Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Dürchlässigkeit

Schlagwörter Archiv: Dürchlässigkeit

Feed Abonnement

Studie: Das Schulsystem ist durchlässig, doch die Ungleichheit bleibt

Der Schulabschluss ist geschafft. Wie’s weitergeht, das hängt immer noch stark von der sozialen Herkunft ab. Foto: Kurt Michel / pixelio.de

BAMBERG. Das deutsche Schulsystem ist spätestens seit den 1970er Jahren durchlässiger geworden. Der Erwerb eines höheren Schulabschlusses auf dem zweiten Bildungsweg steht prinzipiell jedermann offen. Das nutzen auch erstaunlich viele junge Menschen. Gegen die Bildungsungleichheit hilft das aber wenig, wie jetzt eine Studie aus Bamberg zeigt. Neue Schule, neue Mitschüler, neue Fächer: Damit beginnen in diesen Tagen tausende deutsche Fünftklässler ... Mehr lesen »

VBE fordert mehr Durchlässigkeit: „Reform der Sekundarstufe I dringend nötig“

Das Schuljahr in Bayern steht noch ganz am Anfang, der Streit um die Abiturzeit geht weiter. Foto: Peter Gugerell / Wikimedia Commons

Zum aktuellen Bericht: Löhrmann unter Druck: G8-Gegner mit Volksinitiative erfolgreich DORTMUND. Der Verband Bildung und Erziehung NRW ist gegen eine generelle Rückkehr zum G9. „Das Grundproblem ist nicht die Diskussion um G8 oder G9, sondern die unterschiedliche Länge der Sekundarstufe I in den weiterführenden Schulen – diese muss endlich angeglichen werden. Dieses Grundproblem ist durch die Ergebnisse des Runden Tisches ... Mehr lesen »

VBE fordert G8-Reform

Das achtjährige Gymnasium (G8) kommt nicht aus der Kritik. Foto: Patrick Rasenberg / Flickr (CC BY-NC 2.0)

DORTMUND. G8 sei nicht per se schlecht, allerdings sorge es in seiner jetzigen Form für Überforderung und mangelnde Durchlässigkeit, kritisiert der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW, Udo Beckmann. „Eine Reform ist dringend erforderlich.“ Das aktuelle G8 verhindere, dass begabte Schüler anderer Schulformen ohne zeitliche Verluste an die gymnasiale Oberstufe wechseln können. „Im Moment müssen Schulformwechsler faktisch eine ... Mehr lesen »

Eltern beklagen zu wenig Durchlässigkeit zwischen den Schulformen

Zementieren Hausaufgaben die Chancenungleichheit im deutschen Bildungssystem?; Foto: woodleywonderworks / Flickr (CC BY 2.0)

PLAU AM SEE. Mehr Durchlässigkeit zwischen den Schularten wünscht sich der Landeselternrat Mecklenburg-Vorpommern. Viele Eltern wüssten nicht, dass es nach der Grundschule ein Probehalbjahr gebe, dass den Wechsel auf eine andere Schulart zulasse, so die Vorsitzende. Claudia Metz Der Landeselternrat Mecklenburg-Vorpommern hat mehr Durchlässigkeit zwischen Regionalen Schulen und Gymnasien gefordert. «Es gibt Kinder, bei denen der Knoten später platzt», sagte ... Mehr lesen »

Studie: Dreigliedriges Schulsystem ist durchlässiger als angenommen

Der Nachhilfemarkt hat sich zu einem substanziellen Geschäftszweig mit professionellen und z.T. gut ausgestattene Mitspielern entwickelt. Foto: gumtau /flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

FRANKFURT/MAIN. Schüler, die nach der Grundschule nicht direkt auf ein Gymnasium wechseln, haben langfristig keine Nachteile bei Beschäftigung, Lohnniveau und Bildungsstand. Das ist das Ergebnis einer Studie des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), die der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» vorliegt. Die Studie dreier Wirtschaftsprofessoren widerspreche der verbreiteten Kritik, das mehrgliedrige deutsche Schulsystem verteile die Schüler zu früh auf unterschiedliche ... Mehr lesen »

Merkel entdeckt die Bildung wieder: „Es muss mehr Durchlässigkeit geben.“

Sachlich reagiert: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto:

BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Chancengleichheit im Bildungsbereich verbessern. «Es sollte schon komplette Chancengleichheit geben», sagte Merkel in ihrer am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Videobotschaft. «Wir sind leider bei der Durchlässigkeit – auch bei der Frage: Was haben die Eltern als Beruf, und was haben die Kinder dann als Berufsperspektive? – noch nicht so weit, wie ich gerne wäre». ... Mehr lesen »