Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Digitalisierung

Schlagwörter Archiv: Digitalisierung

Feed Abonnement

Hamburg will Informatikstandort Nr. 1 werden – und schafft 35 neue Professorenstellen

Deutschland gehört in Sachen IT nicht zur Weltspitze. Illustration: Gerd Altmann / pixelio.de

HAMBURG. Hamburg will in der Informatik in die Spitzenliga aufsteigen. Die Stadt investiert deshalb mehr als 30 Millionen Euro in zusätzliche Professorenstellen. Zudem vernetzt eine neue Plattform mit dem Namen «ahoi.digital» künftig vier Hamburger Hochschulen. Mit gut einem Drittel mehr Professoren und der Vernetzung mehrerer Hochschulen über die Plattform «ahoi.digital» will Hamburg in der Informatik Top-Wissenschaftsstandort werden. Insgesamt stünden fast ... Mehr lesen »

EKD-Institut: Digitalisierung der Arbeitswelt erfordert gerechtere Bildung

Bald geht's los: Die digitale Revolution erreicht die Schulen in Deutschland. Foto: Lucélia Ribeiro / flickr (CC BY-SA 2.0)

HANNOVER. Die Changerechtigkeit der aufkommenden „Arbeitswelt 4.0“ wird erheblich davon abhängen, wie es dem Bildungssystem gelingt, den Digital-Divide klein zu halten. Nach Ansicht von Gerhard Wegner, Direktor des sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland müsse sich dazu in Sachen Bildung aber noch eine ganze Menge verbessern. Auf einer Klausurtagung beschäftigt sich jetzt Niedersachsens Landesregierung mit den Folgen der Digitalisierung ... Mehr lesen »

Den digitalen Nachholbedarf an Schulen decken, ist eine komplexe Angelegenheit – immer noch

Wer zahlt eigentlich künftig für die Inhalte digitalen Unterrichts? Foto: Vancouver Film School / flickr (CC BY 2.0)

HANNOVER. Man sollte meinen, zwanzig Jahre nach dem Start der Initiative Schulen ans Netz des Bundesbildungsministeriums und der Telekom, sowie ihrer in vielen Bundesländern umfänglich begleiteten Umsetzung, sollten funktionierende schulsystemische Strukturen zur reibungslosen Nutzung digitaler Medien ebenso entwickelt sein, wie die entsprechenden Strukturen hinsichtlich Beschaffung und Aktualisierung der notwendigen Technik. Doch das Beispiel Niedersachsens zeigt, wie wenig die Digitalisierung an ... Mehr lesen »

Expertentagung: Acht Bereiche, in denen sich Hochschulen in den nächsten 20 Jahren radikaler verändern werden, als jemals zuvor

Berlin, 15. Dezember 2016. Das gesamte System der Hochschulbildung steht am Anfang eines gewaltigen Veränderungsprozesses. Auf der einen Seite wollen immer mehr Menschen studieren und Zugang zu höherer Bildung, einem selbstbestimmteren Leben und besseren Gehaltsaussichten, auf der anderen Seite verändert sich der Bedarf der Wirtschaft. Neben diesen Vorzeichen bedingt die Globalisierung eine weltweite Öffnung und eine stärkere Definierung der Hochschulbildung ... Mehr lesen »

Digitalisierung an Schulen: Der Norden will aufholen – doch zu wem eigentlich?

E-Learning kann auch beim Deutschlernen helfen. Foto: Sarah Stewart / flickr (CC BY 2.0)

KIEL. Angesichts der fortschreitenden technischen Entwicklung gleicht die Digitalisierung der deutschen Schulen dem Rennen zwischen Hase und Igel. Dabei scheinen auch heute noch einige grundlegende Fragen zum digitalen Wandel der Schulen allenfalls diffus gelöst, schon die Einordnung des eigenen Stands im Vergleich mit anderen Ländern ist schwierig. Schleswig-Holsteins Kultusministerin Britta Ernst will den digitalen Wandel im kommenden Schuljahr stärker fördern. ... Mehr lesen »

