Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Eisenmann

Schlagwörter Archiv: Eisenmann

Feed Abonnement

Eisenmann will Zwerggrundschulen erhalten, doch die Konzepte dazu soll die Schulseite liefern

Dorfschule

Vorlesen STUTTGART. Den Erhalt von Zwergschulen hält Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann für problematisch. Ein Konzept zur Schließung der rund 800 kleinen Grundschulen im Land werde es aber nicht geben. Trotz Lehrermangels will Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) so genannte Zwerggrundschulen auf dem Land erhalten. «Es wird kein Schließkonzept für kleine Grundschulen geben», sagte sie dem «Reutlinger General-Anzeiger». In Zeiten des Lehrermangels ... Mehr lesen »

Hat Wanka die fünf Milliarden Euro, die sie für die Digitalisierung der Schulen versprochen hat, gar nicht? KMK-Präsidentin hakt nach

Nur heiße Luft gepustet? Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Foto: Bundesrat / Henning Schacht / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Fünf Milliarden Euro hat Bundesbildungsministerin Wanka für eine Digitalisierungsoffensive an den Schulen in Aussicht gestellt. Die Länder haben dafür die politischen Weichen gestellt. Doch es tut sich nichts – das das Geld vom Bund fließt nicht. KMK-Präsidentin Eisenmann hakt jetzt nach. Baden-Württembergs Kultusministerin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann (CDU), verlangt von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) Aufklärung, ... Mehr lesen »

Philologen-Nachwuchs bezieht gegen Eisenmann Stellung: Pensionäre zurück in den Schuldienst? „Nur im äußersten Notfall“

In der Kritik: Susanne Eisenmann (CDU). Foto: Landeshauptstadt Stuttgart / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Die Jungen Philologen Baden-Württemberg haben sich skeptisch zum Maßnahmenpaket geäußert, mit dem Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) den Lehrermangel bekämpfen will. Pensionierte Lehrkräfte für den Schuldienst zurückgewinnen? Das sehen die Jungen Philologen naturgemäß kritisch: „Dies kann immer nur eine Notlösung bei akutem Lehrkräftemangel in Mangelfächern oder im ländlichen Raum sein. Sollten junge Lehrkräfte bereitstehen, muss diesen der Vorzug gegeben ... Mehr lesen »

Eisenmann will Fremdsprachen an Grundschulen erst ab Klasse 3 unterrichten lassen – doch: Die Grünen zieren sich

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann eckt beim Koalitionspartner an. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Bislang lernen baden-württembergische Schüler schon von der ersten Klasse an die erste Fremdsprache. Kultusministerin Eisenmann will das ändern – und somit Stellen gewinnen und Lernergebnisse verbessern. Aber nicht alle sind ihrer Meinung. In der Koalition ist eine baldige Entscheidung über einen späteren Start der ersten Fremdsprache nicht in Sicht. «Wir haben dem Vorschlag von Frau Eisenmann noch nicht ... Mehr lesen »

Trotz Lehrermangels – KMK-Präsidentin hofft: „Es gibt keine Abwerbeversuche zwischen den Bundesländern“

Bricht eine Lanze für das duale System: Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Trotz des deutschlandweiten Lehrermangels gibt es nach Angaben der Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann (CDU), keine Abwerbe-Aktionen unter den Bundesländern. Sie verwies auf die Stralsunder Erklärung aus dem Jahr 2009. Demnach befänden sich die Länder im Wettbewerb, verzichteten aber auf Abwerbungen, sagte die baden-württembergische Kultusministerin am Freitag in Stuttgart. Alles andere würde zu Ärger unter den Bundesländern ... Mehr lesen »

Philologen zum Paket gegen Lehrermangel: „Mit Überbrückungsmaßnahmen ist es nicht getan“

