Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Einwanderer

Schlagwörter Archiv: Einwanderer

Feed Abonnement

Studie: Lehrkräfte nur unzureichend auf den Schulalltag mit Migrantenkindern vorbereitet

Migranten

BERLIN. Lehrkräfte werden in den meisten Bundesländern immer noch unzureichend auf den Unterrichtsalltag mit Flüchtlings- und Migrantenkindern vorbereitet. In der Lehrerfortbildung gibt es bundesweit immer noch zu wenig Qualifizierungsangebote zu Sprachförderung und kultureller Vielfalt. Auch im Lehramtsstudium sind nur in fünf Bundesländern Kurse zum Umgang mit sprachlicher Vielfalt per Gesetz verpflichtend. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Untersuchung von SVR-Forschungsbereich ... Mehr lesen »

Die CSU hat (ein bisschen) Recht: Sprachförderung tut Not – aber in den Schulen

Die Bildungsjournalistin Nina Braun. Foto: Bildungsjournalisten.de

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Der CSU-Vorstoß, Einwanderer sollten in ihren Familien deutsch sprechen, legt einem den Kalauer, die Bayern sollten doch erst einmal selbst zu Hause deutsch sprechen, geradezu auf die Zunge. Und tatsächlich kursierten solche Witze, seit der Leitantrag bekannt wurde und für heftige Widerrede sorgt. Vorneweg: Eine Deutsch-Pflicht für Migranten in der heimischen Wohnung wäre natürlich hanebüchen ... Mehr lesen »

Kein Scherz: CSU will Einwanderern Deutsch zu Hause vorschreiben

In Bayern wird die Tradition hochgehalten. Foto: Harald Bischoff / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MÜNCHEN. Migranten sollen in der Familie und in der Öffentlichkeit grundsätzlich deutsch reden – das will die CSU auf ihrem Parteitag beschließen. Der Sprach-Vorschlag löste umgehend heftige Kritik aus. Die Christsozialen beharren aber auf ihrem Vorstoß. Die CSU fordert hier lebende Ausländer auf, sich grundsätzlich auf Deutsch zu unterhalten – in der Öffentlichkeit, aber auch zu Hause in der eigenen ... Mehr lesen »

Zu viele Ausländer-Kinder in der Klasse? Einwanderer-Familien klagen

Das Gericht hat geurteilt: kein Totschlagsversuch. Foto: Florentine / pixelio.de

BERLIN. Drei türkisch- und arabischstämmige Familien haben gegen den Berliner Senat geklagt, weil ihre Kinder die Probezeit an einem Neuköllner Gymnasium nicht bestanden haben. Die Eltern meinen, in der Klasse seien zu viele Ausländer gewesen.    Weil die Klasse einen zu hohen Anteil nichtdeutscher Kinder gehabt habe, hätten ihre Kinder nicht angemessen gefördert werden können, meinen die Eltern und zogen vor das Verwaltungsgericht. ... Mehr lesen »

Immer bessere Chancen für junge Migranten in Deutschland

BERLIN. Die Industrieländervereinigung OECD sieht Fortschritte bei der Integration von Migrantenkindern in Deutschland. So sei die Arbeitsmarktsituation für junge Zuwanderer hierzulande besser als in vielen anderen OECD-Staaten. In der Gruppe der 15- bis 34-Jährigen waren 2008 in Deutschland 13 Prozent der Kinder von Einwanderern weder in Ausbildung noch in Beschäftigung, im OECD-Schnitt waren es über 16 Prozent. Dies berichtet die ... Mehr lesen »

Bund und Länder wollen Sprachkompetenz von Einwandererkindern fördern

HAMBURG. Bund und Länder wollen mit einer gemeinsamen Initiative das Sprach- und Lesevermögen von Kindern mit Migrationshintergrund fördern. «Das sichere Beherrschen der deutschen Sprache ist der Schlüssel zum Bildungserfolg», erklärten die Vertreter von Bund und Länder am Rande der Kultusministerkonferenz in Hamburg. Ziel des auf fünf Jahre angelegten Programms sei es, dass alle Kinder eine noch bessere individuelle Sprach- und ... Mehr lesen »