Deutschunterricht für Flüchtlingskinder: Niedersachsen setzt auf Tablets

Tablets sind in deutschen Schulen alles andere als selbstverständlich. Foto: Michael Coghlan / flickr (CC BY-SA 2.0)

HANNOVER. Die Digitalisierung der deutschen Schulen ist ein umstrittenes und keineswegs abgeschlossenes Mammutprojekt. Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt will nun den Einsatz neuer Medien beim Sprachunterricht für Flüchtlingskinder verstärken. Noch sind nicht alle technischen Schwierigkeiten beseitigt und auch kritische Stimmen werden laut. Mit Tablet-Computern und Videokonferenzen will das Land Niedersachsen Flüchtlingskinder beim Deutschlernen unterstützen. Digitale Medien könnten Bilder und Ton einbinden ... Mehr lesen »

Merkel will die Digitalisierung vorantreiben – traut sich dabei aber an die Schulen nicht heran

Plädiert für mehr und besseren Geschichtsuntgerricht: Angela Merkel (Archivbild). Foto: Maxence / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Wie lange kann es sich Deutschland eigentlich noch leisten, dass die Schule, und damit das Zukunftsthema Nummer eins, für die Bundesregierung ein verbotenes Terrain ist? Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach beim „Forschungsgipfel“ in Berlin über den Nachholbedarf bei der Digitalisierung hierzulande, bei dem die Bildung zweifellos eine Schlüsselrolle spielt  – und sagte allen Ernstes: „Ich darf als Bundeskanzlerin über ... Mehr lesen »

Experten kritisieren mangelnde Medienbildung in der Lehrerausbildung

Mobile Geräte ziehen Kinder nahezu magisch an. Foto: Honza Soukup / flickr (CC BY 2.0)

SCHWERIN. Die Medienbildung hält mit der digitalen Entwicklung nicht Schritt konstatieren Medienexperten in Mecklenburg-Vorpommern. Alle Parteien müssten ihrer Meinung nach größeren Einsatz zeigen. Medienbildung muss nach Ansicht der im Netzwerk Medienaktiv MV zusammengeschlossenen Experten schon im Kindergarten anfangen und auch die Eltern einschließen. «Zu einem verantwortungsvollen, bewussten Umgang mit modernen Medien müssen alle Altersgruppen befähigt werden», sagte der Direktor der ... Mehr lesen »

Didacta: Die Digitalisierung der Ausbildung schreitet voran – IT-Vorkenntnisse sind trotzdem kaum nötig

Angehende Elektronikerinnen für Betriebstechnik wie hier sind immer noch ein eher seltenes Bild. Foto: ME-Arbeitgeber / Flickr (CC BY 2.0)

KÖLN. Die Forderung Schulen müssen Jugendliche besser auf die zunehmend digitalisierte Arbeitswelt vorbereiten gehört schon fast zum Grundrauschen der Diskussion um die gesellschaftliche Funktion des Schulsystems. Die Entwicklung der Industrie 4.0 geprägt von einer vernetzten Kommunikation von Maschine zu Maschine schreitet voran. Kaum ein Arbeitsplatz kommt noch ohne Computereinsatz aus. Auch die Ausbildung verändert sich durch die Digitalisierung rasant. Auf ... Mehr lesen »

Hochschul-Präsidentin fordert Ende des digitalen Dornröschenschlafs

Deutschlands Hochschulen müssen sich neu erfinden um bei der Digitalisierung Schritt zu halten, meint die HAW-Präsidentin. (Bild: Carl Spitzweg „Der Bücherwurm“ via Wikimedia Commons (gemeinfrei)

HAMBURG. Deutschlands Hochschulen hinken bei der Digitalisierung hinterher, beklagt Jacqueline Otten. Die Präsidentin der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften fordert von ihren Kollegen ein radikales Umdenken. Deutschlands Hochschulen haben nach Ansicht der HAW-Präsidentin, Prof. Jacqueline Otten, massiven Nachholbedarf beim Thema Digitalisierung. «Wir müssen als Hochschulen schnellstmöglich aus unserem Dornröschenschlaf aufwachen», sagte die 55-Jährige. Die Digitalisierung ziehe sich durch alle Bereiche. ... Mehr lesen »