Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Erziehung

Schlagwörter Archiv: Erziehung

Feed Abonnement

Neues zu einem umstrittenen Thema: Hausaufgaben verändern die Persönlichkeit

Nicht (nur) für die Schule, für das Leben erledigen wir unsere Hausaufgaben. Foto: paperelements / pixabay (CC0 1.0)

Vorlesen TÜBINGEN. Dass Schule nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch der Erziehung dient, manifestiert sich besonders an den Hausaufgaben. „Du musst das lernen, denn später musst Du auch Dinge tun, auf die Du gerade keine Lust hast“ gehört zu den meistverwendeten Gemeinplätzen, mit denen genervte Eltern ihre Sprösslinge zu Erledigung der heimischen Lektionen zu motivieren versuchen. Tatsächlich verändern Hausaufgaben die ... Mehr lesen »

Kindererziehung: Gilt künftig Smartphone statt Schule – oder hilft der Blick auf die afrikanische Kultur?

Im Alltag bleiben nach Meinung von Horst W. Opaschowski Eltern, Geschwister und beste Freunde die wichtigsten Berater der Jugendlichen. Foto: natureaddict / pixabay (CC0)

Vorlesen HAMBURG. Die schleichende Revolution der Erziehung in Deutschland ist offenbar im vollen Gange. Laut einer aktuellen Studie erwartet eine deutliche Mehrheit, dass zukünftig elektronische Medien die Kindesentwicklung stärker beeinflussen werden als Eltern und Lehrer. Studieninitiator Horst W. Opaschowski warnt allerdings vor voreiligen Schlüssen. Lehrerin Marie-Christine Ghanbari plädiert indes für eine stärkere Orientierung der Erziehung an der afrikanischen Kultur. Der ... Mehr lesen »

Neue Rechte stellt Demokratie radikal infrage – war die antiautoritäre Erziehung zu erfolgreich? Forscher fordert Umdenken in der Pädagogik

Vorlesen HAMBURG. Die Neuen Rechten stellen die Pädagogik vor neue Aufgaben. Nahmen Denker und Pädagogen lange Zeit an, dass die Erziehung zum mündigen, kritischen Staatsbürger Extremisten quasi automatisch den Nährboden entzieht, müssen sie jetzt mit ansehen, dass gerade die Rechtspopulisten besonders kritisch sind. Es ist Zeit, in der Erziehung umzudenken, fordert der Politikwissenschaftler Yascha Mounk in der aktuellen Ausgabe der ... Mehr lesen »

VBE: Schul- und Verwaltungsreformen schön und gut, aber: Setzt endlich auch bei Eltern an, liebe Politiker!

Vorlesen STUTTGART. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg ist mit einer Initiative in der Schulpolitik vorgeprescht, die die Eltern in den Fokus nimmt. In einer Pressemitteilung begrüßt der VBE zwar die Ankündigung von Kultusministerin – und KMK-Präsidentin – Susanne Eisenmann (CDU), die Strukturen der Bildungsverwaltung im Ländle neu zu ordnen. Wenn aber das Thema Erziehung nicht in den Blick ... Mehr lesen »

Hotpants-Verbot in der Schule? VBE rät Kollegien zur Gelassenheit – und betont: Erziehung (auch in Kleidungsfragen) ist vor allem die Pflicht der Eltern

Wie hot dürfen Hotpants in der Schule sein? Foto: Comrade King / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. So regelmäßig wie jedes Jahr Weihnachten kommt, wird bei den ersten heißen Ta­gen des Sommers in der Öffentlichkeit auch der Ruf nach mehr „Zucht und Ord­nung“ bei der Kleidung von Schülerinnen und Schülern laut – stellt der VBE Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung fest. „Da sind Bildungsan­stalten mit Schuluniformen fein heraus“, heißt es. Bei allen anderen Schulen sei der ... Mehr lesen »

Was Erziehungsberater Eltern raten, die ihre Kinder zum Lernen motivieren wollen: Loben – und bloß nicht über Lehrer schimpfen!

Eltern sollten die Nachmittage entspannt angehen - raten Experten. Foto: vicki watkins / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Mit gezielter Unterstützung sollten Eltern ihre Kinder zum Lernen motivieren, sagen Erziehungsexperten. Was garantiert nach hinten losgeht: über die Schule (oder die Lehrkräfte) schimpfen. Eine Fachfrau warnt Familien vor zu viel Stress am Nachmittag. Die meisten Kinder freuen sich vor der Einschulung auf ihren neuen Lebensabschnitt. Endlich Schulkind! Aber die Umstellung von der spielerischen Kindergartenzeit zum Lernen in ... Mehr lesen »

VBE gibt Kretschmann Recht: Eltern müssen ihre Kinder besser erziehen

oll ein Machtwort sprechen: Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann. Foto: Bündnis 90 / Die Grünen / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. „Dieses ständige Gemotze muss aufhören.“ Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), der auf dem Gewerkschaftstag der GEW mit dieser Äußerung Eltern kritisiert (und den Widerspruch von Elternverbänden provoziert) hat, bekommt jetzt Unterstützung – von Lehrerseite. Der VBE Baden-Württemberg betont in einer Pressemitteilung, Schule gelinge vor allem dann, wenn Eltern und Lehrkräfte Ziele gemeinsam verfolgen würden. Das geschehe aber zu ... Mehr lesen »

Ein paar Schläge haben noch keinem Kind geschadet? Von wegen – Studie zeigt Zusammenhang zwischen „harter“ Erziehung und Schulversagen auf

Eine gewaltsame Erziehung hat Folgen - und zwar andere, als sich viele Erwachsene vorstellen. Foto: pixabay (CC0)

Vorlesen PITTSBURGH.  In so manchem Kopf sitzt dieser Erziehungsgedanke noch immer: Eine harte Hand hat noch keinem geschadet. Tatsächlich wird fast ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland von Erwachsenen immer wieder geschlagen. Den Lebenserfolg eines Kindes kann ein extrem strenges Elternhaus durchaus schmälern, bestätigt jetzt eine US-Studie. Eine besonders strenge Erziehung führt nicht zu besonders guten Leistungen – ... Mehr lesen »

Intelligente Grundschüler sind nicht moralischer – Psychologen raten Lehrkräften: Genauso erziehen!

Intelligente Kinder sind nicht empathischer. Foto: r. nial bradshaw / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Von intelligenten Kindern wird oft erwartet, dass sie sich auch besonders anständig verhalten. Zu Unrecht: Das moralische Denken von Kindern entwickelt sich unabhängig von ihrer Intelligenz. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (Dipf) in Frankfurt. Sie haben dafür 129 Sechs- bis Neunjährige untersucht. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift «Frontiers in Psychology» ... Mehr lesen »

Der Chor der krähenden Babys: Ab wann ist musikalische Früherziehung sinnvoll? Eine Berliner Musiklehrerin sagt: Ab drei Monaten

Wer mit Kind studieren will, braucht gute Nerven. Foto: Pedro Klien / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Tanzende Eltern und Babys mit Rasseln. Die Musikkurse von Louise Watts sind für beide Seiten bestimmt. Es geht um Spaß und um den Zugang zur Musik. Musikunterricht für Babys? Nein, es handelt sich um keine Schule für Wunderkinder, in der Einjährige Tonleitern auf und ab singen. In den Kursen von Louise Watts singen hauptsächlich die Eltern – und ... Mehr lesen »