Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Einschulung

Schlagwörter Archiv: Einschulung

Feed Abonnement

5,1 Millionen Schultüten kaufen Eltern pro Jahr – fast alle werden in Sachsen produziert

Der Schulbeginn ist für de Handel ein wichtiges Geschäft. Foto: annca / pixabay CC0 Public Domain

LICHTENTANNE. Etwa 5,1 Millionen Schultüten produzieren die vier größten deutschen Hersteller pro Jahr. Drei von ihnen sitzen in Sachsen. Bevorzugen die ostdeutschen Eltern eckige Tüten, finden in Westdeutschland runde Schultüten größeren Absatz. Doch nicht nur die Schultüten selbst sind ein Wirtschaftsfaktor. Ihre Befülllung beschert dem Handel gute Umsätze. Auch für die Erstausstattung der ABC-Schützen, vom Stift bis zum Ranzen, geben ... Mehr lesen »

Einschulung: Immer mehr Eltern lassen ihre Kinder zurückstellen

Grundschuleingang - Baden-Württembergs Landesregierung zielt darauf ab, in einigen Jahren 70 Prozent der Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen zu Ganztagsschulen umzuwandeln Foto: WikiTour 2005 (CC BY-SA 3.0)

POTSDAM. Kaum sechs und schon schulpflichtig? Vielen Eltern in Brandenburg ist das für ihre Kinder zu früh. Immer häufiger bleiben Kinder ein Jahr länger in der Kita oder zu Hause. In Brandenburg sind im laufenden Schuljahr 14 Prozent aller schulpflichtigen Mädchen und Jungen von der Einschulung zurückgestellt worden. Das ist mehr als in den Jahren zuvor, wie aus einer Antwort ... Mehr lesen »

Berliner CDU will Kinder später einschulen

Idotz

BERLIN. Die Berliner CDU will einen neuen Anlauf für eine spätere Einschulung von Grundschulkindern starten. Bisher kommen Kinder in der Hauptstadt schon mit fünfeinhalb Jahren in die Schule. Diese Regelung müsse wieder aufgehoben werden, fordert CDU-Fraktionschef Florian Graf in der „B.Z.“.  „Wir werden in Kürze dem Koalitionspartner einen Gesetzentwurf vorlegen“, kündigt er an. Rund 15 Prozent der Eltern ließen ihre ... Mehr lesen »

Einschulungsfeiern immer aufwändiger – die Wirtschaft freut’s

Einschulung

LEIPZIG/MAGDEBURG. Der erste Schultag ist für Kinder meist ein aufregendes Erlebnis. Immer öfter begehen auch Familien das einmalige Ereignis feierlich im größeren Kreis mit Großeltern, Paten und Verwandten. Besonders im Osten wird zum Teil großer Aufwand betrieben. Nicht nur die gut gefüllte Zuckertüte lassen sich Eltern und Verwandte etwas kosten, auch in der Gastronomie ist der Einschulungstag inzwischen eine feste ... Mehr lesen »

Ranzenparty und Einschulungsbuffet – Einschulung wird immer größer gefeiert

Der Zeitpunkt der Einschulung kann den Bildungsweg prägen (Foto: Dirk Ziegener/Flickr CC BY-NC 2.0)

MAINZ. Für die Erstklässler beginnt nächste Woche ein neuer Lebensabschnitt. Die Kinder sind gespannt, die Eltern stolz – und die Feiern zur Einschulung werden immer aufwendiger. Beispiele aus Rheinland-Pfalz. Viele kleine Rheinland-Pfälzer sind aufgeregt: Nächste Woche startet die Schule. Wo früher Schultüte und ein Kuss ausgereicht haben, feiern Familien heute die Einschulung immer ausgiebiger. Der Eintritt in den neuen Lebensabschnitt ... Mehr lesen »

Die Tradition der Tüte: Süßigkeiten zum Start in den „Ernst des Lebens“

Klar, zur Einschulung gibt's 'ne große Tüte von Mama und Papa. Foto: Anfuehrer/Flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. In vier Bundesländern beginnt in der kommenden Woche das neue Schuljahr – und damit für Zehntausende von Erstklässlern der „Ernst des Lebens“. Sie alle dürften von ihren Eltern mit einer Schultüte beschenkt werden – eine Tradition, die es nun schon mehr als 150 Jahre in Deutschland gibt. Und sie wächst sich aus: Manche Kinder bekommen gleich mehrere davon. Sie ... Mehr lesen »

Schultüten: Ostdeutsche Eltern kaufen, westdeutsche Eltern basteln

Schultüten im Laden

BERLIN. In Deutschland wird eine Menge Geld für Schultüten ausgegeben. Über 100 Euro lassen es sich etwa Thüringer Eltern durchschnittlich kosten, ihren Sprösslingen den Schulstart zu versüßen. Eltern in Ostdeutschland geben einer Umfrage zufolge lieber Geld für eine Schultüte aus anstatt sie selbst zu basteln. Zum Schulanfang bekommen demnach 84 Prozent der Kinder in den neuen Bundesländern eine gekaufte Schultüte, ... Mehr lesen »

Grüne halten Einschulung mit fünf für zu früh

BERLIN. Die Berliner Grünen wollen Kinder erst mit sechs Jahren in die Grundschule schicken. Schlechte Ergebnisse bei bundesweiten Leistungsvergleichen hätten gezeigt, dass eine frühere Einschulung «keinesfalls zu einer Steigerung der Leistungsfähigkeit geführt» habe, sagte der Abgeordnete Özcan Mutlu im Abgeordnetenhaus. Berlin sei das einzige Bundesland, das an der frühen Einschulung festhalte. Um zu verhindern, dass bereits fünfeinhalbjährige Kinder eingeschult werden, wollen ... Mehr lesen »

In Berlin wächst der Widerstand der Eltern gegen die Einschulung mit fünf

BERLIN. Immer mehr Berliner Eltern lassen ihre Kinder länger in der Kita, weil sie mit der frühen Schulpflicht dort nicht einverstanden sind. Dies berichtet der „Tagesspiegel“. Immer mehr Eltern wollen sich nicht damit abfinden, dass Kinder in Berlin mit fünfeinhalb Jahren eingeschult werden. Die Zahl der Kinder, die eigentlich schulpflichtig wären und dennoch auf Antrag der Eltern in der Kita ... Mehr lesen »

Immer mehr Eltern schicken ihr Kind erst mit sieben zur Schule

MÜNCHEN. Die Diskussion um G8 und wachsenden Leistungsdruck in der Schule macht offenbar Eindruck. Aktuelle Zahlen aus Bayern zeigen: Immer mehr Eltern lassen ihr Kind statt mit sechs erst mit sieben Jahren einschulen. Die GEW hält das nicht für sinnvoll – sie fordert eine neue Schuleingangsphase.   Immer mehr Kinder in Bayern werden ein Jahr später eingeschult als vorgesehen. In ... Mehr lesen »