Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Computer

Schlagwörter Archiv: Computer

Feed Abonnement

Wurden deutsche Schüler krass benachteiligt? PISA-Erhebung (die erstmals am Computer stattfand) soll Ergebnisse massiv verfälschen

Der Einsatz von Computern im Unterricht ist in deutschen Schulen noch keineswegs selbstverständlich - was Auswirkungen auf die PISA-Ergebnisse gehabt haben könnte. Foto: bionicteaching / flickr (CC BY-NC 2.0)

BERLIN. Sind die deutschen Schülerinnen und Schüler bei PISA 2015 deutlich benachteiligt worden? Erstmals kommt massive Kritik aus der empirischen Bildungsforschung an der Methodik der Erhebung. Der Grund: Die Tests wurden dieses Mal am Computer absolviert. Der renommierte Bildungsforscher Olaf Köller sieht dadurch die Ergebnisse verfälscht. Auch in der Schweiz zeigt man sich irritiert. Köller ist in der empirischen Bildungsforschung ... Mehr lesen »

Die „Generation Bildschirm“ ist digital mehr naiv als nativ: Experten fordern deshalb Medienbildung – schon in der Grundschule

Computer gehören in anderen Staaten längst zum Schulalltag - in Deurtschland noch nicht. Das soll sich jetzt ändern. Foto: Ben Grey / flickr (CC BY-SA 2.0)

HANNOVER. Die junge Generation heute wächst so gläsern auf wie keine zuvor. Wer Apps herunterlädt, erlaubt in der Regel den Zugriff auf die eigenen Daten. Bei einer Tagung in Hannover ging es um die Frage: Wie können Jugendliche über diese Gefahren besser aufgeklärt werden? Medienbildung sollte nach Auffassung von Experten zu einem Pflichtfach schon in der Grundschule werden. Dies müsse ... Mehr lesen »

Forscher: Computer können Problemlösefähigkeiten von Grundschülern besser fördern

Beim Tablet-Einsatz gilt, was eigentlich immer gilt: Der Medieneinsatz muss auf die Lernziele und die Voraussetzungen der Nutzer zugeschnitten sein. Foto: NadineDoerle / pixabay (CC0 Public Domain)

TÜBINGEN. Tablets für Grundschüler ermöglichen durch ihre intuitive Bedienung den Einsatz digitaler Medien im Unterricht auch für Kinder, die mit der Steuerung eines Computers mit Tastatur und Maus noch überfordert wären. Doch ist das überhaupt sinnvoll? Und wie müssen die Angebote beschaffen sein – im Sinne klassischer E-Books mit vorgegebener Informationsreihenfolge oder als multimedial vernetzte Hypertext-Dokumente? – Je nachdem, wer ... Mehr lesen »

IT-Gipfel: Gabriel will digitale Bildung mit Volldampf in Schulen bringen – VBE warnt vor Schnellschüssen

War mal Berufsschullehrer - länger her: SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Foto: SPD Niedersachsen, flickr (CC BY 2.0)

SAARBRÜCKEN. Vor der Digitalisierung muss niemand Angst haben, meint der Bundeswirtschaftsminister. Aber um sie gestalten zu können, muss man über modernste Datentechnik Bescheid wissen.  Der IT-Gipfel in Saarbrücken drehte sich deswegen vor allem um digitale Bildung. Der VBE warnt bereits vor Schnellschüssen: „Natürlich reicht es nicht aus, dass Geld für IT-Ausstattung zur Verfügung steht – bzw. gestellt wird. Die Schule ... Mehr lesen »

Das ist kein Weihnachtsstern! Dieser neue Mini-Computer wird das Lernen in der Grundschule revolutionieren

cali2

SAARBRÜCKEN. An deutschen Schulen gibt es in Sachen IT großen Nachholbedarf. Ein neuer Mini-Computer für alle Drittklässler in Deutschland könnte ein guter Anfang sein. Er wird beim nationalen IT-Gipfel in der kommenden Woche für Schlagzeilen sorgen. Die Eintrittskarte in die digitale Welt passt in eine Kinderhand. Sie ist ein Mini-Computer auf einer Platine, der ein bisschen aussieht wie ein sechseckiger ... Mehr lesen »

