Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Entwicklung

Schlagwörter Archiv: Entwicklung

Feed Abonnement

Ganztagsschulkongress: Zwischen Einigkeit und Diskussionsbedarf

Ganztag

NEUSS. Vielversprechende Diskussionsrunden, praxisnahe Workshops und interessante Vorträge versammelten auch am letzten Tag des Ganztagsschulkongresses zahlreiche Lehrer und pädagogische Kräfte aus dem Ganztagsbereich in Neuss. Einige Aspekte standen dabei immer wieder im Mittelpunkt: die Qualität der Ganztagsschulen, die Lehrerausbildung, die Akzeptanz des Ganztagskonzepts und das Verhältnis zwischen Pflicht und Freiwilligkeit. Zufrieden zeigte sich Herwig Schulz-Gade, Mitglied im Bundesvorstand des Ganztagsschulverbands ... Mehr lesen »

Zuerst kam das Gesicht – Neandertaler entwickelte sich stufenweise

Rekonstruktionsversuch eines Neandertalers im Museum für Vorgeschichte in Halle. (Foto: State Office for Heritage Management and Archaeology Saxony-Anhalt / State Museum of Prehistory Halle/Wikimedia CC BY 3.0)

MADRID. Wie entwickelte sich der Neandertaler? Die Wissenschaft war sich bislang uneins, ob sich alle körperlichen Änderungen gleichzeitig oder nach und nach vollzogen haben. Nun liefern Schädelfunde in Spanien neue Erkenntnisse. Bei dem Neandertaler entwickelte sich wahrscheinlich zuerst das Gesicht und dann das Hirn. Das haben Untersuchungen von mehreren 430 000 Jahre alten Schädeln aus Spanien ergeben, die von frühen Verwandten ... Mehr lesen »

Erziehung: Unsichtbare Freunde sind kein Grund zur Sorge

LÜDGE. Ich sehe was, was du nicht siehst: Wenn Kinder fantastische Gefährten erfinden, machen sich gerade Eltern oft Sorgen. Dabei sind die imaginären Begleiter sinnvoll – und tun den Kleinen gut.  Sie haben oft was kaputtgemacht, Huks und Keus. «Die machen nur Blödsinn!» hat Neele dann geschimpft, die beiden an der Hand genommen und die Treppe zu dem großen Einfamilienhaus hochgezogen. ... Mehr lesen »

Sportliche Kinder erhalten als Jugendliche bessere Noten

JYVÄSKYLÄ. Finnische Forscher haben festgestellt: Wer sich in der Kindheit viel bewegt und seine Geschicklichkeit trainiert, bekommt als Jugendlicher die besseren Noten. Der Wissenschaftler Marko T. Kantomaa vom finnischen Forschungszentrum für Sport- und Gesundheitswissenschaften in Jyväskylä hat für seine Studie Daten von 8061 Menschen ausgewertet, die 1985 oder 1986 geboren worden waren und Teil der „Northern Finland Birth Cohort“ sind. Das ... Mehr lesen »

Wer klug sein will, treibt Ausdauersport

TUCSON. Eine neue Hypothese in der anthropologischen Forschung besagt, dass Veränderungen der Muskulatur bei den frühen Menschen auch die Entwicklung des Gehirns beschleunigt haben. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Muskeln, desto mehr Gehirnmasse.  Wie „Wissenschaft aktuell“ berichtet, vermuten Wissenschafter der Universität von Illinois, dass es neben den Überlebensvorteilen durch  komplexe Hirnleistungen, die wiederum ein starkes Wachstum des Gehirns förderten, ... Mehr lesen »

Sind die Eltern vermögend, werden die Kinder erfolgreicher

MICHIGAN.Ob junge Menschen den sozialen Aufstieg – gemessen an Beruf und Einkommen – schaffen oder nicht, hängt in Deutschland, Schweden und den USA zu einem beträchtlichen Teil vom Vermögen der Eltern ab. Das ist das Ergebnis einer vergleichenden Langzeit-Studie. „Das elterliche Vermögen bildet ein privates Sicherheitsnetz für die Bildungsentscheidungen und -karrieren der Kinder“, erklärt der Soziologe Fabian Pfeffer von der ... Mehr lesen »

Lehrer beobachten Verhaltensstörungen durch Hardcore-Pornos

LONDON. Oralverkehr, sexuelle Gewalt, Gruppensex: Hardcore-Pornografie verroht die Einstellung von Kindern und Jugendlichen zur Sexualität. Das gab der Großteil britischer Lehrer in einer Befragung an.  Laut einer Befragung des britischen Times Educational Supplement (TES) glauben Dreiviertel der Lehrerinnen und Lehrer (74,6%), dass der heutzutage erleichterte Zugang zu Hardcore-Pornografie negative Folgen auf ihre Schülerinnen und Schüler hat. Mehr als ein Drittel von ... Mehr lesen »

„Ein liebenswerter kleiner Angsthase“ – Campinos Grundschullehrerin erinnert sich

METTMANN. Andreas Frege – alias Campino rockt seit 30 Jahren mit den Toten Hosen die Musikbühnen Deutschlands. Seine ehemalige Grundschullehrerin erinnert sich an einen ruhigen Jungen, der „ein bisschen angsthäsig“ war. Gerlind Falckenthal ist 90 Jahre alt – und hat ihn doch noch nicht vergessen. Andreas Frege, besser bekannt als Campino, ging früher einmal in ihre Grundschulklasse. Wie die ehemalige ... Mehr lesen »

Nobelpreisträger wurde früher von seinem Lehrer belächelt

CAMEBRIDGE. „Lächerlich“ fand ein Lehrer die Forschambitionen von Nobelpreisträger John B. Gurdon zu dessen Schulzeit. Der kann darüber heute vermutlich lachen. Irren ist menschlich. Und trotz bester Absichten können auch Lehrer mit ihrer Einschätzung manchmal daneben liegen. Wäre es nach einem seiner Lehrer gegangen, hätte der Mediziner Gurdon seine wissenschaftliche Karriere an den Nagel gehängt, bevor sie überhaupt richtig begann. ... Mehr lesen »

Intelligenzquotient ist instabiler als angenommen

LONDON (mit Kommentar). Der Intelligenzquotient (IQ) ändert sich noch bei Jugendlichen, haben Forscher der Birkbeck Universität in London jetzt herausgefunden. Bisher war man davon ausgegangen, dass der Grad an Intelligenz sich im späten Kindesalter stabilisiert. Für die Studie wurden die verbalen und die nonverbalen Fähigkeiten von Jugendlichen im Alter von 13 Jahren und erneut im Alter von 17 Jahren getestet. ... Mehr lesen »