Vorlesen STUTTGART. Das heute von Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann vorgelegte Maßnahmenpaket zur Lehrergewinnung verdeutlicht dem Philologenverband zufolge, wie prekär die Unterrichtsversorgung an den Schulen des Landes ist. Die Kultusministerin „ziehe alle Register“, um mehr Lehrkräfte dorthin zu bekommen, wo sie dringend gebraucht werden, heißt es in einer Pressemitteilung. So löblich dieses Bemühen angesichts der Sachlage sei, „so klar ist aber ... Mehr lesen »

Lehrermangel: Eisenmann schränkt Teilzeit ein und kündigt Zwangs-Versetzungen an – „Es wird unangenehme Gespräche geben“

Eisenhart: Die Baden-Württembergische Kultusministerin Eisenmann kündigt Maßnahmen gegen den Lehrermangel an. Foto: Olaf Kosinsky / kosinsky.eu / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Kultusministerin Eisenmann hat einen großen Instrumentenkasten vorgestellt, um dem Lehrermangel beizukommen. Darunter sind auch Maßnahmen, die nicht jedem Lehrer schmecken dürften. Die amtierende KMK-Präsidentin kündigt schon mal an: „Es wird unangenehme Gespräche geben.“ Das Kultusministerium will an zahlreichen Stellschrauben drehen, um die Lücke von derzeit 700 unbesetzten Lehrerstellen im kommenden Schuljahr zu schließen. «Gegenwärtig besteht die Herausforderung darin, ... Mehr lesen »

Erste Reaktion auf die Schüler-Boom-Prognose: Eisenmann will Abbau von Lehrerstellen aussetzen

Bricht eine Lanze für das duale System: Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Die gestern veröffentlichte Schülerprognose der Bertelsmann-Stiftung sorgt für Wirbel in der deutschen Schulpolitik. Deutlich mehr Schüler als erwartet bedeuten einen deutlich höheren Bedarf an Lehrern und Schulgebäuden gegenüber der bisherigen Kalkulation. Die Kultusministerin von Baden-Württemberg (und amtierende KMK-Präsidentin) Susanne Eisenmann hat bereits Konsequenzen angekündigt: Sie will den geplanten Abbau von Lehrerstellen in ihrem Bundesland stoppen. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne ... Mehr lesen »

Fortbildungen: Punktekonto für jeden Lehrer – und die Schulleitung soll’s kontrollieren. GEW: „Bürokratiemonster“

Wie sinnvoll ist es, die Teilnahme von Lehrern an Fortbildungsveranstaltungen zu kontrollieren? Chemie-Verbände Baden-Württemberg / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Nichts Neues – eigentlich: Lehrer in Berlin unterliegen einer Fortbildungspflicht, die schulgesetzlich geregelt ist. Kontrolliert hat die Einhaltung allerdings bislang niemand. Das soll sich jetzt ändern: Schulleitungen sollen künftig protokollieren, wann, wie und wo die Pädagogen ihres Kollegiums sich beruflich weitergebildet haben. Die GEW spricht bereits von einem „Bürokratiemonster“. Auch in Baden-Württemberg steht eine Reform der Lehrerfortbildungen an. ... Mehr lesen »

Koalitionsknatsch? Eisenmann geht in die Offensive – und fordert von Kretschmann öffentlich 1450 neue Lehrerstellen

Hat die Forderung seiner Kultusministerin über die Medien vermittelt bekommen: Ministerpräsident Wilfried Kretschmann. Foto: Bundesrat, Henning Schacht / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) geht nach einem Zeitungsbericht mit Forderungen nach 1450 neuen Lehrerstellen in die Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2018/19. «Wenn wir den Schulen zusätzliche Aufgaben übertragen, geht das nicht ohne zusätzliche Ressourcen», sagte sie dem «Mannheimer Morgen» und der «Heilbronner Stimme». Schwerpunkte seien für sie etwa der Ausbau der Realschulen und der Ganztagsschule. Außerdem müsse das ... Mehr lesen »