Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Dyskalkulie

Schlagwörter Archiv: Dyskalkulie

Feed Abonnement

Immer noch fallen viele Schüler mit Legasthenie und Dyskalkulie durchs Raster – Ministerpräsident Ramelow weiß das: Er ist selbst betroffen

Seine Legasthenie wurde erst mit 19 diagnostiziert: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Foto: DiG / TRIALON / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

BERLIN. Die Deutsche Kinderhilfe und der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) möchten mit einer Kampagne die schulischen Rahmenbedingungen für Kinder mit Legasthenie und/oder Dyskalkulie verbessern – dazu wird der 30. September zum „Tag der Legasthenie und Dyskalkulie ausgerufen“. Noch immer würden betroffene Kinder zu wenig schulisch unterstützt und „aussortiert“, hieß es nun auf einer Pressekonferenz.  Thüringens Ministerpräsident Ramelow verwies dabei ... Mehr lesen »

Dyskalkulie: Mehr Arbeitsblätter für zu Hause helfen betroffenen Kindern nicht

Häkchen dran und Marienkäfer-Stempel? Für Kinder mit Dyskalkulie ohne Hilfe kaum zu schaffen. Foto: Onderwijsgek / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 NL)

BERLIN. In vielen Bundesländern hat die Schule begonnen, und für Kinder mit einer Dyskalkulie beginnt ein Teufelskreis. Sie können noch nicht einmal die einfachsten Rechenaufgaben lösen und bekommen deshalb zusätzliche Arbeitsblätter zur Übung. Für viele Pädagogen und Eltern ist das nicht nachvollziehbar, denn Mathematik ist im ersten oder zweiten Schuljahr eigentlich für die meisten Kinder kein Problem. Hilfe verspricht, so ... Mehr lesen »

Internetprojekt will Kindern Spaß am Lesen, Schreiben und Rechnen vermitteln – trotz Lernschwäche

Eine Lernschwäche wie Legasthenie stellt nicht nur die betroffenen Kinder vor Herausforderungen. Daher bietet das Internetprojekt der Stiftung LegaKids auch eine Informationsseite für Erwachsene. Screenshot von www.legakids.net

DÜSSELDORF. Egal ob Legasthenie oder Dyskalkulie, Kinder, die unter einer Lernschwäche leiden, haben eine Gemeinsamkeit: Sie brauchen spezielle Unterstützung und Förderung. Genau die will das kostenfreie Internetprojekt „LegaKids“ bieten und Möglichkeiten aufzeigen, den Beeinträchtigungen „positiv zu begegnen“. Das Internetprojekt „LegaKids“ richtet sich an „Kinder, Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte, die Hilfestellung zum Umgang mit Lese-Rechtschreib-Unsicherheiten, LRS, Legasthenie oder Rechenschwäche suchen“, ... Mehr lesen »

Zwei bis drei Kinder pro Klasse: Viele Grundschüler mit Lese- oder Rechenschwäche

MÜNCHEN. Jeder siebte Grundschüler in Deutschland leidet an einer Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. In jeder Grundschulklasse seien zwei bis drei Kinder mit Legasthenie oder Dyskalkulie, sagte der Leiter der Münchner Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Professor Gerd Schulte-Körne, in München. Nach Erhebungen der im Forschungsverbund Schulische Entwicklungsstörung zusammengeschlossenen Wissenschaftler litten etwa 220 000 Kinder aller Schularten an Lese- und Rechtschreibstörung oder ... Mehr lesen »

Dyskalkulie – Das Gefühl, immer dem fahrenden Zug hinterherzulaufen

Immer weniger junge Menschen möchten Mathe-Lehrer werden. Foto: Jörg Willecke / pixelio.de

ERFURT / BERLIN. Fünf bis sechs Prozent aller Schulkinder leiden an Dyskalkulie, schätzt der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL). In der pädagogischen Ausbildung finde das Thema aber kaum Berücksichtigung. Dabei gefährde eine Rechenstörung häufig den kompletten Schulabschluss. Der Verband fordert für Betroffene einen Nachteilsausgleich. Zum Einkaufen zieht der Berliner Helge Pfeffer immer mit dem Taschenrechner los. Ohne die elektronische Rechenhilfe ... Mehr lesen »

Förderansätze bei Legasthenie – 18. BVL-Bundeskongress

Etwa vier Prozent aller Schüler in Deutschland leiden unter Legasthenie. Foto: gumtau / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

ERFURT. Fünf bis sechs Prozent der deutschen Schulkinder leiden an einer Legasthenie, einer Lese- und Rechtschreibstörung, so Kinder- und Jugendpsychiater Gerd Schulte-Körne von der Ludwig-Maximilians-Universität München. Oft werde die Störung zu spät erkannt, meist erst dann, wenn die Kinder psychische Probleme entwickeln, wie Angst vor der Schule, morgens Bauch- und Kopfschmerzen haben. Cordula Löffler von der Pädagogischen Hochschule Weingarten warnt, dass Legasthenie ... Mehr lesen »

Linke: Lernschwache Kinder werden zu wenig gefördert

Der Nachhilfemarkt hat sich zu einem substanziellen Geschäftszweig mit professionellen und z.T. gut ausgestattene Mitspielern entwickelt. Foto: gumtau /flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

SCHWERIN. Werden Kinder mit Lese-/Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie aus Kostengründen nicht genug gefördert? Das meint zumindest die Linken-Fraktion im Landtag. Bildungsminister Brodkorb (SPD) kündigt an die Zahlen prüfen zu lassen. Die Zahl der Mädchen und Jungen mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche (LRS) ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich größer geworden. Im Schuljahr 2012/13 haben 7028 dieser Schüler der 5. bis 9. Klassen Förderstunden erhalten, vier ... Mehr lesen »

Neues Training für Grundschüler mit Rechenstörung

MÜNSTER. Sie rechnen die Aufgabe „4 plus 3“ aus, indem sie mit den Fingern zählen. Sie verpassen ihre Lieblingssendung im Fernsehen, weil sie die Uhr nicht richtig lesen können, und sie haben Schwierigkeiten damit abzuschätzen, wie viel Restgeld sie beim Bäcker bekommen. Zahlen, Mengen und Rechenaufgaben sind für Kinder mit Rechenstörung, der sogenannten Dyskalkulie, im Alltag und in der Schule ... Mehr lesen »

Schleswig-Holstein erkennt Rechenschwäche an

KIEL. Schleswig-Holsteins Bildungsminister Ekkehard Klug (FDP) will die Schulen in seinem Bundesland für das Problem Dyskalkulie sensibilisieren. Für betroffene Schüler kann sich der Bewertungsmaßstab ändern.   „Lernschwierigkeiten im Rechnen sind überwindbar. Je später allerdings die Förderung einsetzt, desto schwieriger wird es“, sagt Klug und erklärt, sein Ministerium habe zu diesem Thema einen Erlass erarbeitet. „Zentral sind die präventiven Maßnahmen“, betont er. ... Mehr lesen »