Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Demografie

Schlagwörter Archiv: Demografie

Feed Abonnement

Die Politik hat sich verrechnet – demographische Rendite wird Bildungsreformen nicht finanzieren

Zwei Drittel der vom Deutschen Kinderhilfswerk befragten Kinder und Jugendlichen wollen mehr draußen spielen. Foto: guilherme jofili / flickr (CC BY 2.0)

Eine Analyse von NINA BRAUN DÜSSELDORF. Die Schülerzahlen gehen nicht wie erwartet zurück. Damit ist die Hoffnung, Bildungsreformen zu finanzieren, indem man freiwerdende Mittel durch weniger nachkommende Kinder nutzt, tot. Wie der Bildungsforscher Professor Klaus Klemm nachgerechnet hat, werden in Deutschland mehr Kinder geboren als erwartet. Hinzu rechnen muss man außerdem die Flüchtlingskinder. In der Zeitschrift NDS der GEW NRW ... Mehr lesen »

Lücke zwischen Wunsch und Wirklichkeit – Studie stellt Leistungsprinzip von Gymnasien in Frage

Der Eingang des Helene-Lange-Gymnasiums in Hamburg (Foto: JakobS./Wikimedia)

BERLIN. Die demografische Entwicklung beeinflusst die individuellen Bildungswege von Kinder und Jugendlichen und verbessert ihre Chance auf den Gymnasialbesuch. Das haben Marcel Helbig und Nico Schmolke vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung in einer Studie herausgefunden. Die Auswahl nach dem Leistungsprinzip ist daher nicht der einzige Faktor, nach dem Gymnasien ihre Schüler auswählen. Mit Hilfe empirischer Daten belegen die Sozialwissenschaftler des ... Mehr lesen »

Statistisches Bundesamt: Rückgang der Schülerzahlen geringer als zu erwarten gewesen wäre

Viele Kinder nehmen mit der Einschulung zu; Foto: Anführer /flickr (CC BY-SA 2.0)

WIESBADEN. Die Zuwanderung nach Deutschland hat laut dem statistischen Bundesamt das Absinken der Schülerzahlen gebremst. Bundesweit ging  die Zahl der Einschulungen nur um 0,3 Prozent zurück. In acht Bundesländern starteten sogar mehr Schüler ihre Laufbahn als im Vorjahr. Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2015/2016 wurden nach vorläufigen Daten in Deutschland 708 600 Kinder eingeschult. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, ist ... Mehr lesen »

Überraschendes Phänomen: Schülerrückgang auch im Saarland geringer als prognostiziert

SAARBRÜCKEN. Der Rückgang der Schülerzahlen an saarländischen Schulen fällt nach Angaben der Grünen-Landtagsfraktion geringer aus als bislang angenommen. Aus einer Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage ergebe sich ein Minus von lediglich zwölf Prozent bis zum Jahr 2020, sagte Grünen-Bildungsexperte Klaus Kessler in Saarbrücken. Damit sei die Entwicklung «längst nicht so dramatisch, wie das ständig prognostiziert wird». Der von ... Mehr lesen »

Schulsterben – Zankapfel im baden-württembergischen Parlament

STUTTGART. Wer ist der Totengräber der Schulen im ländlichen Raum? Die Opposition sieht Grün-Rot in dieser Rolle. Die Landesregierung bezichtigt Schwarz-Gelb, zu Regierungszeiten dem Schulsterben zugeschaut zu haben – und setzt auf regionale Schulentwicklung. Begleitet von scharfer Kritik der Opposition hat Kultusminister Andreas Stoch (SPD) das Gesetz zur Regionalen Schulentwicklung in den Landtag eingebracht. Damit werde die Schullandschaft so umgebaut, ... Mehr lesen »

Opposition kritisiert Demografiegipfel

BERLIN. Die Alterung der Gesellschaft ist das große Thema für die Regierung. Sie lädt am Dienstag zum Demografiegipfel. Für die Oposition ist das nur Show, die wirklichen Probleme würden nicht angegangen. Oppositionspolitiker halten den anstehenden Demografiegipfel der Bundesregierung für eine reine Alibi- Veranstaltung. Die Regierung beschreibe lediglich Probleme, ziehe aber keine Konsequenzen, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann. ... Mehr lesen »

Zahl der Studienanfänger sinkt wieder – dennoch zweithöchster Stand

WIESBADEN. Das Aussetzen der Wehrpflicht und die Kürzung der Gymnasialzeit hatten 2011 mehr Studienanfänger als je zuvor an die Hochschulen gelockt. Nun gehen die Zahlen wieder zurück – in den meisten Ländern zumindest. Nach Jahren des Anstiegs ist die Zahl der Studienanfänger erstmals wieder gesunken. Im Sommersemester 2012 und im Wintersemester 2012/2013 begannen 492 700 Erstsemester ein Hochschulstudium, wie das Statistische Bundesamt ... Mehr lesen »

Mehr jüngere Lehrer in Nordrhein-Westfalen

DÜSSELDORF. Es sind viele und es werden immer mehr: Der Anteil der jüngeren Kollegen unter den 157 000 Lehrern in NRW nimmt zu. An Grundschulen unterrichteten die jüngsten, an Hauptschulen die ältesten Lehrer.  Der Anteil jüngerer Lehrer ist in Nordrhein-Westfalen deutlich gestiegen. Waren im Jahr 2000 knapp 12 Prozent der Lehrer jünger als 35, wuchs dieser Anteil bis Mitte vergangenen Jahres auf ... Mehr lesen »

Statistiker: Zahl der Schüler in Deutschland sinkt

WIESBADEN. Im Schuljahr 2011/2012 werden 11,4 Millionen Schüler an den Schulen in Deutschland unterrichtet. Das sind nach vorläufigen Angaben 1,7 Prozent weniger im Vergleich zum vorhergehenden Schuljahr. Das teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit. Der Mitteilung zufolge besuchen derzeit 8,7 Millionen Schüler allgemeinbildende Schulen und 2,6 Millionen berufliche Schulen. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Anzahl der Schüler ... Mehr lesen »