Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Dresden

Schlagwörter Archiv: Dresden

Feed Abonnement

Von Christdemokraten bis hin zu GEW-Mitgliedern: Breites Dresdner Bündnis gegen Ausgrenzung und Gewalt

Prägen das Stadtbild von Dresden: Pegida-Demonstranten. Foto: Kalispera Dell / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

DRESDEN. Seit über zwei Jahren gibt es Pegida. Immer wieder prägen deren Anhänger das Bild Dresdens als Hort von Hass und Gewalt. Ein bürgerliches Bündnis will die politische Auseinandersetzung in der Stadt zurück auf den Boden des Grundgesetzes holen. Vor dem Hintergrund der Pegida-Krawalle am Tag der Deutschen Einheit will sich in Dresden ein neues bürgerliches Bündnis Ausgrenzung und Gewalt ... Mehr lesen »

Fremder als andernorts: Ausländische Wissenschaftler in der Pegida-Hochburg Dresden

Trägt nicht dazu bei, dass sich ausländische Wissenschaftler in Dresden wohlfühlen: Pegida-Demonstration. Foto: straßenstriche.net / flickr Fremder als andernorts: Ausländische Wissenschaftler in der Pegida-Hochburg Dresden

DRESDEN. Über 100 Wissenschaftler verschiedenster Nationalitäten kommen im sächsischen Landtag zusammen. Angesichts fremdenfeindlicher Demos und Pegida soll ihnen ein Forum und eine Lobby gegeben werden. Für den Wissenschaftsstandort Dresden ist Internationalität unverzichtbar. «Ich schäme mich dafür, was jeden Montagabend hier passiert», sagt Hans Müller-Steinhagen, Rektor der Technischen Universität Dresden. Auch Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) konstatierte bereits einen «enormen Imageschaden» ... Mehr lesen »

Dresdener Uni-Rektor sieht Imageschaden durch Pegida

"PEGIDA DRESDEN DEMO 12 Jan 2015 115723972" by Kalispera Dell - http://www.panoramio.com/photo/115723972. Licensed under CC BY 3.0 via Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:PEGIDA_DRESDEN_DEMO_12_Jan_2015_115723972.jpg#/media/File:PEGIDA_DRESDEN_DEMO_12_Jan_2015_115723972.jpg

DRESDEN. Der Rektor der Technischen Universität (TU) Dresden, Hans Müller-Steinhagen, sieht «einen erheblichen Imageschaden» für den Wissenschaftsstandort Dresden und seine Hochschule durch das islamkritische Pegida-Bündnis. Internationale Wissenschaftler überlegten sich, ob sie in der Stadt willkommen seien und bleiben, sagte er. Konkrete Fälle seien allerdings bisher nicht bekannt. «Wir müssen hart daran arbeiten, dass das nicht auf uns zurückschlägt», unterstrich Müller-Steinhagen, ... Mehr lesen »

Kinder-Unis: Professoren machen Schülern Lust auf Wissenschaft

DRESDEN. Kurz vor Beginn des neuen Semesters verbuchen die Kinder-Universitäten in Sachsen großen Zulauf. An der TU Dresden etwa waren die knapp 1000 Plätze innerhalb von zwei Tagen vergeben. «Nach wie vor ist die Kinder-Uni ein Renner», sagte Sprecherin Kim Astrid Magister. Bei der Auftaktvorlesung am 26. März erklärt ein Forstwissenschaftler die Sprache der Bäume. Zugelassen sind ausschließlich Kinder zwischen ... Mehr lesen »

Sachsen: 15.000 Lehrer streiken – Tillich massiv unter Druck

DRESDEN. Der Zustrom hat selbst die Lehrergewerkschaften überrascht: 9.000 der insgesamt 32.000 Lehrer in Sachsen würden sich wohl am Warnstreik beteiligen, sagte die Landesvorsitzende der Lehrergewerkschaft GEW, Sabine Gerold, voraus – tatsächlich versammelten sich allein vor dem Landtag in Dresden 15.000 Menschen, um für einen sogenannten Generationen-Tarifvertrag zu demonstrieren. Laut Landtagsverwaltung war dies die größte Demonstration, die es je vor ... Mehr lesen »

Sachsen: Schüler-Lernmaterial für Kommunen immer teurer

DRESDEN. Lernmittel für Schüler sind in Sachsen per Gesetz kostenfrei. Das Oberverwaltungsgericht hat unlängst klargestellt, dass auch die Arbeitshefte dazu gehören. Das sind Mehrkosten für die Kommunen. Das kostenlose Lernmaterial für Schüler wird für Sachsens Kommunen deutlich teurer. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag (SSG) geht von einem «zweistelligen Millionenbetrag» aus, der nach einem ... Mehr lesen »

Kostenlose Arbeitshefte für Schüler kommen Dresden teuer zu stehen

DRESDEN. Für die für Schüler künftig kostenfreien Arbeitshefte an den städtischen Schulen muss Dresden tief in die Tasche greifen. Allein für 2012 ergebe sich ein Mehrbedarf von rund 1,15 Millionen Euro, teilte die Stadtverwaltung mit. Diese würden aus Personalmitteln bestritten, die 2011 nicht abgerufen wurden. Von 2013 an werde dieser Ausgabenposten aber weiter wachsen, schon weil die Schülerzahl steige. Im ... Mehr lesen »