Startseite ::: Schlagwörter Archiv: digitale Bildung

Schlagwörter Archiv: digitale Bildung

Feed Abonnement

Das Internet macht die Ungebildeten dumm und die Gebildeten schlau: Ungleiche Bildungschancen verfestigen sich – sagt der NRW-Kinderbericht

Wozu Kinder den Computer nutzen, hängt vom Bildungsstand der Eltern ab. Foto: Thiago Marquez (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Fast alle Teenager haben in Deutschland ein Smartphone und Zugang zum Internet – wie sie es nutzen, hängt aber stark vom Bildungsstand der Eltern ab. Das geht aus dem neuen Kinder- und Jugendbericht der nordrhein-westfälischen Landesregierung hervor. NRW-Familienministerin Christina Kampmann (SPD) will dafür sorgen, dass ungleiche Bildungschancen sich in der digitalen Welt nicht weiter verfestigen. Dies gehöre zu den ... Mehr lesen »

Digitale Lernmedien auch schon in der Kita? Expertin sieht darin „eine pädagogische Chance“

Gibt es ein "zu klein" bei der Nutzung digitaler Medien - oder sind die Vorbehalte unbegründet? Foto: Wayan Vota / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MÜNCHEN. Wann sollten Kinder mit digitalen (Lern-)Medien konfrontiert werden? Während in der Sekundarstufe I eine recht große Offenheit von Eltern und Lehrkräften gegenüber dem Einsatz von Computern im Unterricht herrscht, sieht es in der Grundschule schon anders aus – hier fragen sich viele: Sind Bildschirme fürs Lernen wirklich notwendig? Umso größer dürften die Vorbehalte gegen digitale Lernmittel in der Kita ... Mehr lesen »

co.Tec: Wir machen Bildung digital!

co.Tec – der Online-Shop exklusiv für Schulen, Lehrer, Schüler und Studenten – bietet seinen Kunden ein pädagogisch hochwertiges Angebot an Hard- und Software zu besonders günstigen Schulpreisen – und das mit einem überarbeiteten, frischen Erscheinungsbild. Natürlich ist co.Tec auch 2017 auf der didacta vertreten. co.Tec liefert und erstellt Software, Hardware und digitale Inhalte für Schulen, Lehrer, Schüler und Studenten – ... Mehr lesen »

Forscher Hurrelmann zur digitalen Bildung: „Ein Drittel der Lehrkräfte wird abgehängt.“ Und: Schüler nehmen Bücher kaum mehr ernst

STUTTGART. Digitale Medien in Schulen sind immer noch ein umstrittenes Thema. News4teachers.de hat mit dem renommierten Bildungswissenschaftler und Jugendforscher („Shell-Jugendstudie“) Prof. Dr. Klaus Hurrelmann über die Gefahren und Chancen digitalen Lernens gesprochen. N4T: Herr Prof. Dr. Hurrelmann, inwiefern prägen digitale Medien die heutige Generation der Jugendlichen? Hurrelmann: Junge Menschen werden heute unvermeidlich mit diesen neuen Techniken groß und das prägt ... Mehr lesen »

Die Politik plant die digitale Bildung – die Realität in den Schulen ist davon (noch) weit entfernt

Die Ausstattung vieler Schulen mit digitaler Technik ist nicht einsatzfähig (Symbolbild). Foto: Santeri Viinamäki / flickr (CC BY 2.0)

HANNOVER. Die Kultusministerkonferenz und das Bundesbildungsministerium treiben zwar die Digitalisierung der Schulen voran; schon ab dem übernächsten Schuljahr sollen allerorten digitale Kompetenzen vermittelt werden – vor Ort sieht es aber vielfach noch krass anders aus: Verstaubte Computerräume oder schwaches WLAN prägen das Bild. Welche Hindernisse auf dem Weg zur digitalen Bildung zu überwinden sind, das macht dieser Bericht aus Niedersachsen ... Mehr lesen »

