Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Eisenmann

Schlagwörter Archiv: Eisenmann

Feed Abonnement

Schwarzer-Peter-Spiel beim Lehrermangel – Grüne und SPD liegen in Baden-Württemberg im Clinch

Hat's auch nicht leicht: Baden-Württembergs Kultusminister Stoch. Foto: SPD-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Grüne und SPD liefern sich derzeit ein Schwarzer-Peter-Spiel: Angesichts drohender Unterrichtsausfälle im beginnenden Schuljahr schieben sie sich gegenseitig die Schuld zu. Die Lehrer haben das Geplänkel satt und fordern eine verlässliche Planung. Kurz vor Schulbeginn haben sich Grüne und SPD über die Schuld am akuten Lehrermangel in die Haare gekriegt. Spätestens nachdem Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) jüngst eingeräumt ... Mehr lesen »

Lehrermangel: Eisenmann sieht keinen „bildungspolitischen Weltuntergang“ kommen – die Verbände schon

Hat noch Lehrerstellen zu vergeben: Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Der Lehrermangel bringt kurz vor dem Start des Schuljahres in Baden-Württemberg die Kultusministerin in Bedrängnis. Zwar müssen die Schulen mit Ausfällen rechnen, aber ein bildungspolitischer Weltuntergang stehe nicht bevor, meint sie. Die Lehrerverbände sehen das freilich anders. Mit Befürchtungen wegen Unterrichtsausfalls beginnt im Südwesten das neue Schuljahr: Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) warnt angesichts von Lehrermangel vor Engpässen im neuen Schuljahr. ... Mehr lesen »

GEW und Eisenmann zanken sich um die Frage, wie viele Lehrerstellen es zum kommenden Schuljahr weniger gibt – unstrittig ist aber: Es herrscht Bewerbermangel

Unter Druck: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Die grün-schwarze Landesregierung wollte für Ruhe an den Schulen sorgen. Doch glaubt man der Gewerkschaft GEW, ist zum Schulbeginn am Montag das absolute Gegenteil der Fall. Denn es fehlen Lehrer. Die rund 4500 öffentlichen Schulen im Südwesten haben nach Angaben der Gewerkschaft GEW etwa 700 Lehrerstellen weniger zur Verfügung als noch im vergangenen Schuljahr. «Wenn am Montag die ... Mehr lesen »

Statistiker sagen wieder steigende Schülerzahlen voraus

Einschulungsszene

Vorlesen STUTTGART. Behalten die Statstiker Recht, steigen in Baden-Württemberg ab dem Schuljahr 202/21 die Schülerzahlen wieder an. Kulstusministerin Eisenmann sieht sich durch die Prognose bestätigt, doch längst nicht alle sehen das Land gut vorbereitet. Nach Jahren sinkender Schülerzahlen erwarten Statistiker eine Trendwende. Noch bis zum Schuljahr 2020/21 werde die Zahl der jungen Leute an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden und beruflichen ... Mehr lesen »

Eisenmann will Zwerggrundschulen erhalten, doch die Konzepte dazu soll die Schulseite liefern

Dorfschule

Vorlesen STUTTGART. Den Erhalt von Zwergschulen hält Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann für problematisch. Ein Konzept zur Schließung der rund 800 kleinen Grundschulen im Land werde es aber nicht geben. Trotz Lehrermangels will Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) so genannte Zwerggrundschulen auf dem Land erhalten. «Es wird kein Schließkonzept für kleine Grundschulen geben», sagte sie dem «Reutlinger General-Anzeiger». In Zeiten des Lehrermangels ... Mehr lesen »

Hat Wanka die fünf Milliarden Euro, die sie für die Digitalisierung der Schulen versprochen hat, gar nicht? KMK-Präsidentin hakt nach

Vorlesen BERLIN. Fünf Milliarden Euro hat Bundesbildungsministerin Wanka für eine Digitalisierungsoffensive an den Schulen in Aussicht gestellt. Die Länder haben dafür die politischen Weichen gestellt. Doch es tut sich nichts – das das Geld vom Bund fließt nicht. KMK-Präsidentin Eisenmann hakt jetzt nach. Baden-Württembergs Kultusministerin und Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann (CDU), verlangt von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) Aufklärung, ... Mehr lesen »

Philologen-Nachwuchs bezieht gegen Eisenmann Stellung: Pensionäre zurück in den Schuldienst? „Nur im äußersten Notfall“

Vorlesen STUTTGART. Die Jungen Philologen Baden-Württemberg haben sich skeptisch zum Maßnahmenpaket geäußert, mit dem Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) den Lehrermangel bekämpfen will. Pensionierte Lehrkräfte für den Schuldienst zurückgewinnen? Das sehen die Jungen Philologen naturgemäß kritisch: „Dies kann immer nur eine Notlösung bei akutem Lehrkräftemangel in Mangelfächern oder im ländlichen Raum sein. Sollten junge Lehrkräfte bereitstehen, muss diesen der Vorzug gegeben ... Mehr lesen »

Eisenmann will Fremdsprachen an Grundschulen erst ab Klasse 3 unterrichten lassen – doch: Die Grünen zieren sich

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann eckt beim Koalitionspartner an. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Bislang lernen baden-württembergische Schüler schon von der ersten Klasse an die erste Fremdsprache. Kultusministerin Eisenmann will das ändern – und somit Stellen gewinnen und Lernergebnisse verbessern. Aber nicht alle sind ihrer Meinung. In der Koalition ist eine baldige Entscheidung über einen späteren Start der ersten Fremdsprache nicht in Sicht. «Wir haben dem Vorschlag von Frau Eisenmann noch nicht ... Mehr lesen »

Trotz Lehrermangels – KMK-Präsidentin hofft: „Es gibt keine Abwerbeversuche zwischen den Bundesländern“

Unter Druck: Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Trotz des deutschlandweiten Lehrermangels gibt es nach Angaben der Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Susanne Eisenmann (CDU), keine Abwerbe-Aktionen unter den Bundesländern. Sie verwies auf die Stralsunder Erklärung aus dem Jahr 2009. Demnach befänden sich die Länder im Wettbewerb, verzichteten aber auf Abwerbungen, sagte die baden-württembergische Kultusministerin am Freitag in Stuttgart. Alles andere würde zu Ärger unter den Bundesländern ... Mehr lesen »

Philologen zum Paket gegen Lehrermangel: „Mit Überbrückungsmaßnahmen ist es nicht getan“

Vorlesen STUTTGART. Das heute von Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann vorgelegte Maßnahmenpaket zur Lehrergewinnung verdeutlicht dem Philologenverband zufolge, wie prekär die Unterrichtsversorgung an den Schulen des Landes ist. Die Kultusministerin „ziehe alle Register“, um mehr Lehrkräfte dorthin zu bekommen, wo sie dringend gebraucht werden, heißt es in einer Pressemitteilung. So löblich dieses Bemühen angesichts der Sachlage sei, „so klar ist aber ... Mehr lesen »