchens, ejakulieren darauf und verschwinden wieder. Direkt im Anschluss legt die Froschdame Eier, die vom herabtropfenden Sperma befruchtet werden, berichten indische Wissenschaftler im ... Mehr lesen »

Kulturkampf um den Biologie-Unterricht: FDP sieht Schwächung des Gymnasiums durch Kombi-Fach

Vorlesen STUTTART. Die FDP möchte Biologie als eigenes Fach am Gymnasium erhalten. Die in Baden-Württemberg geplante Kombination mit den Themen Naturphänomene und Technik sorge für schlechtere Qualität in den Fächern und schwäche die Schulart, sagte der bildungspolitische Sprecher Timm Kern am Mittwoch in Stuttgart. Rückendeckung kommt vom Verband der Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin. Das Kultusministerium wies die Kritik zurück. Grün-Rot vernachlässige ... Mehr lesen »

Wird in der Schule zu viel über Sex geredet? Forscher: Im Gegenteil – Schüler mehr über Pornos aufklären

Vorlesen JENA. In immer mehr Bundesländern wird über die Ausrichtung des Aufklärungsunterrichts gestritten. Zuletzt hatte der baden-württembergische CDU-Chef Guido Wolf kritisiert: In den Schulen werde zu viel über Sex gesprochen – das Thema gehöre mehr ins Private. Andererseits wollen SPD und Grüne „sexuelle Vielfalt“ stärker in den Lehrplänen etwa von Baden-Württemberg und Niedersachsen verankern; aktuell fordert auch der Landesschülerrat Thüringen, ... Mehr lesen »

Erstes freies Schulbuch ist herunterladbar

Vorlesen BERLIN. Erstmals in Deutschland gibt es ein offizielles Schulbuch frei im Internet: «Biologie 1» für die Klassen 7 und 8 ist kostenlos und nur digital verfügbar. Eltern, Lehrer und Schüler können es herunterladen, kopieren, austauschen und ergänzen. Das Buch orientiert sich am geltenden Rahmenplan für Berliner Schulen, erläutert die Initiative «Schulbuch-o-mat». Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch Crowdfunding, entstanden ... Mehr lesen »

Neue Theorie: Neandertaler waren nicht gesellschaftsfähig genug zum Überleben

Vorlesen LONDON. Wuchtig im Wuchs- und daher früh ausgestorben? Britsche Forscher vermuten, dass das Gehirn der Neandertale besonders stark darauf ausgelegt war, besser sehen zu können und den massigen Körper zu kontrollieren. Dadurch sei weniger Kapazität für komplexe Denkprozesse verfügbar gewesen. Das habe es den Neandertalern – im Gegensatz zum modernen Menschen – erschwert, große soziale Gruppen zu bilden. Wie die ... Mehr lesen »