Den digitalen Nachholbedarf an Schulen decken, ist eine komplexe Angelegenheit – immer noch

Computer im Unterricht? Gibt's in Deutschland nicht allzu häufig. Foto: Vancouver Film School / flickr (CC BY 2.0)

HANNOVER. Man sollte meinen, zwanzig Jahre nach dem Start der Initiative Schulen ans Netz des Bundesbildungsministeriums und der Telekom, sowie ihrer in vielen Bundesländern umfänglich begleiteten Umsetzung, sollten funktionierende schulsystemische Strukturen zur reibungslosen Nutzung digitaler Medien ebenso entwickelt sein, wie die entsprechenden Strukturen hinsichtlich Beschaffung und Aktualisierung der notwendigen Technik. Doch das Beispiel Niedersachsens zeigt, wie wenig die Digitalisierung an ... Mehr lesen »

Schön billig: Auch Brandenburg liebäugelt bei der digitalen Bildung mit dem Einsatz privater Schüler-Smartphones

Bald reguläres Unterrichtsmedium? Ein Smartphone. Foto: Intel Free Press / flickr (CC BY-SA 2.0)

POTSDAM. Deutschlands Bildungsminister wollen Schüler für die digitale Welt fit machen. Doch an der technischen Ausstattung mangelt es. Nachdem bereits Bremen und Thüringen ihre Sympathie für den Einsatz privater Smartphones haben erkennen lassen, signalisiert nun Brandenburg Interesse an dem Modell. Der Vorteil liegt auf der Hand: Es ist billig. Bei der digitalen Bildung von Schülern sieht sich Brandenburgs Regierung unter ... Mehr lesen »

Studie: Die größten Herausforderungen bei der Digitalisierung der Schulen sind die Hardware – und die Lehrer

KARLSRUHE. Für die Digitalisierung an den Schulen müssen einer Studie zufolge zunächst einmal die Lehrer fit gemacht werden. Deren Kompetenz im Umgang mit den digitalen Medien und die didaktischen Ansätze dazu seien wesentlich für eine erfolgreiche Umsetzung in den Schulen – das sei zugleich die «größte Herausforderung», betonten Bildungsexperten in einer Umfrage der Karlsruher Bildungsmesse «Learntec», die vom 24. bis ... Mehr lesen »

Die KMK drückt bei der digitalen Bildung aufs Tempo: Die Schulen in Deutschland sollen ab 2018/1019 Computer-Kompetenzen vermitteln

Die Digitalisierung der Schulen in Deutschland kommt jetzt mit Hochdruck. Foto: r. nial bradshaw / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die Länder wollen mit einer Strategie zur «Bildung in der digitalen Welt» mehr Computer-Kompetenz in die Schulen bringen, und zwar schnell. Der Philologenverband und der Verband Bildung und Erziehung (VBE) begrüßten das heute verabschiedete Papier – stellten allerdings fest, dass das Ziel einer Umsetzung bereits ab dem Schuljahr 2018/2019 ehrgeizig sei. Es fehle vor allem noch an Fortbildungen für ... Mehr lesen »

Die digitale Bildung in Schulen wird zur Staatsraison – Heiligenstadt sieht das Internet als „riesengroßes virtuelles Klassenzimmer“

Wozu Kinder den Computer nutzen, hängt vom Bildungsstand der Eltern ab. Foto: Thiago Marquez (CC BY-NC-SA 2.0)

HANNOVER. Zu einer guten Schulbildung gehören digitale Medien – darin sind sich alle Bundesländer einig. Am morgigen Donnerstag wollen sie eine entsprechende Strategie verabschieden, die dann für ganz Deutschland gilt. Bremen und Niedersachsen wollen als Vorreiter vorangehen. „Ein riesengroßes virtuelles Klassenzimmer“ sieht die niedersächsische Kultusministerin Heiligenstadt voraus. Der Schulunterricht in Niedersachsen und Bremen soll sich in den kommenden Jahren stark ... Mehr lesen »