Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Burschenschaften

Schlagwörter Archiv: Burschenschaften

Feed Abonnement

„Extremistischen Strömungen entgegenstellen“: Liberale Konkurrenz für die Deutsche Burschenschaft

Historischer Ort: Die "Grüne Tanne" mit der Fahne der Burschenschaft. Foto: Wikimedia Commons

JENA. An der Deutschen Burschenschaft gibt es heftige Kritik. Nun muss sie sich dem Wettbewerb stellen. Es gibt einen Konkurrenzverband. Die Grabenkämpfe unter den Burschenschaften will Michael Schmidt endgültig hinter sich lassen. Vom Streit unter studentischen Verbindungen hat er genug. Vom Gasthof «Grünen Tanne» in Jena soll ein neuer Aufbruch ausgehen, sagt der Mann, der nun für einen neuen liberalen Dachverband spricht. ... Mehr lesen »

Dritter Burschenschaftsdachverband gegründet

Wandmalerei der Heidelberger Burschenschaft von 1901: Damals hatten die Studentenverbindungen noch kein Rechtsradikalenproblem. (Foto: Stefan Kühn/Wikipedia CC BY-SA 3.0)

JENA. Geht der Deutsche Burschenschaftsverband entschlossen genug gegen rechtsextreme Strömungen vor? Der Streit tobt schon länger und hat einige Verwerfungen mit sich gebracht. Mit der Gründung der neuen Allgemeinen Deutschen Burschenschaft manifestiert sich nun die Spaltung. Nach langem Streit über Verbindungen der Deutschen Burschenschaft in die rechtsextreme Szene hat sich in Jena ein neuer, liberaler Dachverband von Studentenverbindungen gegründet. Damit ... Mehr lesen »

Umstrittener Burschenschaftsverband feiert Jubiläum – erstmals keine Proteste

Gruppenfoto uniformierter Vertreter von Burschenschaften

EISENACH. In Eisenach haben Mitglieder der umstrittenen Deutschen Burschenschaft (DB) an die Gründung der Ur-Burschenschaft vor 200 Jahren erinnert. Mehrere Hundert Burschenschafter aus Deutschland und Österreich versammelten sich am Freitag am Burschenschaftsdenkmal der thüringischen Stadt. Erstmals seit Jahren waren nach Angaben der Stadtverwaltung Eisenach keine Proteste gegen den Burschentag angemeldet gewesen. In Jena hatten Studenten am 12. Juni 1815 die ... Mehr lesen »

Damenverbindungen boomen – verändern Frauen eine der letzten Männerdomänen?

Damenverbindungen gehen mit den Traditionen lockerer um traditionelle Corps, befindet die Gießener Politikwissenschaftlerin Alexandra Kurth (Bild: Gustav Adolf Closs: „Bestimmtag der vier Tübinger Corps Franconia, Rhenania, Suevia und Borussia“,Mehlauge / Wikimedia Commons)

MAINZ. Studentenverbindungen erscheinen vielen als Männersache. Doch etwa seit dem Jahr 2000 werden im deutschsprachigen Raum immer mehr Damenverbindungen gegründet. Was zieht Studentinnen in die Verbindungen? Die Göttinger Sozialwirtin Anne Mielke macht eine konservativ bürgerlichen Frauenbewegung aus, deren Ziel es sei, Frauen die bestmöglichen Chancen zu verschaffen. Die Frauenvereine kopierten nur männliche Strukturen, statt ein Zeichen für die Gleichberechtigung zu ... Mehr lesen »

Menschenverachtend? Burschenschaften verzichten auf die „Definition „deutscher Student“

Wandmalerei der Heidelberger Burschenschaft von 1901: Damals hatten die Studentenverbindungen noch kein Rechtsradikalenproblem. (Foto: Stefan Kühn/Wikipedia CC BY-SA 3.0)

EISENACH. „Deutschsein“, „Abstammung“, kultureller Hintergrund als Aufnahmekriterium: Die Themen über die die Burschenschaftler zurzeit in Eisenach diskutieren, alarmieren nicht nur die Polizeigewerkschaft. Auch wenn der sogenannte „Ariernachweis“ jetzt erstmal vom Tisch ist.  Die Deutsche Burschenschaft wird nun doch nicht einheitliche Regeln mit strengen Abstammungskriterien für die Aufnahme in Studentenverbindungen festlegen. Stattdessen soll jede Verbindung selbst entscheiden, wen sie aufnimmt. Das ... Mehr lesen »

Rechtsextreme sickern in die Burschenschaften ein

BONN (Mit Leserkommentar). Punktsieg für die Liberalen im Streit zwischen den verschiedenen burschenschaftlichen Gruppierungen: Das Landgericht Bonn hat jetzt eine Verleumdungsklage gegen Christian Becker von der Initiative „Burschenschaftler gegen Neonazis“ abgewiesen, der einen Burschenschaftler seiner eigenen Verbindung einen Rechtsextremisten nennt. Becker fühlte sich durch das Urteil bestätigt. Laut „Deutschlandradio Kultur“ war es der erste Prozess um Burschenschaften überhaupt. Anlass für ... Mehr lesen »

Burschenschaften streiten um Abgrenzung nach rechts

EISENACH. In einem offenen Richtungsstreit über den Umgang mit rechtsextremen Tendenzen in den eigenen Reihen ist das Burschenschaftstreffen in Eisenach zu Ende gegangen. Der Burschentag als Kernveranstaltung des Treffens wurde nach kontroversen Diskussionen vorzeitig beendet. Die Debatte solle nun auf einem außerordentlichen Burschentag im Winter weitergeführt werden, sagte Christoph Basedow, Sprecher der Deutschen Burschenschaft. Symptom für den tiefen Riss ist ... Mehr lesen »

Zoff bei Burschenschaften – Treffen vorzeitig beendet

EISENACH. Wegen eines erbitterten Streits über den Umgang mit rechtsextremistischen Tendenzen ist der Burschentag in Eisenach vorzeitig im Streit zuende gegangen. Zuvor gab es erregte Diskussionen über eine mögliche Auflösung des Dachverbandes von mehr als 100 studentischen Verbindungen, der Deutschen Burschenschaft. Die interne Debatte solle nun auf einem außerordentlichen Burschentag Ende des Jahres weitergeführt werden, sagte Sprecher Christoph Basedow. Der ... Mehr lesen »