Wow! Fünf Milliarden Euro für die Digitale Bildung in Schulen: Wanka kündigt Bundesprogramm an

Computer gehören in anderen Staaten längst zum Schulalltag - in Deurtschland noch nicht. Das soll sich jetzt ändern. Foto: Ben Grey / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Viele Schulen sind in schlechtem Zustand, Lehrer fehlen, die Gebäude sind marode. Nachdem die SPD mit einem ehrgeizigen Modernisierungsprogramm vorgeprescht ist, präsentiert CDU-Bildungsministerin Wanka jetzt ebenfalls ein Milliardenprogramm. Der VBE zeigt sich erfreut. „Unsere Forderungen scheinen endlich erhört zu werden“, sagt Verbandschef Udo Beckann. Mit einem Milliardenprogramm will Bundesbildungsministerin Johanna Wanka die Ausstattung der Schulen in Deutschland mit Computern und ... Mehr lesen »

Regentschaft der Roboter? Was die digitale Revolution bedeutet – auch für die Schulen

Roboter und digitale Medien werden unsere Lebens- und Arbeitswelt radikal verändern - was heißt das für die Bildung? (Foto: Manfred Werner/Wikipedia 3.0 Unported CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Roboter, Software, Automatisierung – mit voller Wucht ist ein zweites Maschinenzeitalter angebrochen. Was bedeutet das für unsere Arbeit? Und unser Zusammenleben? In den USA schlägt die Debatte hoch. Und auch in Deutschland melden sich Experten zu Wort – wie der Direktor des renommierten Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin, Prof. Gerd Gigerenzer. Er verweist auf die Konsequenzen für das Lernen. Die ... Mehr lesen »

Intelligent, aber anders: Warum Computer unsere Kinder weder dumm noch krank machen – ein Gastbeitrag

Der Bund soll sich stärker für die digitale (Aus-)Bildung engagieren. Foto: Lars Plougmann / flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Machen Computer dumm? Den Eindruck muss man mitunter bekommen, wenn der Hirnforscher Manfred Spitzer publikumswirksam in seinem gleichnamigen Bestseller die „Digitale Demenz“ ausruft, und Josef Kraus, der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, vor dem Einsatz von Tablets oder Laptops in der Grundschule warnt. Jetzt regt sich Widerspruch: In seinem vergangene Woche erschienenen Buch „Digitale Hysterie“ wendet sich der Psychologe und ... Mehr lesen »

Lehrer benoten die IT-Ausstattung der Schulen im Durchschnitt mit gerade mal „ausreichend“

Wenig Geräte für viele Kinder: Alltag in deutschen Schulen. Foto: Yan Chi Vinci Chow / flickr (CC BY-NC 2.0)

KARLSRUHE. An den Schulen gibt es nach Ansicht der Lehrer zu wenig PCs, Notebooks und Tablet Computer. Nur rund jeder vierte Lehrer (28 Prozent) sagt, die Verfügbarkeit dieser Geräte in Relation zur Schülerzahl sei „sehr gut“ oder „gut“. Jeder Dritte (37 Prozent) bewertet die Ausstattung dagegen nur als „befriedigend“ oder „ausreichend“, fast ebenso viele (34 Prozent) geben die Note „mangelhaft“ ... Mehr lesen »

Bei Stirnrunzeln – Wiederholung: Programme für E-Learning sollen auf nonverbale Signale reagieren

Was macht ein Lernprogramm mit dieser Mimik? Foto: Seabamirum/Flickr (CC BY 2.0)

CHEMNITZ. Lernprogramme für den Computer sollen künftig auch auf nonverbale Signale wie Gähnen oder eine gehobene Augenbraue reagieren können. Eine Webcam hilft dabei, Fragebedarf oder schwindende Konzentration anhand der Mimik zu erkennen. Noch seien die Systeme nicht so ausgereift, jedes Stirnrunzeln wahrzunehmen, sagte die Chemnitzer Medienpsychologin Madlen Wuttke am Montag. Allerdings sei man im Fall der Augenbraue schon weiter. «Das ... Mehr lesen »